FANDOM


Chinto +
Art Elephas maximus
Geschlecht Maskulin männlich
Mutter unbekannt
Vater unbekannt
Geburtsort unbekannt
Geburtsjahr 1969
Nachkommen Homaline, Jacky+, Maurice, Angèle, Taho+, Ziha; Enkel: Arwen+, Asha, Yunha
EEP-Nummer 8304
Sterbeort Zoo de La Palmyre, Frankreich
Todestag 05.03.2015

Der Asiatische Elefantenbulle Chinto+ (auch und häufig Shinto) lebte zuletzt im französischen Zoo de La Palmyre an der Atlantikküste im Département Charente-Maritime.

GeburtBearbeiten

Chinto+ wurde etwa 1969 geboren. Über seine nähere Herkunft wird nichts überliefert.

Zoo FréjusBearbeiten

Nach offiziellen Angaben des Zuchtbuches für Asiatische Elefanten in Europa kam Chinto+ erst 1982 zunächst in den Zoo Fréjus am Mittelmeer. Nach anderen Angaben traf er dort etwa 1973 ein. Dort lebte bereits ebenfalls seit 1973 die Asiatische Elefantenkuh Phuket+. Nähere Angaben zum Aufenthalt dort werden nicht gemacht.

Überführung nach La PalmyreBearbeiten

Im Jahr 1982 trafen (auch) der junge Bulle Kim, ein Sohn des Pariser Zuchtbullen Siam, und die Kuh Gina dort ein. Sollte auch Chinto+ erst in jenem Jahr dort angekommen sein, so blieb er nicht sehr lange dort. Während die beiden anderen Neuankömmlinge bis heute - allerdings getrennt - dort leben, wurde Chinto+ mit Phuket+ am 25.01.1983 an den Zoo La Palmyre abgegeben. In La Palmyre lebte damals noch die Kuh Fifi+, die 1969 vom Circus Pinder dorthin gekommen war. In wie weit mit Phuket+ eine Zucht geplant war, ist nicht bekannt, allerdings gab es in den Folgejahren keinen Nachwuchs für Chinto+ und Phuket+. 1985 wurde Fifi+ abgegeben.

NachkommenBearbeiten

Erst mit der Ankunft der beiden aus Burma (Myanmar) stammenden Kühe Alix und Malicia sollte die Zucht im Zoo La Palmyre beginnen. Die beiden Birmaninnen trafen am 01.11.1991 aus dem niederländischen Zoo Soest ein und waren von dem Tierhändler van den Brink importiert worden. Durch die Paarungen mit diesen beiden Kühen sowie später auch mit seiner Tochter Homaline wurden insgesamt acht Kälber in La Palmyre geboren, deren Vater Chinto+ ist:

  1. Homaline, weiblich, geboren am 26.10.1995 (Mutter: Alix), wuchs in La Palmyre auf und wurde auch von ihrem Vater gedeckt, so dass sie auch zwei Kälber zur Welt brachte. Während das erste, ein 2001 geborenes Bullkalb, sehr früh zur Welt kam, mit 42 kg nicht lebensfähig war und von ihr getötet wurde, hatte das andere, 2006 geborene Kalb ebenfalls gesundheitliche Probleme und musste trotz wachsender mütterlicher Fürsorge bald eingeschläfert werden. Nach der Geburt ihres zweiten Kalbes wurde sie noch 2006 an den Zoo Pont-Scorff in der Bretagne abgegeben. Sie lebt dort in Gesellschaft der älteren Gandhi. Dort wurde sie von dem aus Emmen kommenden Ant Bwe Lay gedeckt und gebar am 29.05.2012 ihre Tochter Arwen+;
  2. Jacky+, männlich, geboren am 07.07.1996 (Mutter: Malicia). Jacky wuchs mit Halbschwester Homaline auf und wurde im Jahr 2001, als drei weitere Kälber in La Palmyre geboren wurden, an den Zoo Pont-Scorff abgegeben. Dort vertrug er sich aber nicht mit dem wenig älteren Ant Bwe Lay aus Emmen und reiste daher 2004 in den Zoo Ostrava nach Tschechien weiter. Dort starb er 2005 während einer Stoßzahnoperation;
  3. unbenanntes Bullkalb, geboren am 18.05.2001 (Mutter: Homaline). Der kleine Elefantenjunge war das erste von drei Kälbern im Jahr 2001. Er wog bei der Geburt nur 42 kg und war vermutlich nicht lebensfähig. Er wurde bald nach der Geburt von seiner Mutter getötet;
  4. Maurice, männlich, geboren am 16.06.2001 (Mutter: Alix). Maurice wuchs mit der älteren Schwester Homaline und der wenige Monate jüngeren Halbschwester Angèle heran. Er wurde einige Monate nach seiner Schwester weggegeben und ging nach El Castillo de las Guardas bei Sevilla (Spanien), wo er in einer Jungbullengruppe mit den beiden Halbbrüdern Aung Bo und Aung Si zusammenlebte. Seit dem 20.3.14 lebt er als erfolgreicher Zuchtbulle, Yunha (2017), in Amersfoort in den Niederlanden;
  5. Angèle, weiblich, geboren am 05.11.2001 (Mutter: Malicia). In La Palmyre wuchs Angèle mit dem etwas älteren Halbbruder Maurice zusammen auf. Ihr Bruder Jacky war einen Monat vor ihrer Geburt weggegeben worden, und auch die anderen Jungtiere verließen nach und nach ihren Geburtszoo, bis sie ab 2007 nur mit der jüngeren Ziha und den erwachsenen Elefanten in La Palmyre lebte. Angèle reiste schließlich selbst, getrennt von ihrer Mutter, 2010 in den Zoo Budapest (Ungarn), wo sie mit dem Bullen Assam gepaart werden soll. Sie lebte dort auch in Gesellschaft der älteren Hella. Am 14.02.2013 brachte sie dort das Kuhkalb Asha zur Welt;
  6. Taho+, männlich, geboren am 21.01.2006 (Mutter: Malicia). Der kleine Bulle war das erste von drei Kälbern innerhalb weniger Tage. Er wurde bald nach der Geburt krank und starb mit zehn Tagen am 31.01.2006;
  7. unbenanntes Kuhkalb, geboren am 24.01.2006 (Mutter: Homaline). Das kleine schwache Kuhkalb wurde zunächst von Pflegern mit aufgezogen, da es von seiner Mutter anfangs grob behandelt wurde. Obwohl Homaline ihre Tochter später besser annahm, wurde das Kalb wegen schwerer gesundheitlicher Probleme am 10.02.2006 eingeschläfert;
  8. Ziha, weiblich, geboren am 27.01.2006 (Mutter: Alix). Ziha war das letzte und lebensfähigste der drei 2006 geborenen Kälber. Aufgewachsen ist sie vor allem mit Halbschwester Angèle, bis diese 2010 als vorletztes Jungtier den Zoo verließ. Derzeit lebt sie noch mit Mutter Alix und "Tante" Malicia in La Palmyre.

PediküreBearbeiten

Für Juni 2009 wurde eine Operation von Chinto gemeldet, bei der er unter Narkose gelegt wurde, um seine Fußnägel zu bearbeiten. Dies wurde nötig, da der Zoo nicht über ein medizinisches Training im geschützten Kontakt verfügt und der Bulle nicht anders ruhiggestellt werden konnte. Anscheinend hat Chinto die Pediküre gut überstanden.

TodBearbeiten

Am 05.03.2015 wurde Chinto eingeschläfert.

WeblinksBearbeiten

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki