FANDOM


Mocamba
Art Loxodonta africana
Geschlecht Feminin weiblich
Mutter unbekannt
Vater unbekannt
Geburtsort Simbabwe
Geburtsjahr ca. 1984

Die Afrikanische Elefantenkuh Mocamba (auch Moçamba oder Mosamba) lebt auf dem Elefantenhof in Platschow (Mecklenburg-Vorpommern) der Familie Frankello.

Auftritte mit Wendel HuberBearbeiten

Mocamba wurde etwa 1984 geboren. Sie soll wie ihre langjährige Gefährtin Somali aus Simbabwe stammen. Ab 1986 war sie im Besitz von Wendel Huber, einem Elefantentrainer aus der Schweiz, der über zwanzig Jahre lang in verschiedenen Engagements in Europa und insbesondere in der Schweiz (und Liechtenstein) umherzog und Elefantenshows mit den beiden Afrikanischen Kühen aufführte. Die Show bestand, neben Informationen über die Elefanten, aus "Comedy"-Elementen und der Dressur zusammen mit drei Bernhardinern ("Citro", "Nougat" und "Marzipan").

Engagements bei Zirkus und FernsehenBearbeiten

Engagement gab es im Schweizer Circus Knie, bei "Holiday on Ice" und auch im "Wintercircus" des Circus Krone in München in der Saison 2005/2006. Sie wurden auch für den Dokumentarfilm Hannibals Elefanten engagiert, in dem sie versuchsweise den Weg Hannibals über die Alpen nachgingen. Der Film zeigte gerade im Schnee eine vorsichtige Mocamba, die aber als vorrangige Kuh doch die nächsten Schritte wagte.

QuartierproblemeBearbeiten

Zuletzt hatte Wendel Huber Probleme insbesondere mit geeigneten Winterquartieren für seine Tiere und erhielt im Frühjahr 2009 bei einem Zeltquartier in Hüttikon (Schweiz) eine Strafanzeige durch das zuständige Veterinäramt wegen zu niedriger Temperaturen im Zelt und zu wenig Platz. Daher entstand der Entschluss, nach Platschow überzusiedeln, wo die Elefanten auf der Wiese weiden könnten.

Überfahrt nach PlatschowBearbeiten

Im Mai 2009 fuhr Wendel Huber mit seinen beiden Elefanten und zwei Bernhardinern nach Platschow zur Familie Frankello, die er seit einer Begegnung in Schweden schon siebzehn Jahre zuvor kennenlernte. Dort sollten die Elefanten dauerhaft untergebracht werden, so dass die Haltungsprobleme angegangen wurden. Auch in Platschow sind die Auftritt der beiden Elefantenkühe weiterhin vorgesehen, allerdings noch getrennt von den angestammten Platschower Elefanten, bei denen es sich bis dahin ebenfalls um Afrikaner handelte. Wendel Huber wurde so in das Programm der Frankellos eingebunden.

CharakteristikBearbeiten

Mocamba war die Leitkuh unter den beiden Kühen von Wendel Huber. Die Zusammenführung in Platschow musste sich auch am Verhalten Mocambas mit der Platschower Matriarchin Timba orientieren. Sie wird als intelligent beschrieben und soll beim Essen gern allein sein.

WeblinksBearbeiten

Elefanten auf dem Elefantenhof Platschow
Asiatische Elefanten Afrikanische Elefanten
Kühe: Patra | Buni Kühe: Sandra | Kenia | Citta | Mala | Timba | Mocamba | Somali, Tembo
Bullen: - Bullen: Moritz

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki