Fandom

EleWiki

Rupa

1.396Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Teilen
Rupa
Art Elephas maximus
Geschlecht Feminin.gif weiblich
Mutter unbekannt
Vater unbekannt
Geburtsort unbekannt
Geburtsjahr ca. 1975
Charakter -
EEP-Nummer 7706

Die Asiatische Elefantenkuh Rupa hält sich etwa seit dem 16.05.2011 im norditalienischen Parco Faunistico Le Cornelle in Valbrembo bei Bergamo auf. Sie lebte zuvor im niederländischen Burgers Zoo in Arnhem (Provinz Gelderland) im Gehege für ältere Elefantendamen mit zwei weiteren Kühen, Pinky und Rekka.

Rupa wurde 1975 wild geboren. Die näheren Umstände ihrer Geburt und Herkunft sind nicht bekannt. Am 23.11.1977, also mit etwa zwei Jahren, kam sie in den Zoo Basel (Schweiz), wo sie aufwuchs. Von dort wurde sie nach Dänemark gebracht, wo sie am 28.04.1983 im Zoo Kopenhagen eintraf, an den sie zu Zuchtzwecken ausgeliehen wurde. Dort zog sie sich eine Rückenverletzung zu[1]. Da sie den Bullen Chieng Mai (möglicherweise ihrer Verletzung wegen) nicht akzeptierte, wurde sie an den Zoo in Riga (Lettland) weitergereicht und erreichte ihre neue Umgebung am 26.10.1996. Dem Zuchtbuch zufolge wurde sie nach dorthin ebenfalls verliehen[2].

Nach der Abgabe seiner Tochter Zuze an den Zoo Kobe in Japan lebte in Riga nur noch der Bulle Radza. Inwieweit eine Zucht von Rupa mit Radza intendiert war, ist nicht bekannt. Beide Elefanten verließen Anfang Oktober 2003 den Zoo Riga und wurden in die Niederlande gebracht, Radza kam in den Zoo Emmen, wo er seither als Zuchtbulle inmitten der Kühe und Kälber lebt, und Rupa erreichte am 04.10.2003 Burgers Zoo in Arnhem (dem Zuchtbuch zufolge auch hier wieder als Leihgabe). Beide wurden von Riga aus abgegeben, da zunächst ein Neubau geplant war, der 2012 fertiggestellt werden sollte. 2009 wurde das Projekt mangels Finanzierbarkeit abgebrochen, so dass die beiden Elefanten nicht nach Riga zurückkehren werden[3][4]. Möglicherweise hoffte die Zoodirektion in Arnhem damals noch auf Nachwuchs für Rupa[5], obwohl Rupa als ungeeignet für die Zucht galt[6].

Im Burgers Zoo traf Rupa auf die beiden Damen Pinky und Winthida. Dies bedeutete eine unruhige Zeit auf der Elefantenanlage, denn Winthida hatte starke Abneigungen gegen Rupa und brachte auch Pinky gegen sie auf, obwohl diese schnell Freundschaft mit Rupa geschlossen hatte. Allerdings war Rupa auch stärker und schneller als Winthida. Erst mit der Abgabe Winthidas am 11.10.2004 an den Amsterdamer Artis-Zoo, wo auch diese ihre Heimat fand, kehrte zunächst Ruhe in Arnhem ein, und Rupa und Pinky gingen friedlich miteinander um[7].

Am 27.06.2007 kamen noch die zwei im Circus Apollo beschlagnahmten Elefantinnen Indra und Rekka nach Arnhem. Während Indra am 11.04.2009 an den Folgen ihrer gesundheitlichen Beeinträchtigungen starb, blieb Rekka bis heute im Burgers Zoo und hatte sich auch mit den beiden schon länger anwesenden Damen angefreundet.

Aufgrund des dominanten Verhaltens von Rupa, das sie entwickelte, als Pinky vorübergehend krank war und sie die Gelegenheit nutzte, Leitkuh zu werden, und auch nicht aufgab, als Pinky wieder genas[8], wurde sie schließlich zwei Jahre getrennt von Pinky gehalten. Der Burgers Zoo entschloss sich wegen der Probleme zwischen den Elefantenkühen dazu, Rupa erneut auf die Reise zu schicken[9]. Daher verließ Rupa am 16.05.2011 den Zoo in Arnhem[10] und reiste in den Parco Faunistico Le Cornelle in Velbrembo, wo zugleich die gleichaltrige Asiatin Tania aus dem französischen Zoo La Barben eintraf, die sich ebenfalls nicht mit der dortigen Artgenossin Dora vertragen hat. Es war also unklar, wie gut die beiden "schwierigen" Elefantendamen miteinander umgehen würden. Der Tierpark Le Cornelle hatte zuletzt bis 2010 einen Elefanten (Lubni) gehalten, den er im Juni 2010 nach Frankreich abgegeben hat. Aber auch Rupa und Tania scheinen nicht gut miteinander ausgekommen zu sein.

Im September 2012 traf aus dem Zoo Kopenhagen die dortige frühere Leitkuh Inda in Valbrembo ein. Da Inda sich bereits zu Rupas Zeiten in Kopenhagen aufgehalten hatte, müssen sich die beiden Kühe bereits in Dänemark getroffen haben und miteinander bekannt sein. Indessen wurde Tania im gleichen Zuge nach Rumänien abgegeben, wo sie derzeit wieder in einer einzeln gehalten wird.

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Beitrag im niederländischen "dierenforum"
  2. Zuchtbuch für den Asiatischen Elefanten im Europäisches Erhaltungszuchtprogramm
  3. Wegen der Krise blieb Riga ohne Elefanten auf www.zoopresseschau.info, Suchwort "Rupa"
  4. Russischer Bericht auf www.novonews
  5. De dierentuindirectie hoopt dat Rupa in Arnhem wel voor nageslacht zal zorgen
  6. EAZA-Magazin 2oo4: Planned restart of keeping elephants in Riga Zoo, S. 41
  7. Porträt von Rupa auf Niederländische auf www.olifantenhuis.com
  8. 'Kemphanen' Burgers' Zoo gescheiden, auf www.hoogenlaag.nl
  9. Net was Burgers' Zoo dus op TV, Beitrag von Harm mit Link zum Filmbericht über Burgers Zoo auf forum.laafsekikkers.be
  10. Vandaag is met behulp van een kraan, Beitrag von Harm auf forum.laafsekikkers.be
Elefanten im Parco Faunistico Le Cornelle, Valbrembo, Italien
Asiatische Elefanten
Kühe: Inda | Rupa
Bullen: -

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki