FANDOM



Christie

Art

Geschlecht

Loxodonta africana

weiblich

Herkunft Südafrika
Vater unbekannt
Mutter unbekannt
Geburtsdatum 1986
Nachkommen Zuri (2009)
Charakter
Zuchtbuchnummer

Christie ist eine afrikanische Elefantenkuh im Hogle - Zoo im US-Bundesstaat Utah. Sie wurde 1988 in den Zoo des US- Salz- Bundesstaates gebracht. Dort wurde sie mit der ca. 1960 geborenen ostafrikanischen Elefantenkuh Hydari , auch Dari genannt, vergesellschaftet, die dort seit 1967  lebte. Dari war früher  nicht die einzige Elefantin im Hogle Zoo. Ein anderes afrikanisches Tier, das dort lebte, war Misha, das  im Jahr 2009    verstorben ist. 2005 wurde versucht, eine afrikanische Elefantin namens Wankie (schon ca. 35 Jahre alt ) in die Hogle - Elefantengruppe zu integrieren. Leider ist dieses Tier gleich nach der Ankunft kollabiert und verendet. Auch asiatische Elefanten wurden früher im Hogle - Zoo gehalten :  Toka z.B. starb im März 2001 an Krebs. Ein anderes Asiatenweibchen, Kali, erreichte ein sehr hohes Alter von 59 Jahren. Sie wurde im März 2004 euthanasiert. Sie war kollabiert und litt aufgrund ihres hohen Alters an Arthritis. (Der Hogle-Zoo hat auf seiner Homepage ein anderes Alter von Christie angegeben. Demnach sei sie erst 1989 geboren worden. -?-.)

Hydari galt längere Zeit als die älteste afrikanische Elefantin der USA. Mit ihrer Gefährtin Christie, die auf Grund des sechsundzwanzig Jahre betragenden Altersunterschiedes gewissermaßen einer anderen Elefantengeneration angehört, scheint sie sich gut zu vertragen.

Nach dem Heranwachsen der jungen Elefantin Christie wurde versucht das junge Weibchen künstlich zu befruchten. Die artifizielle Befruchtung, die mit Hilfe des IZW Leibnitzinstituts aus Deutschland versucht wurde, war beim dritten Versuch 2007 erfolgreich. Christie brachte am 10.08.2009 ein junges Weibchen  zur Welt, das den Namen Zuri erhielt. Vater bzw. Samen-Donator war der Pittsburgh - Bulle Jackson, der in Pittsburgh eine weitere Tochter mit gleichem Namen hat, die ein Jahr vorher geboren worden war. (Zuri (Pittsburgh), 2008- Jungtier der inzwischen vermutlich leider verstorbenen Kuh Margo).

Das Zusammengewöhnen von Christie, ihrem Jungtier Zuri und der betagten Hydari wurde längere Zeit aufgeschoben und aus Sicherheitsgründen vorerst nur durch ein Trenngitter gestattet. Das Zusammenführen bereitete schließlich jedoch kein größeres Problem und  die alte Dari vertrug sich auch gut mit dem  Jungtier Zuri und streifte sogar oft mit ihm gemeinsam durch die  Elefantenanlage des Hogle - Zoos .

2012 wurde in den USA berichtet, dass Christie nach einer weiteren Insemination erneut trächtig sei und diesmal Zwillinge erwarte. Allerdings war dies vermutlich eine Fehlmeldung, da von einer neuen Geburt nichts berichtet wurde.

2015 zeigt die betagte Dari erste Anzeichen von altersbedingter Schwäche. Sie wurde durch menschliche Hilfe aufgerichtet , da sie es alleine nicht mehr geschafft hatte. Nach ihrer Aufrichtung am 08.05.2015 ging es Dari gesundheitlich nicht mehr so gut. Am 08.08.2015 wurde sie schließlich euthanasiert. Seit 2008 galt sie übrigens als die älteste afrikanische Elefantin der USA. Sehr alt (fast 60) wurde auch die Kuh Ruaha aus Basel.

Mit ca. 30 Jahren  könnte Christie vielleicht noch einmal erfolgreich befruchtet werden. Scheinbar sind die Haltungsbedingungen in der Nähe des Salzsees durch das wohl sehr mineralstoffreiche Wasser nicht so schlecht, da auch die alte Dari in dieser Haltung eine sehr hohe Lebenserwartung erreicht hat. Aufgrund des salzhältigen Umfelds und auch der künstlichen Befruchtung ( AI führt zu zwei Drittel männlichen Nachwuchs) ist es besonders erfreulich, dass Christie ein weibliches Jungtier geboren hat.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki