FANDOM


Buta +
Art Loxodonta africana
Geschlecht Feminin.gif weiblich
Mutter unbekannt
Vater unbekannt
Geburtsort Simbabwe
Geburtsjahr 1983
Nachkommen getötetes Kalb
Charakter -
EEP-Nummer 8302
Sterbeort Noah's Ark Zoo Farm
Todestag 11.05.2015

Die etwa 1983 in Simbabwe wild geborene Afrikanische Elefantenkuh Buta lebte überwiegend im Knowsley Safari Park und zuletzt ab dem 20.02.2014 auf der englischen Noah's Ark Zoo Farm in Wraxall in der Nähe von Bristol.

Aufenthalt in englischen SafariparksBearbeiten

Mit etwa fünf Jahren kam Buta am 23.05.1988 in den damaligen Windsor Safari Park (England). Zusammen mit ihr trafen dort ein die Afrikanerin Kora und der Afrikanerbulle Kruger. Bis 1990 kamen weitere Afrikanische Elefanten in diesen Safaripark in Berkshire, zunächst Shaba im Oktober 1988 und sodann noch die Kühe Tana und Juba. Im Park lebte bei Butas Ankunft noch die ältere Masai. Diese Elefanten lebten nur einige Jahre dort. Im Jahr 1993 gab der Safaripark seine Elefantenhaltung auf und gab seinen kompletten Bestand an Elefanten an den Knowsley Safari Park in Prescot (bei Liverpool) ab. Am 10.08.1993 trafen alle Elefanten im Park im Norden Englands ein, wo noch weitere, ausschließlich Afrikanische Elefanten lebten. Im Knowsley Park begann auch die Zucht mit dem jungen Bullen Kruger.

Nachwuchs in PrescotBearbeiten

Die ersten Kälber Ashanti und Nala wurden 2003 geboren. Auch Buta gebar ein Kalb von Kruger am 08.05.2004, tötete es aber gleich nach der Geburt. In jenem Jahr starb auch eine Reihe von Elefantenkühen, und Buta entwickelte sich als älteste unter den Kühen zur Matriarchin der Gruppe. Zu dieser Gruppe gehörten zuletzt die Kühe Shaba, Tana und Juba, die mit ihr nach Prescot gekommen waren, sowie die Jungkühe Ashanti (Tochter von Shaba) und Nala (Tochter von Tana), die dort geboren wurden. Eine zweite Tochter Tanas wurde 2007 tot geboren. Seit 1998 lebt im Knowsley Safari Park auch der junge Bulle Nissim, der mit seiner 2004 verstorbenen Halbschwester Beauty nach England gekommen war und in die Fußstapfen des Bullen Kruger treten sollte, der 2006 an den Port Lympne Wild Animal Park abgegeben worden war.

Überführung nach WraxallBearbeiten

Nach vier Monaten Training wurde Buta nach Wraxall zur Noah's Ark Zoo Farm gebracht, wo eine weitläufige Elefantenanlage von 80.000 m², "Elephant Eden" genannt, errichtet wurde. Buta war der erste Elefant dort, allerdings wurde bald auch die Ankunft von Nissim, ebenfalls aus dem Knowsley Safaripark, erwartet, der jedoch vorher unerwartet in Prescot gestorben ist. Insgesamt beabsichtigte die Zoo Farm, eine größere Elefantengruppe aufzubauen, die die Anlage durchstreifen sollte. Berichten zufolge sollten die beiden Elefanten aus Prescot in Wraxall zwei Jahre bleiben, während im Knowsley Safaripark eine neue separate Elefantenunterkunft für den Bullen errichtet wird. Anstelle von Nissim kamen die beiden Afrikanischen Nachwuchsbullen Janu aus dem Port Lympne Wild Animal Park (geboren im Howletts Wild Animal Park) und M'Changa aus dem schwedischen Borås Djurpark nach Wraxall, die sich zusammen mit Buta gut eingewöhnt haben.

TodBearbeiten

Am 11.05.2015 gegen 17:00 Uhr brach Buta unerwartet zusammen und starb wenige Minuten darauf. Eine Obduktion ist vorgesehen und soll Aufklärung über die Ursachen ihres plötzlichen Todes bringen. Die beiden Jungbullen hatten Gelegenheit, sich von ihr zu verabschieden.

MerkmaleBearbeiten

Buta war die älteste und größte Kuh in Knowsleys Safari Park. Sie war zudem an den eingefallenen Augen und dem gefalteten linken Ohr zu erkennen.

WeblinksBearbeiten

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki