FANDOM


Chang
Art Elephas maximus
Geschlecht Maskulin männlich
Mutter Ida+
Vater Chieng Mai+
Geburtsort Zoo Kopenhagen
Geburtsdatum 10.11.1981
Geschwister Santosh+, Punjab+, Gandhi
Halbgeschwister Irma, Schottzie, Maia+, Haakon+, Coco+, Hannibal+, Khao Sok+, Plaisak
Nachkommen Karha+, Sithami, Tara, Karishma, Po Chin, Assam, Tunga, Jade+, Tom, Baby Q+, Qiyo; Enkel: Sundara, George, Bala Hi Way+, Nayan+, Max+, Kalaya, Elizabeth, Aayu Hi Way; Urenkel: Hari Hi Way+, Indali Hi Way
Charakter -
EEP-Nummer 8112

Chang ist ein Asiatischer Elefantenbulle im belgischen Zoo Planckendael nahe Mechelen.

Geburt und Familie im Zoo KopenhagenBearbeiten

Chang wurde am 10.11.1981 im Zoo Kopenhagen (Dänemark) geboren. Seine Mutter war die aus Indien stammende Kuh Ida+, die im März 2011 gestorben ist, sein Vater war der älteste Asiatische Zuchtbulle Europas und mehrfache Urgroßvater Chieng Mai+, der bis zu seinem Tod im Juni 2017 in Kopenhagen lebte. Chang hat neben einer am Tag ihrer Geburt gestorbenen Schwester (1991) noch drei jüngere Brüder, von denen Santosh+ und Punjab+ in jungen Jahren gestorben sind. Sein jüngster Bruder Gandhi, geboren 2006, reiste Anfang April 2011 in den Zoo Heidelberg, wo er in einer Jungbullengruppe lebt. Von seinen väterlichen Halbgeschwistern leben nur noch zwei, die Matriarchin Irma von Rotterdam (Diergaarde Blijdorp), die schon mehrfache Großmutter ist, und die kinderlose Kuh Schottzie (Irma Boon Ma) im Cincinnati Zoo (USA). Beide stammen von der 1996 gestorbenen Kuh Buag Hah+ ab.

AufenthaltsorteBearbeiten

Im Alter von drei Jahren wurde Chang am 11.06.1985 an den dänischen Zoo in Odense abgegeben, wo er bis zum 28.10.1988 blieb. Dann reiste er in den englischen Zoo Chester. Dort erwies er sich als fähiger Zuchtbulle. 2005 wurde er erneut auf die Reise geschickt und gelangte am 08.05.2005 in den Zoo Le Pal in Dompierre-sur-Besbre (Region Auvergne) in Frankreich. Auch hier hat er inzwischen für Nachwuchs gesorgt. Er lebte dort mit der Kuh Accra und den letzten aus dem Zoo von Paris kommenden Kühen Kaveri und Nina (Mutter und Tochter) zusammen sowie mit seiner und Ninas Tochter Jade+. Als Ersatz für den eigentlich für die neue Elefantenanlage in Planckendael vorgesehenen Bullen Hussein+ reiste Chang am 16.10.2012 von Dompierre aus in den Park bei Mechelen, wo er erneut als Zuchtbulle gebraucht wird. Bereits 2015 wurden dort 2 Kälber von ihm geboren, Bullkalb Baby Q+, das leider eingeschläfert werden musste, und Qiyo. Im Dezember 2016 gab Planckendael bekannt, dass erneut 3 Kühe von Chang Nachwuchs erwarten und in 2017 wurde bekannt, dass Chang zurück ins französische Le Pal geht. Dort war seine Tochter Jade+ an Herpes verstorben und Nina die Mutter auch von dem kleinen Tom hatte sich ein Bein gebrochen nachdem der stürmische Jungbulle Maxim ihr aufs Bein getreten war. Daher soll der erfahrene Bulle Chang kommen und für Maxim wird ein neuer Zoo gesucht. Für Planckendael ist der noch recht junge Bulle Kanvar als Nachfolger von Chang ausgesucht worden. Kanvar ist mit keinem anderen Elefanten in einem Zoo verwandt und somit wertvoll für die Zucht im EEP. Nach Informationen des Kopenhagener Zoos soll Chang nun im September 2017 nicht nach Frankreich umziehen, sondern zurück in seinen Geburtszoo, um die Nachfolge seines Vaters anzutreten. Leider gibt es kein Wiedersehen mit seinem Vater, denn Chieng Mai+ musste am 30.06.2017 wegen diverser Altersbeschwerden eingeschläfert werden.

BeschreibungBearbeiten

Chang ist ein beeindruckender Bulle ohne Stoßzähne. Sein Name ist das thailändischen Wort für "Elefant".

NachkommenBearbeiten

Chang hat bisher fünfzehn Kälber gezeugt:

  1. ein namenloses Kuhkalb, geboren am 09.09.1993 im Zoo Chester (Mutter: Thi Ha Way), von der Mutter nach der Geburt getötet;
  2. Karha+, weiblich, geboren am 19.12.1995 im Zoo Chester (Mutter: Thi Ha Way). Sie starb im Alter von 17 Monaten am 25.05.1997;
  3. Sithami, weiblich, geboren am 31.12.1997 im Zoo Chester (Mutter: Thi Ha Way). Sithami wuchs in Chester auf, wo sie heute noch lebt und auch von ihrem Vater gedeckt wurde. Aus dieser Verbindung stammt ihre Tochter Sundara. Am 18.07.2010 gebar sie erneut Nachwuchs, den kleinen Bullen Nayan+, Vater ist diesmal der Chester Bulle Upali aus Zürich. Leider ist Nayan+ wie auch seine jüngere Schwester Bala Hi Way+ dem Herpesvirus erlegen. Am 18.1.2017 brachte Sithami ihren 4.Nachwuchs Aayu Hi Way zur Welt;
  4. eine männliche Totgeburt von 180 kg, tot geboren am 25.04.1998 (Mutter: Jangolie);
  5. Tara, weiblich, geboren am 06.08.1998 im Zoo Twycross (Mutter: Tonzi+). Die Kuh Tonzi aus dem Zoo Twycross war zum Decken für ein Jahr vorübergehend in Chester. Tara lebt heute weiterhin mit ihrer Mutter im Zoo Twycross;
  6. Karishma, weiblich, geboren am 27.08.1998 im Zoo Twycross (Mutter: Minbu). Zusammen mit Taras Mutter Tonzi war auch die Twycrosser Kuh Minbu ein Jahr lang in Chester, um von Chang gedeckt zu werden. Ihre Tochter Karishma wurde mit knapp acht Jahren am 01.08.2006 an den Whipsnade Wild Animal Park abgegeben. Karishmas Kalb George, geboren 2010, ist ein Sohn vom dortigen Bullen Emmet und Enkel von Chang, ein weitere Enkel Max+ verstarb anderthalbjährig am Herpesvirus, 2016 wurde Enkelin Elizabeth geboren;
  7. Po Chin, männlich, geboren am 18.07.2000 im Zoo Chester (Mutter: Jangolie). Er kam 2004 zusammen mit seinem Halbbruder Assam als Jungbulle in den Bellewaerde Park in Ieper (Belgien), 2010 ging er dann als künftiger Zuchtbulle ins ebenfalls belgische Pairi Daiza in Brugelette. Po Chin wurde 2013 Vater. Während die junge Kuh Annie zu jung und klein für eine Lebendgeburt war, brachte Sandry am 1.11. 2013 ein Enkelkalb von Chang zur Welt (Kalaya).
  8. Assam, männlich, geboren am 07.10.2000 im Zoo Chester (Mutter: Thi Ha Way). Assam wurde 2004 mit seinem Halbbruder Po Chin nach Ieper (Belgien) in den Bellewaerde Park abgegeben, wo beide als Jungbullen zusammenlebten. Im Oktober 2009 reiste er dann allein nach Budapest weiter, wo der dortige Zoo eine Elefantenzucht aufbauen wollte. Dazu kam neben den beiden älteren Kühe Hella und Zitta+ (gest. 2011) die etwa gleichaltrige Angèle aus dem Zoo La Palmyre (Frankreich). Das Kuhkalb Asha (Budapest), das Angèle Anfang 2013 zur Welt kam, ist der erste Nachwuchs für Assam;
  9. eine weibliche, namenlose Totgeburt, tot geboren am 05.03.2004 im Zoo Chester (Mutter: Thi Ha Way);
  10. (Sundara, weiblich, geboren am 07.03.2004 im Zoo Chester (Mutter: Sithami). Ihre Mutter Sithami ist selbst eine Tochter von Chang. Sundara ist also zugleich Tochter und Enkelin Changs. Sie lebt mit Mutter Sithami und Großmutter Thi Ha Way im Zoo Chester. Einer jüngeren genetischen Untersuchung zufolge soll Upali der Vater von Sundara sein.)
  11. Tunga, männlich, geboren am 10.10.2004 im Zoo Chester (Mutter: Jangolie). Tunga wuchs in Chester auf und kam in Nachfolge und als Ablösung seines Bruders Po Chin im April 2010 in den belgischen Bellewaerde Park in Ieper;
  12. Jade+, weiblich, geboren am 04.05.2008 im Zoo Dompierre Le Pal (Mutter: Nina). Mit seiner Abreise nach Frankreich traf Chang auf eine neue Gruppe von Kühen, so auch auf die aus Paris kommende Nina mit ihrer Mutter Kaveri. Ihr Vater ist der Zuchtbulle Siam. Jade verstarb am 30.11.15 am Herpesvirus im Zoo Le Pal.
  13. Tom, männlich, geboren am 19.03.2014 im Zoo Dompierre Le Pal (Mutter: Nina). Tom kam nach Changs Abreise aus Dompierre zur Welt trotz eines abgestorbenen Foetus im Mutterleib von Nina.
  14. Baby Q+, männlich, geboren am 22.04.2015 in Planckendael (Mutter: May Tagu). Baby Q war Changs erster belgischer Nachwuchs und in ziemlicher instabiler Verfassung. Handaufzucht, eingeschläfert am 22.05.2015 nach massiven Leber- und weiteren Organschäden sowie sehr schlechtem Blutbild.
  15. Qiyo, weiblich, geboren am 16.06.2015 im Zoo Planckendael (Mutter: Khaing Phyo Phyo). Dieses quicklebendige Kuhkalb hat sofort nachdem es in der fünfköpfigen Kuhherde geboren ist, bei ihrer erfahrenen Mutter getrunken.

WeblinksBearbeiten

Elefanten in Planckendael, Belgien
Asiatische Elefanten
Kühe: Dumbo | Yu Yu Yin | Khaing Phyo Phyo | May Tagu (2005) | Kai-Mook (2007) | Qiyo (2015)
Bullen: Chang | Kanvar (2008)

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki