FANDOM


Lai Sinh
Bedeutung die Wiedergeborene
Art Elephas maximus
Geschlecht Feminin.gif weiblich
Mutter unbekannt
Vater unbekannt
Geburtsort Vietnam
Geburtsjahr 1990
Nachkommen Shila, Assam
Charakter unruhig
EEP-Nummer 9010

Lai Sinh ist eine Asiatische Elefantenkuh im Hamburger Tierpark Hagenbeck.

LebensstationenBearbeiten

Sie wurde um das Jahr 1990 in Vietnam geboren. Die näheren Umstände ihrer Geburt sind nicht bekannt. Sie kam zusammen mit der gleichaltrigen Thong Thai, die heute im Zoo von Amsterdam lebt, im Jahr 1994 in einem Austausch mit dem Zoo Hanoi in den Allwetterzoo Münster. Für die Transportkosten der beiden eingetauschten Elefanten kam der Förderverein des Zoos auf. Beide Kuhkälber zogen mit den beiden Elefantenkühen Rada und Tefi am 9. Juni 1994 in das neue Münsteraner Elefantenhaus ein. Die Umstände in der dortigen Elefantengruppe erlaubten es Lai Sinh aber nicht, dort ihren Platz zu finden, und so reiste sie, die erst am 23. April angekommen war, am 30. August 1994 weiter nach Hamburg, wo sie bei den Elefanten als Jungtier Aufnahme fand.

NachkommenBearbeiten

Am 22.6.2003 brachte sie ein Bullkalb tot zur Welt, das wohl falsch herum gelegen hatte und schon am Beginn des langen Geburtsvorgangs gestorben war[1]. Dafür kümmerte sich Lai Sinh vorzüglich als "Tante" um die einen Monat zuvor geborene Kandy.

Ihre zweite Geburt am 11.4.2007 verlief hingegen glücklicher und um einiges schneller, als ihre Tochter Shila zur Welt kam. Mit Shilas Geburt wurden Mutter und Tochter der neu entstehenden "Yashodagruppe" zugeordnet, die außerdem die Elefantenkuh Yashoda und ihre Kinder umfasste und die sich über einen größeren Zeitraum im Mutter-Kind-Gehege aufhielt. Heute besteht diese Gruppenzuordnung noch im Elefantenhaus, wo die Mitglieder dieser Gruppe der Freilaufhalle zugeteilt sind.

Am 13.04.2012 gebar Lai Sinh ihren dritten Nachwuchs, einen kleinen Bullen, nach einer Tragzeit von 663 Tagen. Der Bulle, der Assam genannt wurde, kam gegen 04:15 Uhr morgens in der "Yashoda"-Gruppe mit ihrer Tochter Shila, der Kuh Yashoda und Tochter Kandy sowie der trächtigen Salvana, die ebenfalls bald ihr Kalb gebären sollte, zur Welt. Vater der drei Kälber von Lai Sinh ist der Hamburger Bulle Hussein+.

CharakteristikBearbeiten

Lai Sinh ist die kleinste und schmalste der adulten Elefantenkühe im Tierpark. Ihre Wangen wirken eingefallen und ihr Körper eher schmächtig. Außerdem ist sie häufig unruhig und nervös und beginnt am ehesten, gelegentlich zu schnauben. Lange wagte sie sich im Mutter-Kind-Gehege mit den Vorderbeinen nicht über den Zaun, um sich füttern zu lassen, sondern streckte ihren Oberkörper bei angehobenen Hinterbeinen weit vor. Besonders in der Halle verfällt sie ins stereotype Weben, indem sie auf der Stelle ihre Beine vor und zurück setzt. In der Rangfolge ist sie die niedrigste Kuh, streitet aber inzwischen auch um ihren Platz mit der heranwachsenden Kandy. Bei der Grabenfütterung im großen Herdengehege steht sie aber gleich neben den Leittieren Mogli und Shandra. Die Firma Eurogate Intermodal übernahm 2007 eine Patenschaft für Lai Sinh und unterstützt ihre Pflege finanziell[2].

LiteraturBearbeiten

Alfes, Vivian; Sandfort, Lena: Auf den Spuren von Thong Thai & Co. Die Münsteraner und ihre Rüsselträger im Zoo, in: IDB Münster, Ber. Inst. Didaktik Biologie, Suppl. 1 (2001), S. 148-151 [1].

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. www.abendblatt.de/hamburg/article633680/Drama-bei-Hagenbeck-Elefanten-Baby-tot.html
  2. www.e-reports.eu/live/eg_news_de/show.php3?id=174&_print=qwertz&nodeid=46&_language=de
Elefanten im Tierpark Hagenbeck, Hamburg
Asiatische Elefanten
Kühe: Shandra | Mogli | Yashoda | Lai Sinh | Salvana | Kandy (2003) | Shila (2007) | Anjuli (2015)
Bullen: Assam (2012) | Kanja (2016)

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki