FANDOM


Bhaddavati
Bedeutung "Mit Güte Gesegnete"
Art Elephas maximus
Geschlecht Feminin.gif weiblich
Mutter unbekannt
Vater unbekannt
Geburtsort Rakhine-State, Myanmar
Geburtsjahr ca. 1972
Nachkommen Zata Kalya
Charakter -

Bhaddavati ist eine Asiatische Elefantenkuh in der zentral gelegenen myanmarischen Hauptstadt Naypyidaw. Sie wurde etwa um 1972 wild geboren und am 26.06.2010 als Weißer Elefant in der Stadt Maungdaw im Westen des Landes eingefangen. Weiße Elefanten sind in Südostasien ein Symbol von Macht und Wohlergehen, insbesondere von regierende Herrschern. Da die Kuh den Merkmalen entspricht, die der Tradition nach für Weiße Elefanten zu gelten haben, wurde sie von den Machthabern Myanmars als Zeichen des Glücks für sich beansprucht und für die 2005 von Yangon nach Naypyidaw ("Sitz der Könige") verlegte Hauptstadt vorgesehen. Bhaddavati war bereits zuvor von Einwohnern im Dschungel des Rakhine-Staates gesehen und von Mitarbeitern des Forstministeriums gesucht worden. Sie wurde zunächst in der Stadt Buthidaung im Rakhine-Staat untergebracht und am 31.07.2010 dann von Soldaten unter Führung des ranghohen Generals Thaung Aye mit zwei Schiffen abgeholt, was die Bedeutung dieses Elefanten und die Verehrung seitens der Regierung unterstrich. Sie soll die Macht des regierenden Generals Than Shwe darstellen. Die 2,2 m hohe Weiße Elefantenkuh machte dann eine Zwischenstation in Sittwe am 01.08.2010.

Am 09.08.2010 wurde die Weiße Elefantenkuh von der Militärjunta, allerdings in Abwesenheit des Staatsoberhauptes General Than Shwe, in einer aufwendigen Begrüßungszeremonie in Empfang genommen und in einer Benennungszeremonie mit dem Namen "Bhaddavati" versehen, was "Die mit Güte Ausgestattete" bedeutet. Hohe Militärvertreter bestäubten sie mit duftendem Wasser im Uppatasanti-Tempel, einer Nachbildung des zentralen Heiligtums Shwedagon in Yangon. Bhaddavati schritt in einer Elefantenparade um das Heiligtum. Sie soll in einer Anlage am Fuß des Tempels ("White Elephant Hall") zusammen mit anderen Elefanten untergebracht werden.

Bhaddavati ist der derzeit vierte Weiße Elefant der Regierung von Myanmar. Die drei anderen, schon länger gehaltenen Tiere leben im "Yadana White Elephant Park" in der Nähe der früheren Hauptstadt Yangon. Mit Ankunft der ebenfalls Weißen Elefantenkuh Nandavati im Oktober 2010 hat sie bereits nach wenigen Monaten auf ihrer Anlage gleichartige Gesellschaft bekommen. Im November 2011 gab es erneut Zuwachs durch die jüngere Haymawaddy und den noch jüngeren Bullen Ngwe Saddan, beide ebenfalls Weiße Elefanten. Im selben Monat brachte Bhaddavati ein Kuhkalb zur Welt, das ebenfalls weiß war und im März 2012 in einer feierlicher Staatszeremonie den Namen Zata Kalya erhielt.

WeblinksBearbeiten

Weiße Elefanten in Myanmar
Weiße Elefanten in Yangon Weiße Elefanten in Naypyidaw
Kühe: Theingi Marlar | Yati Marlar Kühe: Bhaddavati | Nandavati | Haymawaddy | Thiri Marlar (2008) | Zata Kalya (2011)
Bullen: Yaza Gaha Thiri Pissaya Gaza Yaza Bullen: Ngwe Saddan (2006)

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki