FANDOM


Die Big Five bezeichnen die fünf Säugetiergruppen auf dem Afrikanischen Kontinent, die das Hauptziel der Großwildjäger auf Safari waren. Ihre Überreste oder Teile davon waren beliebte und auch wertvolle Trophäen der Jäger. Zu den Big Five gehören diejenigen Arten, deren Jagd mit den größten Schwierigkeiten und Gefahren verbunden war. Es sind

  • der Afrikanische Elefant,
  • das Nashorn (in seinen afrikanischen Arten Spitz- und Breitmaulnashorn),
  • der Afrikanische Büffel,
  • der Löwe
  • und der Leopard.

Von ihnen wurden die Elefantenstoßzähne (Elfenbein), die Nashornhörner, die Büffelhörner und die Felle von Löwe und Leopard als Jagdbeute mitgenommen. Heute leben diese "großen Fünf" noch im südlichen Afrika. Neben Wilderei und reglementierter Jagd gibt es heute vor allem die Safaris von Touristen, die die beeindruckenden Tiere statt zu jagen fotografieren.

WeblinksBearbeiten

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki