FANDOM


Macombe +
Art Loxodonta africana
Geschlecht Feminin weiblich
Mutter unbekannt
Vater unbekannt
Geburtsort Simbabwe
Geburtsjahr 1992
Sterbeort Tierpark Ströhen Wagenfeld
Todestag 08.09.2014

Die Afrikanische Elefantenkuh Macombe (Makombe) wurde 1992/3 wild in Simbabwe geboren und lebt seit 1994 im Tierpark Ströhen Wagenfeld. Sie traf zusammen mit zwei anderen weiblichen Jungtieren aus Simbabwe dort ein. Nach Angaben des Tierparks wurden die Wildfänge Zoohaltungen zur Verfügung gestellt, um die Abschüsse von Tieren zu vermeiden. Neben ihren langjährigen Gefährtinnen Kariba und Zambesi beherbergte der Tierpark zuvor zwei Elefantenkühe, wovon eine im Alter von zwei Jahren an einer Darminfektion gestorben ist. Die andere, auch in 1987 geborene Kuh, Mashibi, wurde an den Circus Carl-Busch verkauft. In Ströhen gibt es neben dem größten privaten Arabergestüt in Europa auch einen Tierkindercircus und hier wurde Macombe mit ihren Stallgenossen zum Zirkuselefant ausgebildet. Kariba wurde im März 2012 nach Unverträglichkeiten mit Macombe und Zambesi an den Olmense Zoo in Belgien abgegeben, wo sie mit der früheren Zirkuselefantin Jenny zusammenlebt. Mit Zambesi lebte Macombe weiterhin bis zu ihrem Tod in Ströhen.

Macombe besaß keine Stoßzähne, sie war aber der größte Elefant in der dreiköpfigen Kuhgruppe. Leider wechselten in Ströhen die Tier- bzw. Circustrainer öfters, daher mussten sich die Elefanten immer wieder an neue 'Dompteure' gewöhnen. Viele Jahre hat Tim Delbosq die Elefanten betreut. Öfters wurden die Elefanten im Lkw zu lokalen Veranstaltungen mitgenommen und waren die Attraktion zum Beispiel bei der Einweihung eines Neuen Autohauses oder bei diversen Pferde Events zum Beispiel in Aachen bei der internationalen Araberschau. Mit Elefantenreiten werden noch heute im Zoo nicht nur die Kinder verwöhnt. Auch Bewohner von Altersheimen und angetrunkene Mitglieder von Kegelvereinen hat Kariba schon herumgetragen. 1994 war sie auch an einen Weihnachtscircus ausgeliehen, danach wurde über Weihnachten jeweils in Tierpark Ströhen ein Weihnachtscircus veranstaltet. In Ströhen wird noch nachts in der Box angekettet.

Am 08.09.2014 wurde Macombe eingeschläfert, da sich ihre Erkrankung an den Vorderbeinen auch nach längerer Behandlung nicht verbesserte. Seit dem Frühjahr zeigte sie eine Lahmheit, die nicht behandelt werden konnte. Einmal musste sich sogar mit Hebeinrichtungen wieder auf die Beine gebracht werden. Wegen ihrer Erkrankung entfiel auch ihr Einsatz beim Elefantenreiten. Am Nachmittag des 08.09.2014 verschlechterte sich ihr Zustand, so dass die Entscheidung zur Einschläferung getroffen wurde. Der Tierpark teilte auch mit, dass für Zambesi langfristig neue Gesellschaft gesucht wird, entweden mit einer anderen Elefantenkuh in Ströhen oder durch die Abgabe an eine andere Elefantenhaltung.

LiteraturBearbeiten

Rolf Ismer: Chronik. Hof, Tierpark, Gestüt, 2001; EEG: Survey 2006 - Elephants in european Zoos and Safariparks.

WeblinksBearbeiten

Macombe at Ströhen Zoo (Naturtierpark Ströhen-Wagenfeld), Eintrag auf www.elephant.se.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.