FANDOM


Aung Si +
Bedeutung Klang des Volkes
Art Elephas maximus
Geschlecht Maskulin.gif männlich
Mutter Thi Ha Phyu
Vater Naing Thein
Geburtsort Zoo Emmen
Geburtsdatum 03.03.2002
Sterbejahr April 2017
Geschwister Tsje Pyan+
Halbgeschwister väterlicherseits: Mingalar Oo, Bo Gyi+, Kan Yome+, Ant Bwe Lay, Aung Naing Lay, Maung Htoo, Ma Palai, Ma Ya Yee, Aung Bo, Kan Kaung+, Than Myan+, Letsongmon; mütterlicherseits: Maha Kumari
Charakter verspielt
EEP-Nummer 200202

Aung Si+ war zusammen mit seinem Halbbruder Aung Bo, seiner Mutter Thi Ha Phyu und seiner bereits verstorbenen Tante Khaing Lwin Htoo+ einer der ersten Bewohner des Kölner Elefantenparks. Aung Si wurde im Zoo von Emmen am 03.03.2002 geboren. Vater ist der Bulle Naing Thein, der jetzt im Zoo Leipzig lebt.

Aung Si+ ist ein schlankes Tier mit hohen Beinen und kaum sichtbaren Stoßzähnen. Sein Erkennungsmerkmal sind die nach vorne gebogenen Ohrränder. Wie es sich für Halbwüchsige gehört trainiert er sein Können in Kampfspielen mit Aung Bo und Sang Raja.

Am 20. April 2007 hat Aung Si+ zusammen mit seinem Halbbruder Aung Bo den Kölner Zoo verlassen und lebt jetzt in der Nähe von Sevilla in Spanien (La Reserva del Castillo de las Guardas) in einer reinen Bullengruppe. Mit zwei weiteren dortigen Bullen, Tsje Pyan+ und Maung Htoo, sind Aung Si und Aung Bo verwandt: alle haben den selben Vater, Naing Thein. Tsje Pyan+ ist sogar ein Bruder von Aung Si+, er hat ebenfalls Thi Ha Phyu zur Mutter.

In 2015 ist Aung Si schon zu einem wirklich großen Bullen herangewachsen. Er dürfte mittlerweile auch seinen älteren Bruder Tsje Pyan+ an Schulterhöhe und Gewicht überholt haben. Sein Halbbruder Than Myan+ sucht oft seine Nähe und orientiert sich mehr an ihm, denn an dem älteren Tsje Pyan+.

Im April 2017 sind sechs der sieben asiatischen Elefantenbullen an einer Nahrungsmittelvergiftung verstorben; zuerst Euan, dann die fünf Bullen aus Emmen. Nur der jüngste Dimas aus dem Tierpark Berlin hatte scheinbar weniger der mit Clostridien vergifteten Luzerne-Silage gefressen.


WeblinksBearbeiten

Asiatische Elefanten
Kühe: -
Bullen: Tsje Pyan | Aung Si (2002) | Kan Kaung (2002) | Than Myan (2002) | Euan (2004) | Unt Bwe (2006) | Dimas (2010)

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki