FANDOM


Ananda Yingthway
Bedeutung Sohn des Größten
Art Elephas maximus
Geschlecht Maskulin männlich
Mutter Htoo Yin Aye
Vater Radza +
Geburtsort Zoo Emmen
Geburtsdatum 25.02.2008
Charakter aufgeweckt
Geschwister Mong Tine, Thuya
Halbgeschwister mütterlicherseits: Ma Palai, Than Myan +; väterlicherseits: Zuze, Myo Set Kaung, Marlar, Unt Bwe +, Swe Zin, Yoe Ma, Ein She Min, Einga-Tha, Shwe Myarr, Thura +, Radza junior, Ravi
EEP-Nummer 200803

Ananda Yingthway (auch kurz Anandá) ist ein junger Asiatischer Elefantenbulle im französischen Zoo Maubeuge. Er ist der Sohn des Emmener Zuchtpaares Htoo Yin Aye und Radza, der als der größte Asiatische Elefantenbulle der Niederlande bzw. Europas galt. Daher hat Anandá auch seinen Namen, der in birmanischer Sprache "Sohn des Größten" bedeutet.

Anandás GeburtBearbeiten

Ananda Yingthway wurde am 25.02.2008 im Zoo Emmen geboren. Seine Mutter wurde bei der Geburt von ihrer Tochter Ma Palai unterstützt, die eine Halbschwester von Anandá ist. Erst eine Woche vorher wurde bekannt, dass Htoo Yin Aye trächtig war. Der kleine Bulle wog bei der Geburt schon 130 kg. Die Geburt fand inmitten der Herde statt, einschließlich seines Vaters Radza, der laut Elefantentagebuch mit erhobenem Rüssel dabei gestanden haben soll. Nach der Geburt wurde Anandá mit Mutter und Schwester vorübergehend von der übrigen Herde getrennt und zunächst im Elefantenhaus gehalten.

Leben im Zoo EmmenBearbeiten

Neben seiner Halbschwester Ma Palai lebten seinerzeit eine Reihe von Halbgeschwistern im Emmener Dierenpark, die mit Anandá über den gemeinsamen Vater Radza verwandt sind. Vor allem die jüngeren unter ihnen sind dort Anandás Spielgefährten. Außerdem lebte mit Letsongmon noch ein Sohn von Naing Thein, dem Vorgänger von Radza in Emmen, bis 2010 im Dierenpark. Anandás Halbbruder Than Myan von mütterlicher Seite hat den Park im Juli 2008 zusammen mit dessen Halbbruder Kan Kaung verlassen und ist ins Dierenrijk in Mierlo (ebenfalls in den Niederlanden) gezogen. Ananda Yingthways erstes Jahr wird in Anekdoten beschrieben im Elefantentagebuch des Dierenparks Emmen von März 2008 bis Juni 2009. Am 06.02.2011 wurde Anandás Bruder Mong Tine geboren. Nach dieser Geburt wurde der Neugeborene mit Mutter und Halbschwester Ma Palai zunächst abgetrennt, während sich Anandá draußen unter seinen Halbbrüdern aufhielt.

"Puberende Olifant"Bearbeiten

In der Nachfolge seines Halbbruders Unt Bwe wurde Anandá wegen seiner Bullkalbspiele im Frühjahr 2012 von der Elefantengruppe getrennt. Er hatte die hochträchtige Htoo Kin Aye, die am 22.05.2012 ein weiteres Bullkalb namens Thura zur Welt brachte, belästigt und dazu auch seine Stoßzähne eingesetzt und ansonsten ausgetestet, ob er nicht der stärkste Elefant auf der Anlage ist. Deshalb wurde er in das Bullengehege gebracht, das von seinem Vater Radza+ nie benutzt wurde. Um in das Nachtquartier im Elefantenhaus zu kommen, musste Ananda eine Treppe benutzen, was er aber ohne Probleme meisterte.

Die Abgabe der "Htoo-Yin-Aye-Familie"Bearbeiten

Obwohl zunächst für Anandá eine Unterbringung in einem anderen Zoo gesucht wurde, brachte man ihn doch nach dem Tod der früheren Leitkuh Htoo Kin Aye wieder mit seiner Familie zusammen, die nach Konflikten mit Htoo Kin Ayes Familie von dieser getrennt wurde. Zunächst zeichnete sich ab, dass er mit seiner Mutter Htoo Yin Aye, seiner Halbschwester Ma Palai und seinem jüngeren Bruder Mong Tine im März 2013 in den Zoo Osnabrück überwechseln sollte. Bei den dazu nötigen Untersuchungen wurden aber bei ihm und seiner Mutter Antikörper gegen Tuberkulose festgestellt, so dass die ganze Überführung fraglich wurde und schließlich nicht stattfand. Im Laufe des Jahres 2013 wurde dann festgestellt, dass weder bei Anandá noch bei Htoo Yin Aye Tuberkulose festgestellt werden konnte. In dieser Zeit brachte Htoo Yin Aye allerdings ein weiteres Bullkalb, das den Namen Thuya erhielt, zur Welt. Infolgedessen scheint Anandá selbst wieder von seiner Familie getrennt worden zu sein, die schließlich ohne ihn im Dezember 2013 in das Dierenrijk bei Eindhoven wechselte.

Erneute Trennung von den Emmener ElefantenBearbeiten

Während seine Mutter und seine Brüder ins Dierenrijk reisten, blieb Anandá zunächst in Einzelhaltung zurück. Im Januar 2014 wurde dann berichtet, er halte sich zusammen mit seinem Halbbruder Yoe Ma, dem ältesten Jungbullen der "gegnerischen" Familie von Htoo Kin Aye in Emmen, in einem abgetrennten Bereich der Elefantenanlage auf. Zunächst mussten sich beide (wieder) aneinander gewöhnen, ohne dass die beiden Jungtiere Probleme bereiteten. Sie wurden dabei im Training auf einen Umzug vorbereitet.

Leben im Zoo MaubeugeBearbeiten

Am 02.04.2014 wurden Anandá und Yoe Ma in die Transportboxen gebracht, verladen und in den französischen Zoo de Maubeuge im Département du Nord an der belgischen Grenze überführt, wo sie anscheinend am Morgen des 03.04.2014 eintrafen. Der Zoo de Maubeuge hielt bis dahin die älteren Kühe Daisy und Dina, die zuvor Mitte März 2014 in einen Zoo auf Mallorca gebracht worden waren. Wie viele seiner Vorgänger aus Emmen (die Söhne von Naing Thein und die älteren Söhne von Radza) wird Anandá nun zusammen mit Yoe Ma zunächst für einige Jahre in einer Jungbullengruppe leben. Mit der Abreise von Anandá lebt in Emmen nun eine reine Familiengruppe mit Mingalar Oo als Matriarchin anstelle ihrer verstorbenen Mutter Htoo Kin Aye+. Beim Transport hat Ananda sich an der Fußkette verletzt. Wahrscheinlich hat er immer wieder versucht sich von dieser Kette zu befreien. Die blutende Wunde ist aber schnell verheilt. Er wog beim Transport 1.600 kg und war somit 300 kg schwerer als sein Halbbruder Yoe Ma.

WeblinksBearbeiten

Elefanten im Zoo de Maubeuge, Frankreich
Asiatische Elefanten
Kühe: -
Bullen: Ananda Yingthway (2008) | Yoe Ma (2008)

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki