FANDOM


Noah
Bedeutung -
Art Loxodonta africana
Geschlecht Maskulin.gif männlich
Großeltern väterlicherseits: Timbo +, Bahati
Mutter Norris +
Vater Yossi
Geburtsort Zoo Ramat Gan
Geburtsdatum 25.05.2005
Geschwister Nipple +, Nissim +, Niko, Ninio, Akili
Halbgeschwister väterlicherseits: Junior +, Helinka +, Tammi, Stavit +, Izik +, Josepha, Yoki +, Limbo, Osh, Issa +, Beauty +, Leon, Pembé, Yzick, Boten, Jumaane
Charakter -
EEP-Nummer 20036

Der junge Afrikanische Elefantenbulle Noah lebt im Oasis Park Fuerteventura (Spanien).

Erste Jahre in Ramat Gan (2005-2009)Bearbeiten

Noah stammt aus dem Zoo Ramat Gan nahe Tel Aviv in Israel, wo er am 25.05.2005 geboren wurde. Er ist der 21. Nachwuchs seines Vaters Yossi und der sechste von sieben Söhnen seiner Mutter Norris. Während sein ältester Bruder Nipple mit neun Jahren im Zoo Nikolajew in der Ukraine gestorben ist und sein jüngerer Bruder bei seiner Geburt am 07.03.2008 zusammen mit seiner Mutter Norris ums Leben kam, leben die vier anderen Brüder in England (Nissim), in Frankreich (Niko und Akili, der vermutlich ursprünglich Napoleon hieß) und in Polen (Ninio). Noah verlor seine Mutter also im Alter von knapp drei Jahren. In Ramat Gan war unter den jüngeren Kälbern nur noch sein Halbbruder Boten anwesend, ein Sohn von Noahs Großmutter Bahati und zugleich Halbbruder seines Vaters.

Unterstützung für einen kleinen Halbbruder (2009-2010)Bearbeiten

Im Jahr nach dem Tod von Noahs Mutter Norris reiste Noah zusammen mit Boten nach Ungarn in den Zoo Sóstó. Sie wurden dorthin gebracht, weil dort ein weiterer Jungbulle und beider Halbbruder, der jüngere Jumaane, der am 04.09.2007 dort geboren war, seine Mutter verloren hatte und dringend Gesellschaft brauchte, nachdem der Zoo keine Tante oder Ersatzmutter für ihn finden konnte. Jumaanes Mutter Yoki war auch die Halbschwester der drei jungen Bullen, die sich seit dem 29.12.2009 auf der Anlage des ostungarischen Zoos für die Afrikanischen Elefanten aufhielten und ein reges Gespann bildeten. Sie war am 20.08.2009 an einem Milztumor gestorben.

Auf Durchreise im Serengetipark Hodenhagen (2010)Bearbeiten

Noah hielt sich einige Monate im Zoo Sóstó auf. Anders als sein Halbbruder Boten, der bei Jumaane blieb, wurde er weitergegeben an den Oasispark auf Fuerteventura. Allerdings ging er nicht direkt dorthin, sondern reiste über den deutschen Serengetipark Hodenhagen. Dort traf er mit der älteren Kuh Maus zusammen, mit der er die Weiterreise nach La Lajita antreten sollte.

Aufenthalt im Oasispark auf Fuerteventura (seit 2010)Bearbeiten

Noah und Maus reisten im Oktober 2010 über Straße und Meer auf die Kanarischen Inseln. Im Oasispark, wo sie am 12.10.2010 ankamen, lebte bereits eine alte Bekannte von Maus, die drei Jahre zuvor aus Hodenhagen eingetroffene Afrikanerin Diuna, die bereits mit ihr fünfzehn Jahre lang dort gelebt hatte. Noah war zusammen mit Boten bereits früher für den Oasispark ausersehen, hatte als Gesellschafter für Jumaane aber zunächst eine dringlichere Aufgabe wahrzunehmen. Die Begrüßung von Diuna und Maus verlief sehr gut, und auch Noah hat sich in der Gruppe gut eingelebt. Seitdem lebt er als jüngster Elefant zusammen mit den beiden Elefantenkühen Diuna und Maus in La Lajita.Da beide Kühe für Nachwuchs schon zu alt sind lebt er dort ohne Zuchtperspektive was angesichts der Tatsache das es immer weniger Elefanten gibt und Bullen in Europa selten sind ist sehr schade ist.

WeblinksBearbeiten

Elefanten im Oasis Park Fuerteventura, Spanien
Afrikanische Elefanten
Kühe: Diuna | Maus
Bullen: Noah (2005)

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki