FANDOM


Die Peaugres Safari liegt im Norden des französischen Départements Ardèche in der Region Rhône-Alpes, beherbergt ca. 1.000 Tiere in 127 Arten und wurde im Jahre 1974 von Paul de la Panouse neben dem Safariparken in Thoiry und der Réserve de Africaine de Sigean gegründet.


Elefantenhaltung im Peaugres SafariBearbeiten

Der am 12.Januar 1988 im Zoo Johannesburg in Südafrika geborene afrikanische Elefantenbulle Johntie+ kam im Juni 1990 in den Safaripark. Zwei Jahre später reiste Ettie und Josepha am 03.08.1992 nach Peaugres, Junior+ war bereits einige Tage vor ihnen dort eingetroffen. Die drei Ramat Ganer waren nach Johntie+, die ersten Elefanten in Peaugres. 1998 kam die Kuh Myntrik+ aus Schweden hinzu. Zwischen 2000 und 2005 gab es drei Todesfälle in Peaugres: Zunächst starb Junior+ im Mai 2000, 2004 wurde Myntrik+ eingeschläfert, und im Januar 2005 starb auch Johntie+. So lebten Ettie und Josepha für über ein Jahr zu zweit im Safaripark. Neu aufgenommen wurden 2006 der Bulle Shorty+ aus dem Zoo d'Amnéville, wo sich Etties frühere Gefährtin Katrina seit 2001 aufhielt. Ergänzt wurde der Bestand noch 2009 mit der früheren Zirkuselefantin Kenya. Neben den Ramat Ganer Kühen Ettie und Josepha leben heute also noch Kenya und der Bulle Akili in Peaugres.

Vier Monate nach dem Tod von Shorty+ am 3.August 2014 wurde der jüngere Bulle Akili aus dem Parc Plaisance-du-Touch am 1.Dezember übernommen. Josepha und Akili sind Halbgeschwister. Beide sind im Zoo Ramat Gan geboren und haben sich in Peaugres auf Anhieb sehr gut verstanden. Josepha ist für die Zucht scheinbar schon zu alt.

LiteraturBearbeiten

  1. Elefanten in Zoo und Circus, Heft Nr. 1 vom März 2002, Importe afrikanischer Elefanten, Seite 152


WeblinksBearbeiten

  1. https://www.safari-peaugres.com/


Elefanten im Safaripark Peaugres, Frankreich
Afrikanische Elefanten
Kühe: Ettie | Kenya | Josepha
Bullen: Shorty | Akili