FANDOM


Erna
Art Loxodonta africana
Geschlecht Feminin weiblich
Mutter unbekannt
Vater unbekannt
Geburtsort Simbabwe
Geburtsdatum 1985
Charakter ruhig, intelligent
EEP-Nummer 8509

Erna ist eine Afrikanische Elefantenkuh im Zoo der polnischen Hauptstadt Warschau (Warszawa).

Leben in Beekse BergenBearbeiten

Erna wurde etwa im Jahr 1985 wild in Simbabwe geboren und kam am 26.05.1988 zusammen mit den vier weiteren, ungefähr gleichaltrigen Elefanten-Kuhkälbern Shiba+, Carla, Linda und Olga+, die ebenfalls aus Simbabwe stammen, in den niederländischen Safaripark Beekse Bergen in den südlichen Niederlanden (Provinz Noord-Brabant) an der Grenze zu Belgien. Dort lebte bei ihrer Ankunft noch die ältere Kuh Sandri+, die aber schon einen Monat später nach Neapel abgegeben wurde. So wuchsen die fünf jungen Elefantinnen dort gemeinsam auf, aber ohne Betreuung durch ältere Kühe. Die Zusammensetzung der Kuhgruppe blieb zwanzig Jahre so bestehen, auch, als 2004 der Afrikanerbulle Calimero, einer der größten Elefanten in Europa, nach Beekse Bergen kam, der vorwiegend außerhalb der Kuhgruppe lebt, ansonsten dort aber die Führung übernimmt.

Angriff auf einen PflegerBearbeiten

Vor Calimeros Ankunft gab es 2003 einen tragischen Zwischenfall, in den Erna verwickelt war. Bei der Betreuung der Kühe durch die Pfleger in den Boxen wurde am 18.02.2003 einer der Pfleger von Erna umgestoßen. Erna trat mit ihrem Fuß auf ihn und hielt ihn mit den Rüssel am Boden. Die beiden Kollegen, die vor der Box standen, versuchten Erna mit Schreien von ihrem Opfer abzubringen. Darauf konnten sie den schwer verwundeten Pfleger aus der Box herausziehen, dieser erlag jedoch den schweren Hirnverletzungen am folgenden Tag im Krankenhaus. Vorher hatte Erna - im Gegensatz zu Linda, deren Box von den Pflegern nicht betreten wurde - kein aggressives Verhalten gegenüber ihren Pflegern gezeigt. Zum Zeitpunkt des Angriffs war sie auch nicht krank oder ängstlich, was ihr Verhalten hätte begründen können. Seit dem Unglücksfall wurde die Haltung auf Protected Contact umgestellt, d.h., die Pfleger kommen nur durch Gitter hindurch mit den Elefanten in Berührung.

Abreise nach WarschauBearbeiten

Da die fünf Elefantenkühe (abgesehen von einer Totgeburt von Carla) trotz der Ankunft von Calimero keinen Nachwuchs geboren haben, entschied sich der Safaripark zum Tausch der Kühe. So holte er am 15.09.2008 aus Duisburg die längere Zeit in Rostock stationierte Kuh Djomba+ nach Hilvarenbeek und beendete so die bisherige Zusammensetzung der Kuhgruppe. Im Gegenzug wurde als erste Erna dann auch abgegeben, und sie ging am 16.04.2009 in den polnischen Hauptstadtzoo, wo sie mit den jeweils elfjährigen Kühen Buba und Fryderyka zusammentraf, später auch (ab Mitte Mai) mit dem 2001 geborenen Jungbullen Leon. Sie ist dort nun die Älteste in der Elefantengruppe. Ihre langjährige Gefährtin Linda aus Beekse Bergen reiste im selben Jahr, am 20. August, ebenfalls nach Polen, jedoch in den Nowe Zoo Poznań, wo sie mit Leons jüngerem Bruder Yzick und beider Halbbruder Ninio zusammentraf.

CharakteristikBearbeiten

In Beekse Bergen war Erna die dritte in der Rangfolge und wusste dort Streit aus dem Weg zu gehen. Sie galt dort als ruhig und friedfertig, intelligent und gelehrig. Erkennbar ist Erna an ihren sehr kleinen Stoßzähnen und der eckigen Stirn.

WeblinksBearbeiten

Elefanten im Zoo Warschau, Polen
Afrikanische Elefanten
Kühe: Erna | Buba | Fryderyka
Bullen: Leon (2001)

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki