FANDOM


Renee ist eine afrikanische Elefantin im Toledo Zoo in Ohio. Sie wurde 1979 in Afrika geboren und kam 1982  zusammen mit ihrer "Kollegin"  Loren nach Toledo. Mit diesen beiden Afrikanerkühen begann in Toledo die Ära der Haltung afrikanischer Elefanten. 1986 wurde diesen beiden Weibchen ein weiteres, die junge Kuh Rafiki, zugesellt. Loren starb leider schon 1994.


Renee (Mbili)

Art

Geschlecht

Loxodonta africana ,

weiblich

Vater unbekannt
Mutter unbekannt
Geburtsort unbekannt
Geburtsdatum .. ..  1979
Nachkommen

Louie (2003) ,

Lucas (2011)

Charakter gutmütig
Haltungsform free contact

Renee (auch Mbili genannt) wurde im Sommer 2001 künstlich befruchtet. Als Samenspender war der in Birmingham lebende Bulle Bulwagi verwendet worden. Im Frühjahr 2003 brachte sie schließlich ein männliches Jungtier, den Bullen Louie zur Welt. Sie war bei dieser Geburt schon 24 Jahre alt, was für eine Erstgeburt, bei der das Jungtier auch überlebt hat, relativ alt ist.

Da die zweite Afrikanerkuh Rafiki 2003 an einen anderen Zoo (North Carolina) abgegeben wurde, besteht die Vermutung, dass ihre Abgabe in Zusammenhang mit der Geburt des jungen Louie stand. (Rafiki  muss man von einer anderen gleichnamigen Elefantin in den USA  im Disneys Animal Park unterscheiden.). Jedenfalls hatte Rafiki im Toledo Zoo am 27.07.2002 eine Totgeburt. Vater bei dieser auch durch AI zustande gekommenen Trächtigkeit war ebenfalls Bulwagi.

Im August 2009 wurde Renee erneut  künstlich befruchtet. Wieder war Sperma eines Bullen aus dem Alabama Zoo verwendet worden. Man hat diesmal das Sperma  der sehr jungen Männchen Callee und Ajani verwendet. Die Geburt des zweiten Bullkalbes Lucas erfolgte  Ende Mai 2011. Welcher der beiden Jungbullen der Vater von Lucas ist, war zunächst nicht klar, da man es verschoben hat, es sofort durch eine DNA Untersuchung zu ermitteln. Möglicherweise ist der Vater von Lucas aber doch der Bulle Jack (Jackson), den manche Quellen als Vater dieses Jungtieres angeben. Sehr oft sind so junge Bullen auch noch gar nicht zeugungsfähig.

Noch 2015 lebt Renee mit beiden Söhnen in Toledo. Der  nun  zwölfjärige Louie wird allerdings wohl bald die Mutterherde verlassen müssen, da er angesichts seiner Geschlechtsreife an eine neue Haltung abgegeben werden sollte. Seit 2010 lebt in Toledo auch noch die Elefantenkuh Twiggy. Sie ist kälberlos und fungiert dort als "Auntie" (Tantchen) des kleinen Bullen  Lucas.

Renee wird im Unterschied zu anderen Elefanten in Toledo (z.B. Twiggy)  im "free contact" gehalten, was ein Hinweis auf ihren wohl eher gutartigen Charakter ist. Durch diesen eher gutartigen Charakter waren wahrscheinlich die beiden künstlichen Inseminationen überhaupt möglich.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki