FANDOM


Bamba
Art Loxodonta africana
Geschlecht Feminin weiblich
Mutter unbekannt
Vater unbekannt
Geburtsort Südafrika
Geburtsjahr 1989
Nachkommen -
EEP-Nummer

Die Afrikanische Elefantenkuh Bamba lebt seit 1994 in der Planète Sauvage, einem Safaripark in Port-Saint-Père in der Nähe von Nantes.

Bamba wurde etwa 1989 in Südafrika geboren. Zusammen mit dem Bullen Jumbo+ wurde sie schon im Folgejahr nach Frankreich importiert und lebte dort zunächst mit Jumbo+ auf der Elefantenanlage im Zoo La Boissière-du-Doré in der gleichnamigen Ortschaft im Département Loire-Atlantique. Zusammen verweilten sie dort bis 1994.

In jenem Jahr wurden beide Elefanten an die Planète Sauvage im nahe gelegenen Port-Saint-Père abgegeben. Es ist nicht genau bekannt, auf welche Elefanten Bamba und Jumbo+ dort stießen. Der "Wild-Planet" hatte erst 1992 eröffnet. Möglicherweise lebten dort bereits die Afrikanischen Kühe Kiki und Zulu+. Zulu+ starb in Port-Saint-Père mit 28 Jahren im Jahr 2000. Jumbo+ folgte ihr am 13.07.2003 (nach der Attacke einer älteren Kuh[1]) in den Tod. Er war bisher der einzige Elefantenbulle in der "Planète", so dass für die Kühe keine Zuchtgelegenheit bestand. Im Frühjahr 2003 kamen die beiden Afrikanerinnen Flossie+ und Flora nach Port-Saint-Père, von denen Flossie+ bereits ein Jahr später ebenfalls starb. Danach lebte Bamba mit Kiki und Flora zusammen.

Im Dezember 2004 kam dann die bislang letzte Afrikanerin des Kölner Zoos, Pretti+, in die Planète Sauvage. Diese war nun die älteste der vier Afrikanerinnen, die im Safaripark seitdem zusammen auf einer sechs Hektar großen Anlage leben. Bald nach Prettis+ Ankunft wurde berichtet, dass Bamba mit ihr Freundschaft geschlossen und zwischen ihr und den anderen Kühen vermittelt habe. Jüngere Nachrichten aus Port-Saint-Père liegen nicht vor.

LiteraturBearbeiten

  • Von Köln nach Port St. Père (Safaripark Planète Sauvage), Frankreich: 0,1 Afrikanischer Elefant "Pretty", in: Elefanten in Zoo und Circus, Nr. 7 (Mai 2005), S. 21.

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Safaripark Planète Sauvage Port St. Père (Nähe Nantes), in: Elefanten in Zoo und Circus, Nr. 7 (Mai 2005), S. 34.
Elefanten in der Planète Sauvage, Port-Saint-Père, Frankreich
Afrikanische Elefanten
Kühe: Kiki | Flora | Bamba
Bullen: -