FANDOM


Penny
Art Loxodonta africana
Geschlecht Feminin weiblich
Mutter unbekannt
Vater unbekannt
Geburtsort Sambia
Geburtsjahr 1980
Nachkommen Kira, Enkel: Cristina, África
Charakter -
EEP-Nummer 8002

Die Afrikanische Elefantenkuh Penny ist Leitkuh einer Gruppe von Kühen und Kälbern im Parque de la Naturaleza Cabárceno bei Santander in Kantabrien (Spanien).

Penny wurde etwa 1980 wild geboren und soll aus Sambia stammen[1]. Sie wurde gefangen und erreichte 1985 als Jungtier den englischen Longleat Safari Park in Wiltshire. Der Park hielt eine Reihe von Elefanten, neben Afrikanischen auch Asiatische. Zur Gruppe der Afrikanerinnen gehörten auch die Kühe Tuutu, Luppy und Stumpy, mit denen sie später in den spanischen Naturpark in Cabárceno wechselte. Die vier Kühe reisten im Frühjahr 1990 nach Spanien ab und wurden zwei Jahre später von einer jüngeren Afrikanergruppe abgelöst, die dann 2003 nach Frankreich reiste.

Die vier Afrikanischen Kühe trafen am 02.04.1990 im Parque de la Naturaleza in Kantabrien ein. Sie waren damit die ersten Elefanten des Parks, der in jenem Jahr auch eröffnet wurde. Nächster Zuwachs war im Juli desselben Jahres der Bulle Chisco, der später erfolgreicher Zuchtbulle des Parkes wurde. Nach und nach kamen weitere Kühe und Bullen hinzu. Von den vier aus Longleat gekommenen Kühen lebt heute nur noch Penny. Während Stumpy bereits 1994 gestorben ist, wurde Luppy im April 2005 von der Kuh Zambi angegriffen, die darin von anderen Kühen unterstützt wurde, und erlag den Attacken am 17.04.2005. Tuutu starb einige Monate später.

Unterdessen entwickelte sich Penny gut in der neuen Umgebung mit weitläufiger Anlage. Sie wurde von Chisco gedeckt und gebar das erste Elefantenkalb des Naturparks Cabárceno und Spaniens[2] am 04.02.1995, die etwa 100 kg schwere Kira, die sie gut annahm, und die sich gut entwickelte und heute noch mit ihr in Cabárceno lebt. Kira ist der einzige direkte Nachwuchs der Sambierin.

Im Laufe der Jahre entwickelte sich Penny zur Leitkuh der Gruppe in Cabárceno. Daneben hat sich eine zweite Gruppe unter Führung der aus dem Zoo Augsburg gekommenen Zambi entwickelt, die sich weitgehend gut vertragen und sich über das Gelände verteilen. Zu Pennys Gruppe gehört neben ihrer Tochter Kira die Kuh Laura, die sich als erfahrene Mutter, Adoptivmutter und "Tante" erwiesen hat und mit ihrem jüngeren Sohn Yambo und ihrer "Adoptivtochter" Hilda, einer Tochter ihrer 2002 gestorbenen Gefährtin Celia, in der Gruppe lebt. Seit 2011 ist auch eine dritten Generation von Elefanten Teil der Gruppe, und zwar Kiras jüngere Tochter África, die von dem seit 2009 in Cabárceno lebenden Bullen Pambo gezeugt wurde, sowie - mit demselben Vater - ein kleiner Bulle namens Martín als Sohn von Hilda, die ebenfalls bereits selbst in Cabárceno zur Welt kam.

Neben der Familiengruppe hat Penny in Cristina, der älteren Schwester von África, eine weitere Enkelin im Park, die aber etliche Jahre getrennt von den anderen Elefanten lebte und bei der erst in jüngerer Zeit Versuche gemacht wurden, sie in die Gruppe zu integrieren. Wegen Krankheit kam sie nach der Geburt nicht auf die Beine und wurde schließlich von Kira nicht angenommen.

LiteraturBearbeiten

  • Die Afrikanischen Elefanten im größten Zoo-Park der Welt, in: Elefanten in Zoo und Circus, Nr. 1 (März 2002), S. 1-9.
  • Erika Göttsche: 21 Jahre Parque de la Naturaleza Cabárceno: Im Tal der Elefanten,in: Elefanten in Zoo und Circus, Nr. 20 (Dez. 2011), S. 3-7.
  • Zoopark Cabarceno, E: Geburt: 0,1, in: Elefanten in Zoo und Circus, Nr. 10 (Nov. 2006), S. 22 (zur Geburt von Pennys Enkelin Cristina).

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Penny at Cabarceno Zoo Obregon (Parque de la Naturaleza de Cabarceno), auf www.elephant.se
  2. Primer elefante nacido en cautividad en España, auf elpais.com
Afrikanische Elefanten
Kühe: Penny | Zambi | Laura | Kira | Hilda (2001) | Emi (2001) | Brisa (2003) | Infinita (2005) | Cristina (2006) | África (2011)
Bullen: Jums | Jumar | Yambo (2004) | Martín (2012)

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki