FANDOM


Izik +
Art Loxodonta africana
Geschlecht Maskulin männlich
Großeltern väterlicherseits: Timbo +, Bahati
Mutter Ettie
Vater Yossi
Geburtsort Zoo Ramat Gan
Geburtsdatum 01.12.1987
Geschwister -
Halbgeschwister väterlicherseits: Junior +, Helinka +, Tammi, Stavit +, Josepha, Nipple +, Yoki +, Limbo, Osh, Issa +, Nissim +, Beauty +, Niko, Ninio, Leon, Pembé, Akili, Yzick, Noah, Boten, Jumaane
Charakter -
EEP-Nummer -
Sterbeort Zoo Ramat Gan
Todestag 07.12.1987

Izik war ein Afrikanisches Elefantenbullkalb im israelischen Zoo Ramat Gan.

Izik wurde am 01.12.1987 als fünftes Afrikanisches Elefantenkalb in jenem Jahr in Ramat Gan geboren. Nach seinem Halbbruder Junior und seinen Halbschwestern Helinka, Tammi und Stavit war er außerdem der fünfte Nachwuchs seines Vaters Yossi, der selbst im Zoo Ramat Gan geboren wurde. Er ist ein Sohn der Afrikanerin Ettie, die 1973 zusammen mit vier weiteren Kühen aus Tansania in den israelischen Zoo gekommen war. Im Zoo lebten bei Iziks Geburt außerdem seine Großmutter Bahati und zwei weitere Kühe, Leitkuh Atari und Motek. Damit war nach einer Zuchtpause nach dem Tod von Iziks Großvater Tembo 1978 erneut eine Geburtenwelle im Zoo Ramat Gan (neben den Geburten bei den Asiatischen Elefanten) zum Tragen gekommen. Während die beiden Halbschwestern Tammi und Stavit heute noch im Howletts Wild Animal Park in England leben, sind die drei anderen Kälber des Jahrgangs relativ früh verstorben.

Zunächst erwischte es den kleinen Izik, der, so heißt es, sich auf die Anlage für die Asiatischen Elefanten verirrte und dort im Alter von einer Woche zu Tode kam. Er wurde am Morgen zerschmettert aufgefunden, wobei angenommen wird, er sei von einem Asiaten versehentlich erdrückt worden. Es soll sich also um einen Unfall handeln.

Iziks Mutter hat danach keine Kälber mehr bekommen. Sie wurde 1993 an den Peaugres Safaripark nach Frankreich abgegeben, und zwar zusammen mit Iziks Halbgeschwistern Junior und Josepha, mit der sie heute noch zusammenlebt.

Ein anderes Afrikanisches Bullkalb aus Ramat Gan erhielt nach ihm ebenfalls den Namen Izik. Dieses Bullkalb reiste nach Ungarn und lebt heute, in der Namensversion Yzick geführt, im Nowe Zoo in Posen (Polen).

LiteraturBearbeiten

  • Naturnahes Elefantenleben im Zoo von Ramat Gan (Israel), in: Elefanten in Zoo und Circus, Dokumentation Teil 1: Europa, München 1993, S. 107.
  • Elefantengeburten im Zoo Ramat Gan/Tel Aviv (Israel), Afrikanische Elefanten, in: ebd., S. 83 (Eintrag Nr. 8).

WeblinksBearbeiten

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki