FANDOM


Ida +
Art Elephas maximus
Geschlecht Feminin weiblich
Mutter unbekannt
Vater unbekannt
Geburtsort Indien
Geburtsjahr 1970
Nachkommen Chang, Santosh +, Punjab +, Gandhi, Enkel: Karha +, Sithami, Tara, Karishma, Po Chin, Assam, Tunga, Jade +, Tom, Urenkel: George, Sundara, Nayan, Asha, Max, Kalaya, Bala Hi Way +, Aayu Hi Way; ; Ururenkel: Hari Hi Way +, Indali Hi Way
Charakter -
EEP-Nummer 7110
Sterbeort Zoo Kopenhagen
Todestag 10.03.2011

Die Asiatische Elefantenkuh Ida lebte im Zoo der dänischen Hauptstadt Kopenhagen (København).

Ida wurde etwa 1970 in Indien wild geboren. Bei einer Elefanten-Fangaktion wurde sie Waise, als Kalb verfing sie sich in einer Falle und hatte seitdem verformte Beine. Sie kam zunächst in den Zoo Mysore. Sehr bald aber kam sie als Geschenk für das dänische Kultusministerium als Dank für die Entwicklungshilfe in Indien nach Dänemark. Den Zoo Kopenhagen erreichte sie am 03.07.1971. Zu dieser Zeit lebten auf der dortigen Elefantenanlage das aus Thailand stammende Elefantenpaar Chieng Mai und Buag Hah, deren Tochter Irma sowie die Kuh Dinah. Daneben gab es auch einige Afrikanische Elefanten im Zoo. Dinah starb 1984, Buag Hah 1996. Abgesehen von den dort geborenen Elefantenkälbern lebten auch weitere Elefanten im Lauf der Jahre dort.

Ida wurde neben Buag Hah, die 1962 zusammen mit Chieng Mai aus Thailand gekommen war, die zweite Zuchtkuh im Kopenhagener Zoo für den Bullen Chieng Mai. Sie brachte fünf Kälber zur Welt:

  1. Chang, männlich, geboren am 10.11.1981, im Zoo København. Chang wurde 1985 an den Zoo Odense abgegeben und reiste 1988 in den englischen Zoo Chester weiter, wo er elf Kälber zeugte, von denen sieben noch leben. Zwei seiner Töchter haben bereits selbst Nachwuchs, darunter mit Sundara auch eine Tochter Changs. Chang lebt seit 2005 im französischen Zoo Dompierre le Pal und hat dort eine weitere Tochter namens Jade gezeugt.
  2. ein namenloses Kuhkalb, geboren und gestorben am 28.10.1991 im Zoo København.
  3. Santosh, männlich, geboren am 15.03.1996 im Zoo København. Er wurde mit sechs Jahren an den polnischen Zoo Płock abgegeben, wo er mit dem jüngeren Thisiam zusammentraf. Er schien kräftig und gesund, starb aber schon am 09.02.2006 in Płock.
  4. Punjab, männlich, geboren am 02.12.2001 im Zoo København. Punjab wuchs in Kopenhagen auf und starb am 06.10.2003 aufgrund einer Salmonelleninfektion.
  5. Gandhi, männlich, geboren am 20.03.2006 im Zoo København. Gandhi wuchs ebenfalls in Kopenhagen auf und wurde dort zuletzt mit dem jungen Bullen Tonsak gehalten, der 2001 mit zwei jungen Kühen aus Thailand gekommen war. Am 01.04.2011 wurde er an den Zoo Heidelberg abgegeben, wo er als vierter Jungbulle mit drei weiteren Geschlechtsgenossen zusammen lebt.

Über ihren Sohn Chang hatte Ida insbesondere in England eine größere Nachkommenschaft und bis zu ihrem Tod auch schon zwei Urenkel, die kleinen Bullen George und Nayan. Damit ist Chang (neben seiner Halbschwester Irma) eins der zwei unter den vielen Kälbern des Kopenhagener Bullen Chieng Mai, der selbst für (zahlreichen) Nachwuchs gesorgt hat (die Entwicklung von Gandhi steht noch aus).

Ida litt an Arthritis. Wegen dieser Krankheit, die anscheinend nicht ausreichend behandelbar war, wurde sie am 10.03.2011, wenige Wochen vor dem Weggang ihres Sohnes Gandhi, eingeschläfert.

WeblinksBearbeiten

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki