FANDOM


Pamir
Art Elephas maximus
Geschlecht Maskulin.gif männlich
Mutter unbekannt
Vater unbekannt
Geburtsort Vietnam
Geburtsjahr 1980
Nachkommen Grand, Pobeda
Charakter -
EEP-Nummer 8001

Pamir (russisch Памир) ist der Asiatische Elefantenbulle im Zoo Moskau.

Die Elefantengruppen im Zoo MoskauBearbeiten

Geboren wurde Pamir etwa 1980 in Vietnam. Er kam zusammen mit den ungefähr ein Jahr jüngeren Kühen Prima und Pipita 1985 nach Russland. Am 22.01.1985 trafen sie im Zoo Moskau ein, wo sie aufgewachsen sind und seitdem bis heute leben. Zusammen mit ihnen kamen auch am selben Tag die Kühe Frosja und Astra aus Vietnam im Zoo Moskau an, die aber drei Jahre später (1988) an den Tierpark Berlin abgegeben wurden. Im Jahr nach Ankunft der fünf vietnamesischen Elefanten in Moskau, am 18.02.1986, brachte die ebenfalls im Jahr 1985 aus dem Zoo Perm geholte ältere Asiatin Zita, die Mutter der heute in Japan lebenden Zuze, ein unbenanntes Kuhkalb des Permer Bullen Johnny zur Welt, das nach einem Monat Handaufzucht am 16.03.1986 starb[1]. Zita ging daraufhin 1987 in den Zoo Riga, so dass die fünf Jungtiere wieder unter sich waren. Abgesehen von den Asiatischen Elefanten holte der Moskauer Zoopark 1985 auch eine Gruppe noch jüngerer Afrikanischer Elefanten zu sich, das Bullkalb Ed (Edik) und die Kuhkälber Greta, Betty und Alisa. Während Alisa 2001 starb, wurden die drei anderen Afrikaner 2007 an den Bioparc Valencia abgegeben. Noch vor der Überfahrt starb allerdings bei der Verladung der Elefanten der Bulle Ed.

Haltung der ElefantenBearbeiten

Купание слона, Московский зоопарк03:10

Купание слона, Московский зоопарк

Купание слона, Московский зоопарк

Die Situation für die Moskauer Elefanten war äußerst beengt. Da der Zoo ab 1985 etliche Elefanten beider Arten hielt, war die alte Elefantenanlage deutlich zu klein für so viele Tiere. Auch nach Abgabe von Zita, Frosja und Astra war die Anlage nicht ausreichend. Nach der Geburt von Elbrus (s.u.) wurde das Elefantenhaus geschlossen. Die Elefanten wurden in Erwartung eines größeren Neubaus, der aber auf sich warten ließ, in einem ehemaligen Straßenbahndepot als langjährigem Provisorium untergebracht, das außerhalb des Zoos lag, aber unzugänglich für Besucher und ebenso unzureichend für die Elefanten war, die auf engstem Raum gehalten wurden, die beiden Bullen Pamir und Ed blieben in enger Einzelhaltung eingepfercht. Diese Situation änderte sich erst mit dem Bau einer neuen Elefantenanlage für die Asiaten, die 2003 eröffnet wurde und Pamir und den beiden Kühen mehr Platz bot[2]. Dort gibt es eine eigene Anlage für Pamir.

Zucht und NachkommenBearbeiten

Pamir hat im Laufe der Zeit die Kuh Pipita mit Erfolg gedeckt. Sie brachte seine beiden Kälber zur Welt:

  1. Elbrus, später Grand genannt, männlich, geboren am 08.07.1995 im Zoo Moskau. Er wuchs in Moskau auf und ging mit vier Jahren in den armenischen Zoo Eriwan. Die dortige Suche nach einer Partnerin hat viel Unruhe verursacht. Eine ihm zugeführte Kuhe namens Masha, die dort „Candy“ genannt wurde, starb dort 2008 nach neun Monaten Aufenthalt;
  2. Pobeda, weiblich, geboren am 22.04.2009 im Zoo Moskau. Nach langer Zuchtpause gebar Pipita noch ein zweites Kalb, knapp vierzehn Jahre nach ihrem ersten Sohn. Pobeda lebt derzeit mit ihrer Mutter und ihrer „Tante“ Prima im Zoo Moskau. Für 2002 wurde berichtet, dass Pipita ihr zweites Kalb erwarten würde[3]. Es wurde später aber nachfolgend keine Geburt in diesem Zeitraum gemeldet.
  3. Filimon, männlich, geboren am 25.05.2017 im Zoo Moskau. Mutter des kleinen Bullen ist Pipita.

Prima hingegen hat bisher keine Kälber geboren und ist inzwischen auch zu alt dafür. 2013 verstarb sie.

BeschreibungBearbeiten

Pamir ist ein Tusker. Auf Abbildungen sind recht kurze Stoßzähne zu sehen. Im Alter von acht Jahren fiel er in einen Graben und brach sich einen Stoßzahn ab. Der Bruch verlief entlang des Zahns, und zur Vermeidungen von Entzündungen musste der Zahn operiert werden. Pamir wird als sehr ruhig und berechenbar, sogar ängstlich beschrieben.

LiteraturBearbeiten

  • Moskauer Elefantengeschichte, in: Elefanten in Zoo und Circus, Nr. 1 (März 2002), S. 20.
  • Der Elefanten-Kerker in Moskau, in: Ebd., S. 21 (zu den Haltungsbedingungen .

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. noname at Moscow Zoo (Moskovskii Zoopark), auf www.elephant.se
  2. Zoo Moskau, Russland (Notiz zur Neueröffnung), in: Elefanten in Zoo und Circus, Nr. 4 (Okt. 2003), S. 12.
  3. Der Elefanten-Kerker in Moskau (s. Literatur).
Elefanten im Zoo Moskau, Russland
Asiatische Elefanten
Kühe: Pipita | Pobeda (2009)
Bullen: Pamir | Filimon (2017)

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki