FANDOM


Kanvar
Bedeutung Prinz
Art Elephas maximus
Geschlecht männlich
Mutter Samy+
Vater Ganapati+
Geburtsort Selwo Aventura, Estepona, Spanien
Geburtsdatum 19.07.2008
Geschwister Buba+
Nachkommen -
Charakter
EEP-Nummer 200808

Der Asiatische Elefantenbulle Kanvar lebt seit dem 6.Juli 2017 im Zoo Planckendael in Belgien.

Kanvars Geburt im Park Selwo Aventura in Estepona im südlichen Andalusien (Spanien) fiel auf den 19.07.2008. Er wog dabei 91 kg. Die Geburt fand auf der Außenanlage der Elefanten gegen 14:45 Uhr statt. Seine Mutter Samy+ wurde dafür von den beiden anderen Elefanten des Parks getrennt. Tierärzte und Pfleger standen zum Eingriff bei Komplikationen bereit. Die Geburt verlief gut, und nach elf Stunden begann Kanvar bei seiner Mutter zu trinken. Kanvars Geburt ist die erste eines Asiatischen Elefanten in Spanien. Die Selwo Aventura, im Besitz der Gruppe Parques Reunidos, war neben der Zucht Afrikanischer Elefanten im Parque de la Naturaleza Cabárceno der einzige spanische Zoo mit Elefantennachwuchs.

Kanvars Mutter Samy+ stammt aus Indien und lebte zusammen mit seinem Vater Ganapati+ bis Anfang 2004 im Zoo Lissabon (Portugal), wo sie bereits am 17.03.2003 ein Bullkalb geboren hatte, das aber sofort nach der Geburt, vermutlich von seinem Vater, getötet wurde. Abgesehen von diesem älteren Bruder hat Kanvar bisher keine weiteren Geschwister. In Estepona lebte er bis Oktober 2012 mit seinen Eltern und der älteren "Tante" Chikky zusammen, mit der er nicht verwandt ist. Im Oktober 2012 wurde seine Mutter Samy+, die trächtig war, an das Zoo-Aquarium in Madrid abgegeben, wo sie im März 2013 Kanvars jüngeren Bruder Buba+ zur Welt brachte. An ihrer Stelle traf von dort eine andere ältere Elefantenkuh namens Pioma (Pequeña) in Estepona ein.

Kanvar wurde Ende Juni 2013 dann selbst auf die Reise geschickt. Am 24.06.2013 brach er in Estepona auf und traf am 27.06.2013 morgens im Zoo Antwerpen ein. Kurz vor seinem fünften Geburtstag wechselte er damit in eine kleine Jungbullengruppe, die ein Jahr zuvor mit den Jungtieren Ming Jung und Budi eingerichtet worden war. Nach der Abreise von Budi, der nach Denver in die USA geschickt wurde, erhielt Ming Jung so wenige Tage später mit Kanvar erneut Gesellschaft. Den Plänen der Koninklijke Maatschappij voor Dierkunde van Antwerpen (KMDA), dem Betreiber des Zoos Antwerpen und von Planckendael zufolge soll Kanvar in einigen Jahren nach Planckendael wechseln, wo er in Zukunft die Aufgabe eines Zuchtbullen übernehmen soll.

Am 11.Juli 2014 verstarb die Mutter von Kanvar im Zoo Madrid. Zuvor im November 2013 verstarb auch sein Vater in Estepona. Folglich sind seine Gene für die europäische Zucht noch wertvoller geworden, denn auch sein Vollbruder Buba+ verstarb am 2.3.2016; somit hat er keine Verwandten im EEP.

Kanvar ist am 06.Juli 2017 nach Planckendael verreist und wird perspektivisch Chang als Zuchtbullen ablösen. Chang wird in Kopenhagen, in seinem Geburtszoo, seinen hochbetagt verstorbenen Vater als Zuchtbulle nachfolgen.

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

Elefanten im Zoo Antwerpen, Belgien
Asiatische Elefanten
Kühe: -
Bullen: Ming Jung (2007)

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki