FANDOM


Die Safari al dea del Fresno, Madrid ist ein großer Park mit Go-Cart Bahn und Riesenrutsche. Es gibt einen Haustier-Mini-Zoo und eine recht umfangreiche Reptiliensammlung mit Krokodile, Schildkröten, Warane und Schlangen in allen Größen. Die Zootierschau wird vornehmlich durch die Flugschau der Raubvögel dominiert; aber auch Wölfe und Servale sind in der Show. Man kann mit dem eigenen Auto durch die 'Savanne' fahren und viele Huftiere beobachten. Löwen, Tiger und Wölfe haben eigene Bereiche. Rhinos, Hippos, Giraffen, Dromedare, Zebras, Mähnenschafe, Rot-, Dam- und Muffelwild, Nilgaus, Guanakos, Säbelantilopen sowie Strauße und auch Emus sind vom Pkw aus zu sehen.

Elefantenhaltung mit afrikanische ElefantenBearbeiten

Im Jahre 1981 wurden die beiden ersten afrikanische Elefanten des Safariparks wild in Afrika geboren und mit ca. 20 Jahren wurde sie an den Safaripark nahe Sevilla abgegeben. Beide sind dort auch verstorben.

Elefantenhaltung mit asiatischen ElefantenBearbeiten

Mitte Juli 2003 erhielt der Safaripark zwei nicht mehr züchtende ältere asiatische Elefanten aus dem Zoo Berlin. Beide wurden 1968 wild geboren, 1971 gefangen und kamen 1972 in den italienische Zoo von Turin. Dort lebten Svea und Ayesha bis zum September 1987. Nach 16 Jahren in Berlin reisten beiden zusammen nach Spanien. In dem Safaripark haben sie ihren eigenen umzäunten Bereich mit Badeteich und bekommen auch schon mal Besuch von den Damwild des Parks.

WeblinksBearbeiten

  • Offizielle Homepage des Zoos [1].