FANDOM


Jassa
Art Loxodonta africana
Geschlecht Maskulin.gif männlich
Mutter Masa
Vater Jums
Geburtsort Howletts Wild Animal Park, England
Geburtsdatum 06.08.1997
Geschwister Jama, Mchumba
Halbgeschwister mütterlicherseits: Sabi+, Swana+; väterlicherseits: Jumar, Umna+, Justa+, Jara, Janu, Juva+, Uzuri, Etana, Manzi, Mchumba, Juluka, Impy, Mirembe
EEP-Nummer 9704

Der junge Afrikanische Elefantenbulle Jassa lebt seit April 2011 im Zoo der portugiesischen Hauptstadt Lissabon.

Im Howletts Wild Animal ParkBearbeiten

Geburt und Familie in HowlettsBearbeiten

Jassa wurde am 06.08.1997 im Howletts Wild Animal Park in England geboren. Er ist ein Sohn der dortigen Leitkuh Masa, die aus Südafrika stammt und seit 1972 in den Park in der Nähe von Canterbury lebt. Er ist das dritte Kalb von Masa. Seine beiden älteren Halbschwestern Sabi und Swana+, von denen Sabi+ schon gestorben ist, sind beide über zehn Jahre vor ihm geboren. Seine jüngeren Geschwister sind etliche Jahre jünger als er. Die nächstälteste Jama kam 2006 zur Welt, Mchumba erst 2011.

GroßfamilieBearbeiten

Dennoch ist Jassa ist nicht das einzige Kalb, das 1997 in Howletts geboren wurde. Einige Monate vor ihm wurde sein Halbbrude Jumar geboren, wie Jassa ein Sohn des dortigen Zuchtbullen Jums. Eine Woche vor Jassa kam auch Halbschwester Umna+ zur Welt, die auch seine Nichte ist, da sie gleichzeitig seine Halbschwester Swana+ zur Mutter hat. 1998 folgte noch Halbschwester Justa+. Jumar ist der erste Nachwuchs für den Zuchtbullen Jums, der inzwischen vierzehn Kälber gezeugt hat. Zur Zeit von Jassas Geburt gab es mit Ben einen zweiten erwachsenen Bullen in Howletts. Einer Theorie von Dr. Hildebrandt vom Leibniz-Institut für Zoo- und Wildtierforschung in Berlin sollte die Anwesenheit von zwei Bullen den Zyklus der Kühe beeinträchtigen, weshalb der Park den unterlegenen Ben um das Jahr 2000 abzugeben trachtete, um Jums und die Kühe zur Zucht zu bringen. Auch die beiden heranwachsenden Bullkälber Jumar und Jassa sollten bald abgegeben werden.

Im Safaripark El VergelBearbeiten

Während Ben bereits 2002 in den französischen Zoo Thoiry gebracht wurde, konnten die beiden Nachwuchsbullen noch bis 2005 in Howletts bleiben. Wohl im Zusammenhang mit weiterem Nachwuchs, der nach einer knapp siebenjährigen Pause sich im April und Juli 2005 einstellte, kam schließlich die Zeit für Jassa und seinen etwas älteren Halbbruder Jumar, den Park zu verlassen. Im Dezember 2005 reisten sie nach Spanien und trafen am 08.12.2005 im Safaripark Vergel in der Provinz Alicante ein. Beide Jungbullen entwickelten sich unterschiedlich. Jassa, Sohn der Matriarchin Masa, ist ein junger stattlicher Bulle geworden, während Jumar im Vergleich dazu eher klein gewachsen ist. In Vergel soll es auch Spannungen zwischen den Halbbrüdern gegeben haben, so dass beide Bullen sich aus dem Weg gingen. Der Safaripark Vergel wurde 2010 geschlossen und für die Tiere dort eine neue Bleibe gesucht.

Im Zoo LissabonBearbeiten

So wurde schließlich entschieden, die Bullen zu trennen. Während Jumar im April 2011 nach Cabárceno ging, reiste Jassa nach Portugal, wo er am 09.04.2011 eintraf. Er sollte dort den im Oktober 2010 gestorbenen Bullen John+ ersetzen und mit den drei dortigen Kühen Luna, Nina und Jane zusammengebracht werden. Außerdem gibt es dort für ihn auch die längerfristige Möglichkeit, Johns Töchter Primavera (geboren 2005) und Assunção (geboren 2006) zu decken.

LiteraturBearbeiten

  • Nina Keese: Betrachtungen zu Bullengruppen in Europa, in: Elefanten in Zoo und Circus, Nr. 18 (Jan. 2011), S. 68-71 (hier besonders der Abschnitt: Der Safaripark El Vergel, S. 70, und das Foto auf S. 71).
  • Vom Safaripark El Vergel in den Zoopark Cabárceno, E, bzw. in den Zoo Lissabon, P: 2,0 Afrikanische Elefanten, in: Elefanten in Zoo und Circus, Nr. 19 (Juli 2011), S. 49.

WeblinksBearbeiten

Elefanten im Zoo Lissabon, Portugal
Afrikanische Elefanten
Kühe: Luna | Nina | Jane | Primavera (2005) | Assunção (2006)
Bullen: Jassa

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki