FANDOM


Kitai
Bedeutung japanisch: hoffnungsvoller Herrscher
Art Elephas maximus
Geschlecht Maskulin männlich
Großeltern väterlicherseits: Chawang, Sri Nandong
Mutter Tong Koon
Vater Sang Raja
Geburtsort Zoo Köln
Geburtsdatum 08.06.2017
Geschwister Rajendra
Halbgeschwister mütterlicherseits: Pang Aiyaret, Ming Jung; väterlicherseits: Jung Bul Kne, Moma, 1,0 unbenannt+ (2017)
Nachkommen -
Charakter -
EEP-Nummer 2017???

Kitai ist ein kleiner Asiatischer Elefantenbulle im Zoo Köln.

Kitai wurde in der Nacht zum 08.06.2017 im Zoo Köln geboren. Sein Geburtsgewicht wurde mit 80 kg angegeben. Die Elefantenpfleger haben für ihn den Namen Kitai ausgesucht. Der Name ist japanisch und bedeutet "hoffnungsvoller Herrscher". Der Name wurde bereits am Tag der Geburt bekanntgegeben. Am selben Tag war der Kleine mit seiner Mutter und den anderen Herdenmitgliedern schon auf der Außenanlage unterwegs. Es macht einen munteren Eindruck.

Kitai ist das vierte Kalb seiner aus Thailand stammenden Mutter Tong Koon und auch bereits der 4. Sohn seines Vater Sang Raja. Beide Eltern haben bereits mit Rajendra einen gemeinsamen Sohn. Mit Kitai ist das zehnte Elefantenkalb in Köln geboren worden, davon allein 3 Bullen im Jahr 2017. Wann sein Bruder Rajendra den Köln verlassen wird, steht noch nicht fest. Allerdings stehen mit Bindi, La Min Kyaw, Jung Bul Kne und Moma dem kleinen Kitai weitere Spielkameraden zur Verfügung. Auch die Leitkuh Kreeblamduan war tragend und hat am 12.06.2017 ein Bullkalb geboren.

Am Mittag desselben Tages (12.06.2017) fiel Kitai ins Wasserbecken der Außenanlage. Da die Elefantengruppe nicht die Absicht zeigten, ihn aus dem Wasser zu holen, wie dies üblicherweise der Fall ist, wurden die Tiere in einen abgesperrten Bereich gebracht (die Haltung der Kölner Elefanten erfolgt im geschützen Kontakt zu den Pflegern), so dass drei Tierpfleger den ein paar Tage alten Nachwuchsbullen von etwa 100 kg aus dem Wasser ziehen konnten, der dann zur Gruppe der Elefanten zurückkehren konnte.

Am selben Tag hatte im Elefantenhaus die Leitkuh Kreeblamduan ihr Kalb bekommen, die Herde war daher abgelenkt und weniger auf Kitai fixiert. Kree's Kalb verstarb allerdings sechs Tage später mit Nabelbruch. Die Mutter hatte das Problem des Kalbes wahrscheinlich schon bei der Geburt gespürt und daher mit dem todgeweihten Kalb keine Bindung aufgebaut.


WeblinksBearbeiten

Elefanten im Zoo Köln
Asiatische Elefanten
Kühe: Thi Ha Phyu | Shu Thu Zar | Kreeblamduan | Tong Koon | Maejaruad | Laongdaw | Marlar (2006) | Maha Kumari (2007) | Bindi (2012)
Bullen: Bindu | Sang Raja | Rajendra (2011) | La Min Kyaw (2016) | Jung Bul Kne (2017) | Moma (2017) | Kitai (2017)

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki