FANDOM


Raja
Bedeutung -
Art Elephas maximus
Geschlecht Maskulin.gif männlich
Mutter Shree
Vater unbekannt
Geburtsort Jaldapara Wildlife Sanctuary, Westbengalen (Indien)
Geburtsdatum 19.01.1994
Nachkommen Namsai, Esha, Tarli
Charakter -
EEP-Nummer 9408

Raja ist ein Asiatischer Elefantenbulle im englischen Woburn Safari Park in der Grafschaft Bedfordshire. Er wurde am 19.01.1994 im Jaldapara Wildlife Sanctuary im indischen Westbengalen geboren und kam mit den beiden Elefantenkühen Chandrika und Damini, die ebenfalls aus Jaldapara stammen, dreijährig am 22.03.1997 in den englischen Safaripark. Seine Mutter wird mit dem Namen Shree angegeben, weitere Umstände seiner Herkunft sind nicht bekannt.

Mit etwa acht Jahren verhielt er sich mehrfach aggressiv gegenüber seinen Pflegern, weshalb der Park den Pfleger Frederik Mollin und den amerikanischen Elefantentrainer Scott Riddle zu Hilfe holte, die den jungen Bullen mit Gewalt unterwarfen und gefügig machten[1].

2004 startete mit dem Namen des Bullen das Projekt "Raja" für den Bau eines neuen Elefantenhauses[2], das 2008 von David Bellamy eröffnet wurde[3].

Im November 2009 ist es Raja wohl gelungen, aus seinem Bullenhaus, das erst 2008 auf dem neuesten Stand der Technik errichtet worden war, zu entkommen[4]. Nach Angaben des Parks ist er aber einer der am besten trainierten und ruhigsten Elefantenbullen in Europa. Eine Gefahr habe bei seiner Flucht nicht bestanden[5]. Von Regierungsinspektoren wurde wegen dieses Vorfalls im April 2010 die Situation im Safaripark untersucht und festgestellt, dass für Raja eine "reale und gegenwärtige Wahrscheinlichkeit der Flucht" bestehe. Von ihnen wurde sein Stall untersucht und das Tagebuch seines Verhaltens studiert. Nach einer Note sollen die Elefantenzäune unangemessen im Blick auf Rajas Größe, Gewicht, Stärke und Temperament sein. Einigkeit bestand darüber, das ständig ein Pfleger in der Nähe sein sollte, wenn Raja in seinem Außengehege ist[6]. Später musste der Park auch zugeben, dem Bullen Elektroschocks von 4.500 Volt verabreicht zu haben, allerdings sei diese Praxis laut Parkleitung derzeit nicht mehr im Einsatz[7].

Am 23.03.2010 kam aus dem Zoo Emmen die Elefantenkuh Yu Zin nach Woburn, um die Elefantenkuhgruppe zu verstärken. Es wurden Hoffnungen gehegt, dass sie Matriarchin der Gruppe werden und zudem erfolgreich Nachwuchs bekommen wird. So wurde sie zunächst auch mit Raja zusammengebracht, anfangs in benachbarten Pferchen, mit Metallstangen voneinander getrennt[8], später auch direkt miteinander im Gehege[9]. Demnächst soll es laut Ankündigung der Parkhomepage auch eine Webcam ins Außengehege von Raja geben, wo er mit Yu Zin zu beobachten sein soll[10].

Raja wurde auch als Samenspender bei künstlicher Befruchtung herangezogen. Auf diesem Weg wurde Tara im Zoo Twycross trächtig. Die komplikationslose Tragzeit wurde jedoch nach 22 Monaten am 25.03.2012 mit einer weiblichen Totgeburt beendet. Vermutlich am Vortag überlebte ein weiteres Kalb die Geburt in Woburn selbst nicht, als Damini ein Kalb unbekannten Geschlechts zur Welt brachte, das ebenfalls mittels artifizieller Insemination gezeugt worden war, obwohl Bulle und Kuh im selben Zoo lebten. Der erste überlebende Nachwuchs ist der in Kolmården geborene Namsai, für den Raja ebenfalls Samenspender war. Am 04.03.2014 brachte Noorjahan, ebenfalls im Twycross Zoo, ein Kuhkalb namens Esha zur Welt, für das Raja anscheinend ebenfalls Spermaspender war[11]. Im Safaripark Woburn selbst wurde am 24.09.2014, erneut von Damini, ein Kalb geboren, eine Tochter namens Tarli.

LiteraturBearbeiten

  • Welcher Elefant greift an und wann? Versuch einer Analyse, in: Elefanten in Zoo und Circus, Nr. 2 (Oktober 2002), S. 6-8 (bes. letzter Abschnitt: Safaripark Woburn, England; vgl. auch Titelbild der Ausgabe).

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Problematische Elefantenhaltung in Schönbrunn, auf www.zoo.at
  2. Woburn Safari Park, Bedfordshire (BE-WOB04), auf www.molas.org.uk
  3. David Bellamy opens new Woburn Elephant House, Bericht mit Video auf www.miltonkeynes.co.uk
  4. Woburn animals' secret suffering in cramped cages, auf www.captiveanimals.org
  5. Ebd.
  6. Ebd.
  7. Woburn admits it gave bull elephant electric shocks, Bericht auf www.captiveanimals.org
  8. New arrival at Woburn Safari Park, auf www.heart.co.uk
  9. Asian Elephants Yu Zin and Raja, Foto auf www.facebook.com
  10. Asian Elephant Paddock: "Watch two of our Asian elephants, Yu Zin and Raja as they graze together outside in their paddock", auf www.woburn.co.uk
  11. Video: How cute is this baby elephant born at Twycross Zoo?, auf www.birminghammail.co.uk
Elefanten im Safaripark Woburn, England
Asiatische Elefanten
Kühe: Yu Zin | Chandrika | Damini | Tarli (2014)
Bullen: Raja

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki