FANDOM


Cristina
Art Loxodonta africana
Geschlecht Feminin weiblich
Großeltern mütterlicherseits: Chisco +, Penny
Mutter Kira
Vater Chisco +
Geburtsort Parque de la Naturaleza Cabárceno
Geburtsdatum 18.06.2006
Halbgeschwister väterlicherseits: Kira, Duna, Pepe +, Nacho +, Coco, Hilda, Emi, Yambo, Infinita; mütterlicherseits: "Tita"
Charakter -
EEP-Nummer 20047

Die junge Afrikanische Elefantenkuh Cristina lebt im Parque de la Naturaleza Cabárceno in Kantabrien (Spanien).

Cristina wurde am 18.06.2006 im Park in Cabárceno geboren. Bei der Geburt wog sie etwa 95 kg. Sie ist eine Tochter der selbst dort geborenen Kira, die bei Cristinas Geburt elf Jahre alt war. Kira war von ihrem Vater Chisco gedeckt worden, so dass Cristinas vor der Geburt gestorbene Vater Chisco zugleich ihr Großvater war.

Nach den Darstellungen zu Cristina konnte sie nach der Geburt tagelang nicht auf die Beine kommen, worum sich ihre Mutter Kira und ihre Großmutter Penny vergeblich bemühten. Die Pfleger versuchten, das Kalb in eine erhöhte Position zu bringen, aber Kira konnte auch so ihr Kalb nicht säugen und ließ wie ihre Mutter davon ab. Erst mit Hilfe einer anderen Kuh, Zambi (in manchen Berichten ist von einer "Kimba" die Rede), kam Cristina auf die Beine und konnte auch einmal bei ihrer Mutter trinken. Da sich Kira aber nicht um ihr Kalb weiter kümmerte, konnte Cristina keinen Familienanschluss finden. Cristina soll in dieser Zeit als Folge des Umgangs ihrer Familie mit ihr auf einem Auge blind geworden sein und ein Stück Ohr verloren haben.

Die Pfleger hatten nun die Aufgabe, Cristina mit der Flasche groß zu ziehen. So musste auch ein halbes Jahr lang nachts ein Pfleger bei ihr sein und sie füttern. Dadurch entwickelte Cristina eine stärkere Bindung zu Menschen als zu ihren Artgenossen. Noch mit drei Jahren lebte sie abseits der Elefantengruppe in Cabárceno, und auch die späteren Bemühungen um Zusammenführung mit dieser scheinen überwiegend erfolglos verlaufen zu sein. Sie wurde von ihrer Familie nicht akzeptiert und ist selbst weiterhin stärker auf Menschen ausgerichtet. Sie soll sich nicht in die fast 20 ha große Anlage hineintrauen. Sie bleibt lieber in einem kleineren, abgetrennten Bereich. Noch 2010 wurde davon berichtet, dass Cristina im Gegensatz zu den anderen Elefanten, die aufgrund ihrer Lehmbäder eine rötlich-braune Hautfarbe aufweisen, eher grau erscheint. Hoffnungen auf eine Integration lagen auch auf dem Verhalten ihrer Großmutter Penny, die Leitkuh eines Teils der Gruppe ist. Auch in den Bullen Pambo wurden Hoffnungen gesetzt, der im Oktober 2009 von außen in die Gruppe kam.

Seit April 2011 lebt im Park der junge Bulle Jumar aus dem Howletts Wild Animal Park, einer anderen erfolgreichen Zucht von Afrikanischen Elefanten in Europa. Nach längerem Zusammenleben mit seinem Halbbruder Jassa im Safaripark Vergel traf er in Cabárceno ein. Über seinen weiteren Verbleib ist noch nicht entschieden, aber er lebt derzeit mit Cristina im abgetrennten Bereich nahe des Elefantenhauses zusammen, mit der er sich gut zu verstehen scheint. Im Mai 2014 wurde von ersten Versuchen berichtet, bei der Cristina (und Jumar) in die Elefantengruppe integriert werden sollten. Dabei waren die jüngsten Kälber offenbar die Vorreiter, die die Gruppe immerhin dazu gebracht haben, dass die jüngeren Kühe sich friedlich der herangewachsenen Kuh näherten. Sie ist auch oft bei dem Nachwuchsbullen Coco anzutreffen, der sie akzeptiert und sich nicht aggressiv gegen sie verhält. Angriffe auf Cristina werden von seiten des Tierarztes eher von der aggressiven Zambi befürchtet.

LiteraturBearbeiten

  • Erika Göttsche: 21 Jahre Parque de la Naturaleza Cabárceno: Im Tal der Elefanten, in: Elefanten in Zoo und Circus, Nr. 20 (Dez. 2011), S. 3-7.

WeblinksBearbeiten

Afrikanische Elefanten
Kühe: Penny | Zambi | Laura | Kira | Hilda (2001) | Emi (2001) | Brisa (2003) | Infinita (2005) | Cristina (2006) | África (2011)
Bullen: Jums | Jumar | Yambo (2004) | Martín (2012)

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki