FANDOM


Lakshmi
Art Elephas maximus
Geschlecht Feminin weiblich
Mutter unbekannt
Vater unbekannt
Geburtsort Indien
Geburtsjahr 1975
Nachkommen -
EEP-Nummer 8013

Lakshmi (auch Laxmi) ist eine Asiatische Elefantenkuh im Zoosafari-Park von "Fasanolandia" in Fasano in der süditalienischen Region Apulien.

Das Datum von Lakshmis Geburt ist unsicher. Einige Schätzungen legen ihr Geburtsjahr auf 1975 fest[1], andere auf 1967[2]. Ein Bericht über die Überführung in den Bioparco Roma im Jahr 2000 gibt ihr Alter (damals) mit 25 Jahren an. Vermutlich wurde sie in Indien geboren.

Nach einem Bericht ihres damaligen Dresseur Giuseppe "Gerry" Ferrandino vom Circo Nicolay Montecarlo, erwarb der Zirkus Lakshmi zusammen mit ihrer Artgenossin und langjährigen Gefährtin Sancho (Sancel) etwa 1991 bei einer Tournee des Circo durch die arabischen Staaten in den Vereinigten Arabischen Emiraten von einem indischen Zirkus, der sich ebenfalls dort aufhielt. Der Circo Nicolay Montecarlo hatte seine eigenen beiden Elefanten demzufolge während dieser langjährigen Reise, die etwa 1986 begann, früh verloren und die beiden Asiatischen Kühe im Tausch für einen Bären und einen Schimpansen erhalten.

Im September 1999 kehrte der Zirkus nach Italien zurück. Mit den neuen Elefanten, für die sie keine gültige Lizenz hatten, gab es daher ein Jahr später Probleme mit den italienischen Behörden. Im Oktober 2000 wurden beide Elefantenkühe vom Stammsitz der Familie Ferrandino in Montefiore dell'Aso in den Marken (Marche) beschlagnahmt und abgeholt. Dazu waren 50 Personen, darunter ein Scharfschütze, und zwei Kräne im Einsatz, um die Kühe wegen Verstoßes gegen das Washingtoner Tierhandelsabkommen (CITES) und Unterernährung fortzubringen gegen den anfänglichen Widerstand der Zirkusfamilie. Obwohl beide Elefanten zunächst sehr unruhig wurden, verlief der Einsatz ohne Zwischenfälle, und in Begleitung von Forstaufsehern und Nicola Ferrandino reisten sie in Italiens Hauptstadt Rom in den Bioparco Roma, wo sie untergebracht werden sollten. Im Zoo lebten seit 1972 die beiden Asiatinnen Nelly und Sofia sowie seit 1996 die Artgenossin Baby, die ebenfalls aus einem italienischen Zirkus stammte.

Zwischen den fünf Kühen im römischen Bioparco soll es aber zu schweren Auseinandersetzungen gekommen sein, so dass schon wenige Jahre später entschieden wurde, die Gruppe wieder zu trennen und drei der fünf Kühe wieder abzugeben, während die langjährigen Bewohner Nelly und Sofia bleiben sollten. So reisten Lakshmi und Sancho am 30.06.2002 weiter in den Zoosafari-Park nach Fasano, während Baby im Oktober 2003 abgegeben wurde.

In Fasano lebten wiederum bereits mehrere Elefanten, darunter die Asiatischen Kühe Bambi, Ringo, Robin und Batman. Einem Bericht von 2009 zufolge leben die Elefantenkühe aber in verschiedenen, voneinander getrennten Gruppen. So halten sich Lakhsmi und Sancho im oberen Bereich der Elefantenanlage auf, der ursprünglich mit Gräben in drei Teile geteilt war, aber mit Stromzäunen weiter zerstückelt wurde. Anscheinend kommen also auch hier verschiedene Elefanten nicht miteinander aus.

Seit Juli 2013 lebt Lakshmi im Zoo Rom und leistet dort Sofia Gesellschaft.

LiteraturBearbeiten

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Lakshmi at Fasano Zoosafari, auf www.elephant.se
  2. EAZA – EEP Asian Elephant Studbook 2008, auf www.rotterdamzoo.nl, S. 21
Elefanten in der Zoosafari Fasano, Italien
Asiatische Elefanten Afrikanische Elefanten
Kühe: Bambi | Batman | Ringo | Robin | Sancho | Lakshmi Kühe: Aida | Betty
Bullen: - Bullen: Java, Yzick (2004)

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki