FANDOM


Mausi
Art Loxodonta africana
Geschlecht Feminin weiblich
Mutter unbekannt
Vater unbekannt
Geburtsort unbekannt
Geburtsjahr ca. 1982


Mausi ist eine Afrikanische Elefantenkuh, die früher im Zirkus eingesetzt war und seit Februar 2015 im Zoo Safaripark Stukenbrock lebt.

Frühe JahreBearbeiten

Über die Herkunft von Mausi liegen keine näheren Angaben vor. Ihr Alter bei der Überführung in den Zoo Safaripark Stukenbrock im Februar 2015 wird mit etwa 33 Jahren angegeben[1]. Demnach wäre sie ungefähr im Jahr 1982 geboren worden.

Transfers in ZirkussenBearbeiten

Ihre Spur findet sich zuerst - zusammen mit der gleichaltrigen Baby, mit der sie seitdem zusammenlebt - in einem italienischen Zirkus, von dem die Zirkusfamilie Scholl die beiden Afrikanerkühe Anfang 2006 erworben und schon im April 2007 an den Circus Universal Renz weiterverkauft haben soll. Dieser Zirkus mit Stammsitz im hessischen Friedberg hielt bereits seit vielen Jahren eine Asiatische Elefantenkuh namens Maya, die 2012 in Friedberg gestorben ist.

Einsatz im Circus Universal RenzBearbeiten

Wie Maya waren die beiden Kühe für den Einsatz in der Manege vorgesehen und wurden bei den Dressuren dort von einem Tierlehrer vorgeführt. Bereits Ende Februar 2008 kam es offenbar zu einem Unfall durch Mausis Gefährtin Baby, bei der der Zirkusinhaber schwer verletzt worden sein soll[2], so dass die beiden Afrikanerinnen bis etwa Ende desselben Jahres nicht mehr in der Manege auftraten. Ab 2009 gab es einen neuen Elefantentrainer für Mausi, Baby und Maya, der sie gemeinsam in einer Dressur vorführte[3][4].

Vorwürfe gegen die Elefantenhaltung des ZirkussesBearbeiten

Insgesamt hatte der Circus Universal Renz mit Vorwürfen zu kämpfen, dass seine Elefanten nicht ausreichend untergebracht und die Außenaufenthalte nur sehr begrenzt sind, wofür er auch ein Bußgeld zu zahlen sich bereit fand[5][6]. Insgesamt wurden den beiden Afrikanerinnen - entgegen der Ansicht des zuständigen Amtstierarztes - Verhaltensstereotypien (Weben), deformierte Beine und starker Minderwuchs bescheinigt[7]. Besondere Proteste erhoben sich beim Tod von Maya im Februar 2012, weniger bekannt wurde der Tod der für nur kurze Zeit im Zirkus lebenden Saida, die ein Jahr später starb.

Private Haltung bei der Familie RenzBearbeiten

Im September 2013 wurde der Zirkus insolvent, allerdings wurden die Elefanten dem Insolvenzverwalter entzogen und in den privaten Besitz der Familie Renz übertragen[8][9][10]. Trotz des Drängens von Tierschützern, die Elefanten in einer geeigneten Unterkunft unterzubringen, lebten Mausi und Baby ab September 2013 noch auf dem Familiengelände in Friedberg, das Kritikern zufolge für die Haltung von Elefanten unzureichend ist[11].

Leben im Zoo Safaripark StukenbrockBearbeiten

Im Januar 2015[12] wurden Mausi und Baby an den Zoo Safaripark Stukenbrock verkauft und reisten anscheinend Anfang Februar 2015 dorthin. Den Informationen des Safariparks zufolge haben die beiden Tiere auf der 15.000 m² großen Freianlage des Zoos ausreichend Platz zum Auslauf. Mit dem Erwerb von Mausi und Baby hat der Safaripark nun wieder Gefährtinnen für ihre verbliebene Afrikanerin Didi gefunden, die seit dem Tod der anderen drei Elefanten in den beiden Vorjahren nun wieder Gesellschaft hat.

Im Juni 2015 kam noch die afrikanische Elefantenkuh Baby in den Zoo Safaripark. Wegen der Namensgleichheit wurde sie in Benji umbenannt.

LiteraturBearbeiten

  • Neue Elefanten bei Universal-Renz: 0,2 Afrikanische Elefanten, in: Elefanten in Zoo und Circus, Nr. 11 (Juli 2007), S. 34.
  • Neuer Elefantentrainer beim Circus Universal Renz, in: Elefanten in Zoo und Circus, Nr. 16 (Dez. 2009), S. 34.

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Erfolg für Tierschutz: Friedberger Zirkus gibt Elefanten nach PETA-Protesten an Safaripark, auf www.peta.de
  2. Unfälle mit Elefanten, auf www.european-elephant-group.com, S. 31
  3. Duschbad für Elefantendame "Mausi", auf www.derwesten.de
  4. Universal Renz verzaubert Freiburger Premieren-Publikum, auf www.badische-zeitung.de
  5. Circus Universal Renz zahlt Bußgeld wegen der Elefanten, in: Elefanten in Zoo und Circus, Nr. 19 (Juli 2011), S. 32.
  6. Vgl. auch Erfolg für Tierschutz: Friedberger Zirkus gibt Elefanten nach PETA-Protesten an Safaripark, auf www.peta.de
  7. Renz verkauft seine Elefanten, auf www.wetterauer-zeitung.de
  8. Circus Universal Renz: Insolvenz angemeldet, in: Elefanten in Zoo und Circus, Nr. 24 (Dez. 2013), S. 27.
  9. Tierschützer begrüßen Entscheidung: Renz verkauft letzte Elefanten, auf ndp.fnp.de
  10. Renz verkauft seine Elefanten, auf www.wetterauer-zeitung.de
  11. Ebd.
  12. Erfolg für Tierschutz: Friedberger Zirkus gibt Elefanten nach PETA-Protesten an Safaripark, auf www.peta.de
Afrikanische Elefanten
Kühe: Didi | Benji | Mausi | Baby
Bullen: -

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.