FANDOM


Samson
Bedeutung Von der Sonne
Art Loxodonta africana
Geschlecht Maskulin männlich
Mutter Lil Felix
Vater Willie +
Geburtsort Maryland Zoo, Baltimore, USA
Geburtsdatum 19.03.2008
Geschwister Max
Halbgeschwister Batir-Skeeter (2002) ; Miss Betts (2007)
Nachkommen -
Charakter
SSP-Nummer 561

Samson ist ein junger Afrikanischer Elefantenbulle im Maryland Zoo in Baltimore (USA).

Samson wurde am 19.03.2008 im Maryland Zoo geboren. Bei seiner Geburt wog er etwa 132 kg. Er ist ein Sohn der aus Simbabwe stammenden Lil Felix, die zuvor in Arkansas im "Elephant and Wildlife Sanctuary" des Ehepaars Riddle gelebt hatte. Lil Felix war erst am 19.12.2007 zusammen mit dem Bullen Tuffy von dort nach Baltimore gebracht worden. Sie reiste also trächtig in weit fortgeschrittenem Stadium von Arkansas nach Maryland. Gedeckt worden war sie lange vorher von dem ebenfalls von den Riddles gehaltenen Bullen Willie, der 2009 gestorben ist. Samson kam gegen 21:07 Uhr zur Welt. Innerhalb von 30 Minuten war er auf den Beinen und begann innerhalb weniger Stunden zu trinken. Mutter und Kalb konnten sich gut miteinander vertraut machen.

Durch seinen verstorbenen Vater Willie hat  Samson auch noch zwei weibliche Halbgeschwister. Es sind das die 01/2002 in Riddles Elephant Sanctuary geborene  Batir- Skeeter, die heute in North Carolina lebt. (eine Tochter der 1978 geborenen Kuh Tonga), sowie auch die 12/2007 geborene junge Kuh Miss Bets (Tochter der 1987 geborenen Kuh Amy) im Riddles Elephant Sanctuary. Beide Kühe wurden 2015 in den Caffee Zoo in Fresno, Californien umplatziert, da die Familie Riddles die Elefantenhaltung in diesem Jahr beendete.

Samsons Geburt war die erste im Maryland Zoo, der bis dahin bereits 132 Jahre bestand. Allerdings kann der Zoo damit bisher keine erfolgreiche Zucht aufweisen. Es scheint jedoch Bemühungen zu geben, Lil Felix auch mit dem mit ihr gereisten Bullen Tuffy zusammenzubringen. Sie hat bereits 2003 in Riddles Sanctuary ein Bullkalb geboren, ihr älterer Sohn Max, Samsons Bruder, verblieb vorerst  in Arkansas. Später wurde er nach Missouri abgegeben, weil die Familie Riddles die Elefantenhaltung beendete. Zur Elefantengruppe in Baltimore gehören noch die älteren Kühe Anna und Dolly. Samson wuchs im Maryland Zoo und bescherte diesem etliche zusätzliche Besucher, die seinetwegen kamen. Er gehört zu den Lieblingen der Besucher im Zoo. Über 12.400 Stimmen beteiligten sich an der Namenswahl, die dann auf Samson fiel, was "Von der Sonne" bedeutet und auf den gleichnamigen Namensträger im biblischen Buch der Richter anspielt.

Ende Februar 2013 wurde eine Lethargie bei Samson bemerkt. Sofort begann eine Behandlung bei ihm, da die Furcht bestand, es könne sich um das Herpesvirus handeln, das zumindest bei Asiatischen Elefantenkälbern vorwiegend tötlich wirkt. Samson wurde rund um die Uhr behandelt. Der Virenstamm, der in Samsons Blut gefunden wurde, ist hingegen als für Afrikanische Elefanten nicht gefährlich erkannt worden. Häufig sind sie Träger des Virus, ohne Folgen davonzutragen, so dass Samsons Fall besonders und mit Sorgfalt zu behandeln war. Außer bei Samson wurde von zwei Fällen Afrikanischer Elefanten berichtet, die an dem Virus erkrankten, von denen einer überlebte.

Während seiner Behandlungszeit wurde Samson nicht von den anderen Elefanten getrennt, da angenommen wurde, dass keine Infektionsgefahr bestand. Nach zwei Wochen, Mitte März, wurde bereits von den gesundheitlichen Fortschritten von Samson berichtet. Die Symptome seien beinahe verschwunden, erklärte der Zootierkurator. Anfang April hieß es schließlich, die Medikamente seien abgesetzt worden und Samson sei auf dem Weg der vollständigen Genesung.

WeblinksBearbeiten

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki