FANDOM


Kooboo +
Art Loxodonta africana
Geschlecht Maskulin männlich
Mutter unbekannt
Vater unbekannt
Geburtsort Krüger-Nationalpark, Südafrika
Geburtsjahr 1992
Halbgeschwister -
Charakter -
EEP-Nummer -
Sterbeort Zoo Wuppertal
Todesjahr 1999

Kooboo war ein junger Afrikanischer Elefantenbulle im Zoo Wuppertal.

Er wurde etwa um 1992 wild im Krüger-Nationalpark in Südafrika geboren. Zusammen mit weiteren fünf Jungtieren - einem Bullen und vier Kühen - wurde er in einem Culling-Verfahren des Nationalparks von den wild lebenden Elefanten abgesondert. Der Zoo Wuppertal, der 1995 eine neue und größere Elefantenanlage eröffnete, importierte diese jungen Elefanten im Alter von zwei bis drei Jahren. Er ließ die Tiere zusammen aufwachsen, zunächst in Gesellschaft zweier erwachsener Elefantenkühe, wobei die Asiatin Siwa wohl die Führungsrolle übernahm, bis sie im Jahr 2000 starb.

Inwieweit eine dauerhafte doppelte Bullenhaltung in Wuppertal vorgesehen war, ist nicht bekannt. Kooboo starb allerdings bereits 1999 an Tuberkulose, so dass der andere Jungbulle, Tusker, der später im geschützten Kontakt gehalten wurde, die Rolle als Zuchtbulle übernehmen konnte.

Mit Kooboo reisten aus Südafrika an die Kühe Sabie, Punda, Sweni und Numbi sowie der Bulle Tusker. Bisher haben alle Kühe mindestens zweifachen höchstens vierfachen Nachwuchs von Tusker. Numbi wurde später mit ihrem Sohn Kibo an den Tiergarten Schönbrunn (Wien) abgegeben. 2010 gebar sie auch ihren zweiten Sohn Tuluba, ebenfalls ein Nachkomme von Tusker. Wahrscheinlich liegt es daran , daß so viele Kälber geboren wurden , daß die Bullen miteinander aufwuchsen und Natürliches Verhalten erlernen konnten.

WeblinksBearbeiten

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki