FANDOM


Corny
Corny
Art Elephas maximus
Geschlecht Feminin weiblich
Mutter Yashoda
Vater Hussein+
Geburtsort Tierpark Hagenbeck, Hamburg
Geburtsdatum 04.06.1996
Geschwister Kandy, Shahrukh
Halbgeschwister väterlicherseits: Ratna, Tharun+, Salvana, Sandry, Thai, Shila, Rani, Assam; mütterlicherseits: Chamundi, Anjuli
Charakter -

Die Asiatische Elefantenkuh Corny wurde am 04.06.1996 im Hamburger Tierpark Hagenbeck geboren. Ihre Eltern sind der Bulle Hussein+ und die Kuh Yashoda. Sie ist, nach dem heute im belgischen Pairi Daiza in Brugelette lebenden Bullen Chamundi, das zweite Kalb ihrer Mutter. Die in Lübeck ansässige Firma Schwartau hat in Hamburg die Patenschaft für Corny übernommen - daher auch ihre Namesgebung (nach dem "Powerriegel"). Bei der ersten Hagenbeckschen Elefantengeburt in der Gruppe, also nicht abgetrennt von den übrigen Tieren, war Corny mit dabei: Am 14.05.2003 wurde ihre Schwester Kandy geboren[1]. Wenig später wurde sie abgetrennt und dann nach Münster abgegeben. Seit dem 10.11.2003 lebt Corny im Zoo Münster. Sie reiste zusammen mit der Kuh Bala dorthin, die sich in die Hamburger Elefantengruppe nicht eingegliedern konnte. Die Reise vor ihr angetreten hatten bereits ihre ältere Halbschwester Ratna und die Kuh Kanaudi (1995) sowie ihr Halbbruder Chamundi, früher auch Magnum oder Butschi Meier geheißen (1996).

Kennzeichnend für Corny sind ihre dunklen Ohren, ein heller Fleck über dem rechten Auge und ihre wenig behaarte Schwanzquaste.

Im Oktober 2011 wurde berichtet, dass der seit Juli 2011 (erneut) in Münster weilende Alexander, der den Platz als Amersfoorter Zuchtbulle mit Cornys Halbbruder getauscht hatte, Corny zur "Favoritin" auserkoren und mehrfach gedeckt hat[2]. Der Zoo erhoffte sich Elefantennachwuchs für die Neueröffnung der künftig umgebauten Elefantenanlage. Im Juli 2013 meldete dann schließlich der Zoo in Münster, dass Corny im vierten Monat trächtig ist. Ihr Nachwuchs wird Ende 2014 erwartet. Anfang September 2014 wurde dann auch bekanntgegeben, dass auch ihre Halbschwester Ratna im 3. Monat trächtig sei.

Das Kuhkalb kam am 07.01.2015 tot zur Welt. Corny hat die Geburt gut überstanden. Sie hat vor und nach der Geburt ihren Mutterinstinkt gezeigt. Das Ungeborene hatte im Uterus der Mutter eine Fehllage, durch die es nicht problemlos ausgetrieben werden konnte und deshalb während der 48 Stunden dauernden Geburt verstarb. Da Corny die anstrengende Geburt gut überstanden hat, hofft der Zoo Münster, dass Corny bald wieder trächtig wird und die nächste Trächtigkeit zu einer Lebendgeburt führen wird. Natürlich ist aber die Enttäuschung groß.

Corny lebt mit ihrer Halbschwester Ratna und den älteren Elefantenkühen Tefi, Rada und Kanaudi sowie dem Bullen Alexander auf der neuen Elefantenanlage im Allwetterzoo Münster.

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Elefantennachwuchs im Tierpark Hagenbeck, Artikel mit Hinweis auf die Anwesenheit bei Kandys Geburt auf www.spiegel.de
  2. „Elefanten-Hochzeit“: Alexander deckte seine „Favoritin“ Corny, auf www.allwetterzoo.de
Elefanten im Allwetterzoo Münster
Asiatische Elefanten
Kühe: Tefi | Rada | Kanaudi | Ratna | Corny
Bullen: Alexander

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki