FANDOM


Baby Q +
Bedeutung Bezeichnung mit dem vorgesehenen Anfangsbuchstaben eines möglichen späteren Namens
Art Elephas maximus
Geschlecht Maskulin männlich
Großeltern väterlicherseits: Chieng Mai, Ida +; mütterlicherseits: Luka, Khaing Phyo Phyo
Mutter May Tagu
Vater Chang
Geburtsort Planckendael, Belgien
Geburtsdatum 22.04.2015
Halbgeschwister väterlicherseits: Karha +, Sithami, Tara, Karishma, Po Chin, Assam, Tunga, Jade +, Tom, Qiyo
Charakter
EEP-Nummer
Sterbeort Planckendael, Belgien
Todestag 20.05.2015

Baby Q ist die (vorläufige) Bezeichnung für das Asiatische Elefantenbullkalb, das am 22.04.2015 im belgischen Tierpark Planckendael geboren wurde. Nach den Regeln des Tierparks werden alle 2015 dort zur Welt gekommenen Tiere mit einem Namen versehen, der mit dem Buchstaben "Q" beginnt[1].

Die GeburtBearbeiten

Baby Q kam nach einer Tragzeit von 605 Tagen am 22.04.2015 gegen 4:50 Uhr in Planckendael zur Welt. Seine Mutter ist die 2005 im englischen Port Lympne Wild Animal Park geborene May Tagu, eine Tochter der ebenfalls in Planckendael lebenden Khaing Phyo Phyo und des heute im Zoo Osnabrück stehenden Luka. Für May Tagu ist Baby Q der erste Nachwuchs. Die Geburt fand im Elefantenhaus im Beisein der anderen Elefanten statt. Neben May Tagu und ihrer Mutter besteht die Gruppe aus May Tagus Halbschwester Kai-Mook sowie den Kühen Dumbo und Yu Yu Yin. Obwohl die anderen Kühe das Kalb zu akzeptieren schienen, ließ die junge und unerfahrene Mutter keinen Artgenossen an ihr Kalb heran. Bei den Versuchen, es zu schützen, stieß es ihren Nachwuchs um, der gerade versuchte, in den Stand zu kommen, und so anscheinend wiederholt durch ihre eigene Art von Fürsorge von ihr geschwächt wurde. Die anderen Kühe kamen nicht dazwischen und ließen May Tagu gewähren.

Onervaren moeder, maar toch positieve tekenen00:54

Onervaren moeder, maar toch positieve tekenen

Probleme mit dem Säugen und dem StehenBearbeiten

Im Laufe des Vormittags wurde Baby Q von seiner Mutter getrennt und in einer eigenen Versorgungsbox untergebracht, von wo aus er in Sichtkontakt mit May Tagu blieb. Auch Yu Yu Yin zeigte sich an dem Kalb interessiert. Dort sollte er erstmals gefüttert werden. Der Tierarzt verabreichte ihm Kolostralmilch. Durch die Fütterung zeigte sich, dass Baby Q auch saugen und schlucken konnte. Allerdings kam er nach seinen ersten Versuchen nicht wieder auf die Beine.

Am anderen Morgen war die Situation weitgehend unverändert. Baby Q trank und schlief, konnte aber nicht selbständig stehen. Es wurde dann mit "kunstmelk" gefüttert, allerdings hängt für die längerfristige Lebensfähigkeit viel davon ab, dass das Kalb von seiner Mutter gesäugt wird.

Zusammenführung mit den KühenBearbeiten

Am 24.04.2015 machte Baby Q seine ersten Schritte auf der großen Innenanlage des Elefantenhauses. Als nächster Schritt ist nun vorgesehen, es mit May Tagu und Yu Yu Yin zusammenzubringen. Es kam auch zu Rüsselkontakt zwischen Mutter und Sohn durch die Gitter hindurch. Am Folgetag wurden beide zusammengebracht, um die Mutter-Kalb-Bindung zu verstärken, allerdings hat May Tagu nur teilweise Interesse an ihrem Nachwuchs und hat ihr Kalb bisher auch noch nicht gesäugt. Insgesamt wurde Baby Q mit der Elefantengruppe zusammengeführt, die zwar mit Ruhe auf den Nachwuchs reagierte, ihm gegenüber aber nur geringes Interesse zeigte. Nach wie vor wurde Baby Q mit Ersatzmilch aus Milchpulver gefüttert, allerdings auch mit Muttermilch. Vor der Geburt waren beide trächtigen Kühe, May Tagu und ihre Mutter Khaing Phyo Phyo, dahin trainiert worden, dass die künftige Muttermilch auch abgemolken werden konnte. Dies gelang nun besser bei Baby Qs Großmutter Phyo Phyo, wobei die Menge nicht ausreichend war und die Zusammensetzung der Milch vorgeburtlich differiert von der Muttermilch nach der Geburt. May Tagu ließ das Abmelken hingegen kaum zu. Baby Q wurde in einem eigenen Bereich gefüttert, der für die Kühe nicht zugänglich ist.

Abtrennung, Fütterung und GelbsuchtBearbeiten

Am 29.04.2015 wurde Baby Q zur Erholung zeitweise von den anderen Elefanten getrennt. Bis zum 30.04.2015 verringerte sich sein Gewicht von 94 kg bei seiner Geburt auf nunmehr 81 kg. Am 04.05.2015 hatte es wieder 4 kg zugenommen.

Am 06.05.2015 berichtete Planckendael, dass Baby Q an der Gelbsucht erkrankt wäre und seine Haut blätterte. Daher wurde es mit zusätzlichen Vitaminen und Mineralstoffen versorgt. Insgesamt blieb das Gewicht eher niedrig. Baby Q hat seinen eigenen Versorgungstrakt und zugleich Sichtmöglichkeiten mit seiner Mutter und den übrigen Kühen.

Da das Gewicht von Baby Q weiterhin besorgniserregend blieb, wurde beschlossen, eine Untersuchung unter Narkose durchzuführen, um die Ursachen für den Gewichtsverlust (am 19.05.2015 bei einem Gewicht von 85,5 kg) besser zu verstehen, da Baby Q an sich gut trinkt, aber hinter dem erwartbaren Gewicht von 115 bis 120 kg deutlich zurückbleibt. Dies geschieht auf den Rat der Universität Gent und des Zuchtbuchführers hin.

TodBearbeiten

Die Untersuchung zeigte eine stark geschwollene Leber und ein Geschwulst im Unterleib. Der Befund war so gravierend, dass entschieden wurde, das Kalb anscheinend unmittelbar nach der Untersuchung am 20.05.2015 abends einzuschläfern, da eine dauerhafte Lebensfähigkeit für Baby Q so nicht gegeben war. Eine Obduktion und die Untersuchung von Gewebeproben sollen weitere Aufschlüsse über Baby Qs Verfassung bringen. May Tagu und die anderen Kühe konnten von Baby Q noch Abschied nehmen.

Vater von Baby QBearbeiten

Vater von Baby Q war der 1981 im Zoo Kopenhagen geborene Chang, ein erfahrener Zuchtbulle und vielfacher Vater, der seit Oktober 2012 in Planckendael lebt.

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Vgl. Grootste liefdesbaby ooit geboren in Planckendael, Abschnitt "Naam met een Q"

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki