FANDOM


Kandy
Art Elephas maximus
Geschlecht Feminin weiblich
Mutter Yashoda
Vater Hussein
Geburtsort Hamburg (Tierpark Hagenbeck)
Geburtsdatum 14.05.2003
Geschwister Corny, Shahrukh
Halbgeschwister väterlicherseits: Ratna, Tharun†, Salvana, Sandry, Thai, Shila, Rani, Assam; mütterlicherseits: Chamundi, Anjuli
Nachkommen Kanja
Charakter -
EEP-Nummer 200304

Kandy ist eine junge Asiatische Elefantenkuh im Hamburger Tierpark Hagenbeck. Sie wurde am 14.05.2003 nach 657 Tagen Tragzeit dort geboren. Bei ihrer Geburt war sie fast 100 kg schwer und 1 m groß. Es war die erste Gruppengeburt bei Hagenbeck, für die eigens ein Geburtsstall von 130 m² eingerichtet worden war. Ihre Mutter Yashoda, deren drittes Kalb sie ist, war bei der Geburt nicht allein mit Pflegern und Tierarzt, sondern hatte Gesellschaft von ihrer siebenjährigen Tochter Corny, der älteren Shandra und der trächtigen Lai Sinh als "Tanten", die die Geburt unterstützten und begleiteten.

Am 25. Juni 2003 wurde sie von der damaligen US-Generalkonsulin in Hamburg, Susan Elbow, getauft[1], die daraufhin zur Ehren-Elefantenfrau ernannt wurde. Kandys Patin kehrte bislang jährlich nach Hamburg zurück, um den Geburtstag von Kandy im Tierpark zu feiern, zu dem Elefantentorte serviert wird[2][3][4][5][6][7]. Der Name ist abgeleitet von der Stadt Kandy in Sri Lanka (Ceylon). Kandy entwickelte sich im Zusammensein mit den "Tanten" ziemlich gut und verstand sich besonders mit Lai Sinh[8]. Nach dem Zusammentreffen mit dem Rest der Hamburger Elefanten und der Geburt des Halbbruders Thai wuchs sie mit diesem zusammen auf.

Nach der Geburt von Shila, die in der anschließend aufgeteilten Gesamtgruppe stattfand, kam sie in die "Yashoda-Gruppe", die sich im "Mutter-Kind-Gehege" aufhielt und sich um den Nachwuchs kümmerte. In diese Aufgabe wächst sie selbst nach weiteren Geburten 2008 und 2009 mit hinein[9]. Bei den Geburten ihres Bruders Shahrukh, ihres Halbbruders Assam und einer Totgeburt ihrer Halbschwester Indra war sie selbst dabei.

Erkennbar ist Kandy u.a. an ihrem Knick im Schwanz, den sie auch mit ihren Geschwistern teilt. Wie ihre Mutter Yashoda verfügt sie über kleine Stoßzahnstummel (Tushes). Mit elf Jahren (2014) war Kandy erstmals trächtig. Nach Schwester Corny, die am 7.01.15 eine Totgeburt in Münster hatte und ihrer Mutter Yashoda, die im Juli 2015 ihr fünftes Kalb, Anjuli, bekam, hat Kandy am 11.01.2016 um 5:10 Uhr ein gesundes Bullkalb in der Herde zur Welt gebracht. Am 29.01.2016 wurde dessen Name, Kanja+, bekanntgegeben. Sie ist eine sehr gute Mutter. Um das 2017 geborene Kalb Salvanas kümmerte Kandy sich bis zu dessen Tod rührend.

Am 06.06.2018 verstarb ihr Kalb Kanja† unter bisher ungeklärten Umständen inmitten der Herde. Kandy und ihre Herde konnten sich von dem toten Tier verabschieden. Die Ursache wird durch eine Obduktion geklärt.

Die Obduktion ergab, dass ihr Sohn am Herpesvirus verstarb. Das gleiche tragische Schicksale ereilte nur eine Woche später ihre Halbschwester Anjuli.

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Artikel zur "schwierigen" Taufe im Hamburger Abendblatt
  2. Bericht zum 1. Geburtstag
  3. Bericht zum 2. Geburtstag
  4. Bericht zum 4. Geburtstag
  5. Bericht zum 5. Geburtstag
  6. Elefantastischer Geburtstag: Eine dicke Obsttorte für Kandy, Bericht zu Kandys 6. Geburtstag auf www.zoopresseschau.info vom 28.05.2009
  7. Filmbericht zu Kandys 7. Geburtstag auf www.hamburg1.de
  8. Vorstellung der Elefanten
  9. Kandy hat die Oberaufsicht Voller Link: www.hamburg-guide.de/90.0.html?&tx_ttnews[tt_news]=3450&tx_ttnews[backPid]=39&cHash=a9ccb6bd53.
Elefanten im Tierpark Hagenbeck, Hamburg
Asiatische Elefanten
Kühe: Shandra | Mogli | Yashoda | Lai Sinh | Salvana | Kandy (2003) | Shila (2007)
Bullen: "Brausepaul" (2018)