FANDOM


Asha
Bedeutung Hoffnung
Art Elephas maximus
Geschlecht Feminin weiblich
Urgroßeltern Chieng Mai+, Ida+
Großeltern väterlicherseits: Chang, Thi Ha Way mütterlicherseits: Chinto+, Malicia
Mutter Angèle
Vater Assam
Geburtsort Zoo Budapest
Geburtsdatum 14.02.2013
Geschwister -
Nachkommen -
Charakter -
EEP-Nummer 201303

Das Asiatische Elefantenkuhkalb Asha lebt im Zoo Budapest (Fővárosi Állat- és Növénykert) in Ungarn.

Asha wurde am 14.02.2013 am frühen Morgen im Zoo Budapest geboren. Nach Schätzungen wog sie bei der Geburt 75 kg und war 85 cm hoch. Ihre Mutter ist die im Zoo La Palmyre in Frankreich geborene Angèle, die damit erstmals ein Kalb geboren hat. Vater von Asha ist Assam, der im Zoo Chester (England) zur Welt kam. Somit ist Asha der Nachwuchs von zwei selbst in einem Zoo geborenen jungen Elefanten. Die letzte Elefantengeburt im Budapester Zoo hatte 1961 stattgefunden.

Nach der Geburt, die vom Zoo als "Valentinsbaby" bekannt gegeben wurde, war das Elefantenhaus für Besucher zunächst geschlossen, um Mutter und Tochter Ruhe für ein erstes Kennenlernen zu geben. Da das Kalb nach einem Tag noch nicht getrunken hatte, wurde Asha zunächst ab dem 15.02.2013 morgens künstlich ernährt. Nach Zooangaben war sie auch in den ersten Stunden nicht auf der Suche nach den mütterlichen Gesäuge, obwohl sich Angèle offenbar gut um ihr Kalb kümmerte. Um wenig Risiko bei der Zufütterung zu begehen, wurde mit Erfolg versucht, Angèles Muttermilch abzumelken, um der kleinen Elefantin zuzufüttern, da das Kolostrum in der Milch die Immunabwehr des Kalbes stärkt. Dies gelang zweimal, so dass Asha ausreichend gefüttert werden konnte. Auch versuchte sie dann, wenn auch zunächst vergeblich, die mütterliche Brust zu finden. Bereits am 16.02.2013 konnte aber berichtet werden, dass Asha nun auch bei ihrer Mutter trank. Sukzessive saugte sie dann auch an beiden Seiten, so dass weitere Maßnahmen durch die Pfleger sich erübrigten.

Schon am 20.02.2013 wurde vom Zoo vermeldet, dass Asha mit ihrer Mutter für kurze Zeit draußen zu sehen war.

Am 21.02.2013 eröffnete der Zoo Budapest eine Abstimmung zur Namensvergabe nach Vorschlägen, die nach Ashas Geburt eingegangen waren. Neben Asha lagen für die Auswahl vor Amelie, Anita, Angyalka, Aurora und Aishwarya. Wie bei den Eltern war also vorgesehen, dass auch der Name der Tochter mit dem Buchstaben "A" beginnen sollte. Bei einer Teilnahme von 200.000 Personen fiel die Wahl auch Asha, was auf Sanskrit "Hoffnung" bedeuten soll.


WeblinksBearbeiten

Elefanten im Zoo Budapest, Ungarn
Asiatische Elefanten
Kühe: Angèle (2001) | Asha (2013)
Bullen: Assam (2000)

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki