FANDOM


Ahorisha +
Bedeutung Gewolltes Kind
Art Loxodonta africana
Geschlecht Feminin weiblich
Großeltern väterlicherseits: Tembo, Sabi
Mutter Bibi
Vater Abu
Geburtsort Zoo Halle
Geburtsdatum 22.09.2015
Geschwister Tatu Chinara +
Halbgeschwister mütterlicherseits: Matibi, Panya;

väterlicherseits: Tamika, Ayo

Sterbeort Zoo Halle
Todestag 22.09.2015

Ahorisha war ein Afrikanisches Elefantenkuhkalb, das am 22.09.2015 im Zoo Halle zur Welt kam und gleich darauf von seiner Mutter Bibi getötet wurde.


Ahorisha war Bibis vierter Nachwuchs und ihre vierte Tochter. 1999 wurde Matibi im Tierpark Berlin geboren und 2006 abgegeben und so von ihrer Mutter getrennt. 2007 kam Panya zur Welt, die dann mit Bibi in den Zoo Halle reiste und weiterhin mit ihr dort lebt. Bereits 2013 brachte Bibi ein drittes Kalb zur Welt, das sie gleich anschließend tötete und das - wie Ahorisha - nach seinem Tod einen Namen erhielt (Tatu Chinara).

Die bevorstehende Geburt von Ahorisha zeichnete sich u.a. auch dadurch ab, das die dominante Kuh der dortigen Gruppe, Mafuta, mit aufgestellten Ohren Drohgebärden nach außen richtete. In der Folge wurde die Elefantenanlage geschlossen, um der trächtigen Kuh Ruhe zu verschaffen. Am 21.09.2015 am frühen Abend traten bei Bibi die ersten Wehen ein. Gegen 23:30 Uhr platzte die Fruchblase, und kurz nach Mitternacht wurde dann das vierte Kalb von Bibi geboren. Gegen die Erwartungen versuchte dann Mafuta, die Mutter von massiven Kopfstößen gegen ihren Nachwuchs durch Abdrängen abzuhalten, allerdings war ihr Eingreifen zu spät, da Bibi unmittelbar das Neugeborene angriff und vermutlich deshalb zu Tode brachte. Durch den Entschluss des Zoos, die Geburt inmitten der Gruppe stattfinden zu lassen, hatten auch die Mitarbeiter keine Gelegenheit, in diesem Fall noch einzugreifen. Der Angriff wird auf die Geburtsschmerzen bei Bibi zurückgeführt, die nach der ersten Attacke sich auch abdrängen ließ und sich beruhigte. Anschließend wandte sie sich dem toten Kalb zu und versuchte es aufzurichten. Erst nach mehreren Stunden konnte Bibi dann von ihrem Nachwuchs abgebracht werden. Der Körper wurde dann in die tiermedizinische Pathologie nach Leipzig gebracht.

Die Bewertung des Geschehens zeigte neben dem tragischen Vorfall auch positive Anzeichen: So verhielten sich die Elefantenkühe, die sich nicht alle sehr nahestehen, durchaus ein natürliches Verhalten während der Geburt, indem sie die Mutter schützten und auch Anteil an dem Kalb nahmen. Insbesondere die dominante Mafuta, zu der Bibi an sich keine enge Bindung aufwies, zeigte sich hier durchaus in der Position der Matriarchin, die bei drohendem Angriff auf das Kalb zu dessen Schutz Bibi abzudrängen versuchte, was ihr dann letztlich auch gelang. Zudem zeigte sich auch, dass Bibi nach ihrem Angriff die Mutterrolle annahm und sich um das Kalb bemühte sowie dann lange nach dessen Tod bei ihm verweilte. Daher gibt es auch die Entscheidung, die ausstehenden Geburten bei Bibis Tochter Panya sowie bei Tana ebenfalls in der Gruppe geschehen zu lassen.

Wie bei ihrer Schwester Tatu Chinara entschieden sich die Pfleger, dem Kalb einen Namen zu geben, um sich besser davon verabschieden zu können. Die Wahl fiel auf Ahorisha, was "gewolltes Kind" bedeuten soll.

Ahorisha ist nach ihrer Schwester Tatu Chinara der zweite Nachwuchs ihres Vaters Abu, der 2001 im Tiergarten Schönbrunn in Wien geboren wurde und derzeit im Zoo Halle lebt.

Die pathologische Untersuchung ergab eine Vielzahl von kleinen und mittleren Blutungen (als Folge von Bibis Attacke), die zu einem Kreislaufversagen führten. Demnach trat der Tod wenige Minuten nach dem Angriff ein.

WeblinksBearbeiten

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki