FANDOM


Burma
Art Elephas maximus
Geschlecht Feminin weiblich
Mutter unbekannt
Vater unbekannt
Geburtsort Myanmar (Burma)
Geburtsjahr 1982
Nachkommen -

Burma ist eine Asiatische Elefantenkuh im Zoo Auckland auf der Nordinsel Neuseelands. Sie ist derzeit der einzige Asiatische Zooelefant in Neuseeland.

Burma wurde etwa 1982 in Myanmar (Burma) geboren und ist wohl nach ihrem Geburtsland benannt. Mit etwa acht Jahren wurde sie in den Zoo Auckland gebracht, wo sie am 18.05.1990 eintraf. Bei ihrer Ankunft im Zoo lebte dort nur nach die ältere Kashin, die 1972 nach Auckland gekommen war. Beide Elefantenkühe lebten dort noch neunzehn Jahre zusammen auf der Elefantenanlage, bis Kashin 2009 wegen Arthritis und Abszessen an den Füßen eingeschläfert wurde. Seitdem lebt Burma allein im Zoo.

Im Mai 2011 stimmte der Rat der Stadt Auckland dem Vorhaben des Zoos zu, zwei weitere junge Elefantenkühe in den Zoo Auckland zu holen. Nach dieser Bekanntgabe erklärte der Zoo, die Suche bräuchte mehrere Monate, die beiden geeigneten Kühe müssten zunächst unter Quarantäne (u.a. auf der Insel Niue) und könnten wahrscheinlich in der zweiten Jahreshälfte 2012 nach Auckland kommen, wo sie schrittweise mit Burma zusammengeführt werden sollen. Der Zoo erwartet mit den beiden neuen Kühen etwa 100.000 Besucher pro Jahr mehr. Inwieweit ohne Bullen und damit ohne Nachwuchs (abgesehen von künstlicher Befruchtung) sich tatsächlich ein "Familienleben" mit Burma als Matriarchin entwickeln kann, ist fraglich. Die Planung stieß auch teilweise auf Kritik.

Ein knappes Jahr später wurde vermeldet, dass die Suche sich schwieriger gestaltet als ursprünglich angenommen, so dass noch keine engere Auswahl getroffen wurde. Als Ursprungsland der beiden neuen Kühe wird Sri Lanka genannt. Im März 2015 wurde von der Überführung einer jungen Kuh namens Anjalee berichtet, die aus der Pinnawala Elephant Orphanage stammte und vorerst auf Niue in Quarantäne gehalten wird, bevor sie im Laufe des Jahres mit Burma zusammengebracht werden soll. Burma wird weiterhin im direkten Kontakt mit ihren Pflegern gehalten, die sich um Beschäftigung für sie bemühen. Dazu gehört die Vergesellschaftung mit der Pferdestute Cherry und ein täglicher Gang durch den Zoo.

Der Zoo lädt auch Interessierte ein, Futter für Burma aus dem eigenen Garten in den Zoo zu bringen. Dabei werden die Konditionen für das Futter genannt, und es gibt eine Liste mit den geeigneten und ungeeigneten Pflanzen.

WeblinksBearbeiten

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki