FANDOM


Der Tier- und Vergnügungspark Bellewaerde wurde am 3.Juni 1954 in der Nähe von Ieper (Ypern) in Belgien eröffnet. Neben dem Tierpark gibt es Fahrgeschäfte im Park und auch in den Tieranlagen verkehren diverse Bahn- und Wassergebundene Fahrgeschäfte.

Die erste ElefantenkuhBearbeiten

Die Elefantenhaltung im Bellewaerde geht auf das Jahr 1969 zurück. Im Mai wurde aus dem französischen Zoo Maubeuge die ca. 21-jährige Kuh Mony+ übernommen. Mony+ und Yong+ waren die beiden Elefantenkühe im Zoo Maubeuge. Yong+ verblieb in Maubeuge bis sie dort 1987 verstarb. Mony+ lebte bis zum 14.August 1998 in Ieper und wurde somit ca. 50 Jahre alt. Sie hat in ihrem Leben viele Kinder auf dem Rücken getragen. Elefantenreiten war seinerzeit ein wichtiger Punkt im Tier- und Vergnügungspark.

JungbullenhaltungBearbeiten

Erst am 20.August 2004, also sechs Jahre später, wurde mit der Elefantenhaltung wieder neu begonnen. Ein Pfleger wurde zusammen mit der Kuratorin zur 'First European Elephant Management School' nach Hamburg geschickt und ein Target-Training wurde nach Ankunft der beiden Jungbullen durch Alan Roocroft durchgeführt. Po Chin und Assam kamen aus dem Zoo Chester in England und blieben 5 bzw. 6 Jahre im Bellewaerde. Jedoch stritten sich die beiden etwa gleichstarken Jungbullen ständig, sodass das kleine Außengehege später mittig geteilt wurde.

Am 28 Oktober 2009 wurde Assam als Zuchtbulle zum Zoo Budapest nach Ungarn gebracht und auf dem Rückweg wurde der Jungbulle Fahim aus dem Zoo Zürich im Bellewaerde eingestellt.

Po Chin konnte im April 2010 als Zuchtbulle an das nahegelegene Pairi Daiza abgegeben werden. Sein Vollbruder Tunga+ nahm zwei Tage später am 21.04.2010 seinen Platz ein. Die Außenanlage wurde wieder zusammengelegt, denn Tunga war dominant und recht verspielt im Umgang mit dem kleineren Fahim, dem zudem auch noch seine kleinen Stoßzähne abbrachen. Leider verstarb Tunga+ am 29.10.2017 plötzlich und unerwartet. Seitdem ist Fahim allein im Bellewaerde.

Zum Ende der Saison, Sommer 2018, soll Fahim der neue Zuchtbulle im Zoo La Palmyre werden. Ein Kistentraining wird daher mit ihm durchgeführt. Nach achteinhalb Jahren in Belgien bekommt er eine neue Herausforderung. Im Zoo La Palmyre wurde gebaut und die Anlagen der Elefantenherde neu gestaltet und hoffentlich ist alles fertig wenn Fahim zu den drei Kühen kommt.

Zwei neue Jungbullen werden erwartet. Für Bellewaerde vorgesehen war der Jungbulle Rajendra aus Köln und noch ein zweiter aus Deutschland.

Literatur:

◾Elefanten in Zoo und Circus Nr.16 vom Dezember 2009, Seite 55, Zoo Aktuell

◾Elefanten in Zoo und Circus Nr.17 vom Juni 2010, Seite 7-8, Zoo Aktuell

Weblinks:

◾ Die Elefanten der Bellewaerde: https://www.bellewaerde.be/nl/dieren/aziatische-olifanten