Fandom

EleWiki

Po Chin

1.381Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Teilen
Po Chin
Art Elephas maximus
Geschlecht Maskulin.gif männlich
Großeltern väterlicherseits: Chieng Mai, Ida +
Mutter Jangolie
Vater Chang
Geburtsort Zoo Chester, UK
Geburtsdatum 18.07.2000
Geschwister Tunga
Halbgeschwister Karha +, Sithami, Tara, Karishma, Assam, Jade +, Tom, Baby Q +, Qiyo
Nachkommen Kalaya, unbenannt +
Charakter Draufgänger
EEP-Nummer 20003

Po Chin, geboren am 18.September 2000, ist ein junger Asiatischer Elefantenbulle im belgischen Pairi Daiza (früher Parc Paradisio) in Brugelette. Zuvor war er sechs Jahre lang im Erlebnispark Bellewaerde in Ieper (ebenfalls in Belgien). Hier werden Jungbullen für einige Jahre als Gruppe untergebracht, bevor sie mögliche Zooplätze als Zuchtbullen besetzen können. Am 18.08.2004 kamen aus dem Zoo Chester im Vereinigten Königreich die beiden Halbbrüder Po Chin und Assam (geboren am 7.Oktober 2000). Sie sind Söhne des früher in Chester eingestellten Zuchtbullen Chang. Mutter von Po Chin ist die Elefantenkuh Jangolie im Zoo Chester.

Po Chin und Assam mußten auf der für Jungbullen zu kleinen Außenanlage ab 2008 dauernd getrennt werden. Assam, der etwas kräftigere, aber mit fast nicht sichtbaren Stoßzähnen ausgestattete Bulle, wurde im Herbst 2009 im Rahmen des EEP an den Zoo Budapest abgegeben.

Po Chin, dessen Stoßzähne zur Zeit wieder nachwachsen, bekam am 30.10.2009 mit Fahim (geboren 2005) für einige Zeit einen neuen, jüngeren Spielkameraden aus dem Zoo Zürich. Am 19.04.2010 wurde Po Chin nach Brugelette gebracht, wo er vermutlich den Platz des 2009 verstorbenen Bullen Sammy einnehmen soll. An seiner Stelle wird am 21.04.2010 sein Bruder Tunga aus Chester nach Ieper anreisen, der damit etwa im gleichen Alter wie Fahim sein wird.

In Brugelette kam Po Chin selbständig aus der Transportkiste und war wenige Tage später auch schon auf der Außenanlage zu sehen. Zunächst bemühte er sich sehr um die Kuh Sandry, die aber von seinen Annäherungen vorerst nichts wissen wollte. Auch ihre Mutter Claudy war bereits mit ihm im Bullengehege, und es hat einige Deckversuche von Po Chin gegeben. Offenbar trächtig verließ Sandry schließlich im Oktober 2012 mit ihrer Mutter das Pairi Daiza und reiste in den Kinderzoo in Rapperswil zurück.

Auch deckte Po Chin mit Erfolg  die Sumatra-Elefantin Annie. Der Geburtsprozess begann am 22.02.2013, in dessen Verlauf das Kalb jedoch starb und später aus dem Mutterleib geholt werden musste. Die Totgeburt war Po Chins erster Nachwuchs. Leider starb Annie durch diese frühe Trächtigkeit auch.

Am 1.11.2013 kam im Kinderzoo in Rapperswil Po Chins erster lebender Nachwuchs zur Welt. Sandry warf dort im Beisein ihrer Mutter Claudy das Kuhkalb Kalaya, das etwas über 100 kg bei der Geburt wog.

Po Chin lebt seit dem Früjahr 2015 mit der Familie der aus Hannover ins Paira Daiza gekommenen Elefantin Khaing Hnin Hnin zusammen. Eine Vergesellschaftung mit den anderen Kühen, vor allem mit der ehemals in Köln lebenden Aye Chan May ist anscheinend vorerst nicht vorgesehen, wodurch diese nach der Abgabe ihres Sohnes nur Chamundi als neuen Zuchtpartner zur Verfügung hat.

Am 31.07.2016 brachte Aye Chan May in Pairi Daiza ein Kalb von Po Chin zur Welt. Es war leider sehr schwach, hatte Atemprobleme und verstarb einen Tag später.

WeblinksBearbeiten

Elefanten im Pairi Daiza, Brugelette, Belgien
Asiatische Elefanten Afrikanische Elefanten
Kühe: Mala | Dunja (Brugelette) | Maia | Deli | Laika | Khaing Hnin Hnin | Aye Chan May | Farina (2003) | Soraya (2010) | Amithi (2012) | Malay (2013) | Nang Faa (2015) Kühe: Gitana | Suzy | Daela
Bullen: Chamundi | Po Chin (2000) Bullen:

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki