FANDOM


Dunja
Art Elephas maximus
Geschlecht Feminin weiblich
Mutter unbekannt
Vater unbekannt
Geburtsort unbekannt
Geburtsjahr ca. 1969
Nachkommen -
Charakter
EEP-Nummer

Dunja ist eine Asiatische Elefantenkuh im Pairi Daiza in Brugelette (Belgien).

Dunja wurde etwa 1969 wild geboren und kam etwa 1972 nach Europa, wo sie für ein Zirkusleben bestimmt wurde. Sie wurde von Johnny May-Frank erworben. 1988 war sie mit ihm beim Circus Carl Busch zu sehen[1]. Ab 1988 lebte auch der junge Afrikanerbulle(!) Thai bei Johnny May, der als Heranwachsender aber wegen der Dominanz Dunjas und der daraus entstehenden Konflikte 2005 an den Zoo Safaripark Stukenbrock abgegeben werden musste. Übrig blieben Dunja und die Afrikanerin Daela.

Im Juli 2011 sorgten Dunja und Daela in Garbsen bei Hannover für Aufsehen, als sie von der Zirkuswiese aus selbständig die Straße überquerten, um dort von einem Kastanienbaum zu kosten[2].

Bis zum Tod von Johnny May-Frank im März 2012 waren Dunja und Daela mit dessen Zirkus, Circus May, unterwegs.

Zuletzt reisten Dunja und Daela mit ihrem Trainer Anton Frank im schwedischen Cirkus Maximum mit, wobei sie in der letzten Zeit anscheinend nicht mehr in der Manege auftraten. Nach Auskunft des Zirkusses sind sie seit 2013 im "Ruhestand", wurden aber noch mitgeführt. Nach Angaben des Zirkusdirektors Bengt Källquist konnten sie nicht zu Hause gelassen werden, es sollte aber eine neue Unterkunft für sie gefunden werden[3].

Über mehrere Vor- bzw. Unfälle mit den beiden Kühen wurde seit Frühjahr 2013 berichtet. So wurden von ihnen Kleidungsstücke von Besuchern wie Jacken und Schuhe halb aufgefressen bzw. zerstört. Im Mai 2013 verletzte Dunja eine Zehnjährige[4][5].

Pairi Daiza première sortie de Dunja et Daela01:22

Pairi Daiza première sortie de Dunja et Daela

Schließlich fanden Dunja und Daela eine feste Unterkunft im Pairi Daiza im belgischen Brugelette. Sie trafen Anfang November 2015 in Brugelette ein und werden vorerst gemeinsam in Quarantäne gehalten. Ihre Anlage befindet sich in der Nähe des Schiffes "Mersus Emergo". Geplant ist die Zusammenführung von Dunja mit anderen Asiatinnen, während Daela mit den beiden Afrikanerinnen Suzy und Gitana zusammengebracht werden soll. Die Übernahme der beiden Zirkuskühe erfolgte nur kurze Zeit nach der Aufnahme der drei Kühe des Circus Franz Renz, die inzwischen im "Elefantenreservat" des Pairi Daiza leben. Nach Angaben des Parks plant der Gründer des Pairi Daiza, Eric Domb, die Aufnahme weiterer früherer Zirkuselefanten und träumt von einem Aufnahmezentrum für solche Tiere in Brugelette. Mit der Ankunft von Dunja und Daela hält das Pairi Daiza nunmehr den größten Bestand von Elefanten in europäischen Zoos, 15 Asiaten und drei Afrikaner.

Neben der Angabe von Zirkusseite weist auch die neue Heimat Dunjas, das Pairi Daiza, darauf hin, dass Dunja die größte Asiatische Elefantenkuh in Europa sei[6]. Ihre Größe wird mit 2,96 m angegeben[7].

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Cirkus Maximum - Tour 2013, auf www.chapiteau.de
  2. Elefantendamen „Dunja“ und „Daela“ erkunden Garbsen, auf www.haz.de
  3. Jaaaaaaaa! Seger nummer 1: Cirkusen lovar att sluta med elefanter. Nu fortsätter vi kampen för en ny lag, Interview auf www.newsner.com
  4. Unfallserie mit deutschen Circuselefanten beim Circus Maximum, S, auf www.european-elephant-group.com
  5. Vgl. auch den verlinkten Artikel Flera barn attackerade av cirkuselefanter, auf www.aftonbladet.se
  6. TWEE CIRCUSOLIFANTEN KRIJGEN ONDERDAK IN PAIRI DAIZA, Pressemitteilung auf www.pairidaiza.eu (PDF-Datei)
  7. Dunja at Zirkus May (Jonny May-Frank), auf www.elephant.se

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki