FANDOM


Opal
Bedeutung -
Art Loxodonta africana
Geschlecht Feminin weiblich
Mutter unbekannt
Vater unbekannt
Geburtsort Simbabwe
Geburtsjahr 1982
Nachkommen Totgeburt (2010)
Charakter -
EEP-Nummer 8312

Die Afrikanische Elefantenkuh Opal lebt im englischen Zoo Colchester in der Grafschaft Essex.

HerkunftBearbeiten

Opal wurde etwa 1982 in Simbabwe wild geboren. Wie sie nach England gekommen ist, ist nicht bekannt.

Zirkus Mary Chipperfield und Ankunft im Zoo ColchesterBearbeiten

Opal wurde im Zirkus der Tiertrainerin Mary Chipperfield als Zirkuselefantin gehalten, bis diese mit Vorwürfen wegen Grausamkeit gegenüber ihren Tieren zu kämpfen hatte und deshalb im Januar 1999 auch verurteilt wurde. Im Vorwege wurden drei ihrer Elefanten, neben Opal noch die Kuh Rosa+ und der Bulle Tembo, an den Zoo Colchester nahe der englischen Nordseeküste verkauft. Auch Chipperfields früherer Elefantenpfleger wurde verurteilt, und zwar bereits 1998. Am 28.02.1998 erreichten die drei Afrikaner den Zoo in Essex, wo sie den ursprünglichen Elefantenbestand ergänzten, der die beiden Kühe Tanya und Zola umfasste. Beide lebten seit 1985 im Zoo.

Zuchtbemühungen im Zoo ColchesterBearbeiten

Während die mit Ankunft der Tiere einsetztenden Zuchtbemühungen insbesondere mit den Bullen Tembo begannen, scheint Opal darin nicht unmittelbar einbezogen worden zu sein. Ob sie von Tembo gedeckt wurde, ist nicht bekannt, jedenfalls stellte sich bei ihr kein Nachwuchs ein. Das erste in Colchester geborene Kalb wurde dann der 2002 geborene Kito+, geboren infolge einer künstlichen Befruchtung von Tanya mit Sperma von Tembo. Auch außerhalb Englands wurde Tembos Sperma eingesetzt. Zugleich deckte er auch die Kühe Zola und Rosa. Während Zola mehrfach Totgeburten zur Welt brachte, wurde 2004 Rosas Sohn Jambo geboren. Die beiden Bullkälber verließen 2008 und 2009 den Zoo. Rosa starb Ende 2007. Opal nahm sich in den Monaten nach Rosas Tod als "Tante" des jungen Bullen Jambo an, bis dieser in den Bioparc Valencia ging. Nach Kito hat auch Leitkuh Tanya keinen Nachwuchs mehr bekommen, wie überhaupt nach Jambos Geburt eher Rückfälle in der Zucht zu verzeichnen waren.

Trächtigkeit von OpalBearbeiten

Nun wurde im Januar 2009 - zehn Jahre nach der Verurteilung von Mary Chipperfield - bekannt, dass Opal noch im Alter von 27 Jahren mit Hilfe künstlicher Befruchtung schwanger geworden war. Obwohl sie für eine Erstgebärende schon recht alt war, hatten Zoo und Experten entschieden, die Insemination durchzuführen, und erwarteten ein Elefantenbaby für April 2010. Dabei wurde zunächst auch gemeldet, dass Tembo der Vater dieses Kalbes sei. Schon am Folgetag korrigierte der Zoo aber seine Mitteilung und erklärte, dass der Afrikanerbulle Jack vom West Midlands Safaripark der Samenspender gewesen sei.

Tod von Opals Kalb im MutterleibBearbeiten

Starke Anzeichen einer kommenden Geburt nach einer problemlosen Tragzeit von 653 Tagen gab es am 24.02.2010, und die Erwartungen richteten sich auf die folgenden Stunden, in denen die Geburt aber zum Erliegen kam. Opal zeigte auch in der Nacht zum 26.02. keine Unruhe, dass die Geburt fortgesetzt werden könnte, so dass die Tierärzte feststellen mussten, dass die Geburt fehlgelaufen war. Nachdem es vor der Geburt während der gut beobachteten Schwangerschaft keine Probleme gegeben hatte, kamen sie zu dem Schluss, dass das Kalb die unterbrochene Geburtsphase nicht überlebt hat. Es ist nun - wie zuvor schon zweifach bei Zola - ein weiteres Mal ein Colchester-Kalb tot im Mutterleib verblieben. Ob Opal das Kalb (wie Zola) inzwischen austreiben konnte, ist nicht bekannt.

MerkmaleBearbeiten

Opal ist die deutlich kleinste Kuh unter Colchesters Elefanten.

LiteraturBearbeiten

  • Vom Zoo Colchester, U.K., in den Bioparc Valencia, E: 1,0 Afrikanischer Elefant, in: Elefanten in Zoo und Circus, Nr. 13 (Juli 2008), S. 19.

WeblinksBearbeiten

Elefanten im Zoo Colchester, England
Afrikanische Elefanten
Kühe: Tanya | Zola | Opal
Bullen: Tembo

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki