FANDOM


Sang Raja
Raja 20070922.jpg
Bedeutung Prächtiger König
Art Elephas maximus
Geschlecht Maskulin.gif männlich
Mutter Sri Nandong (Zoo Singapur)
Vater Chawang (Zoo Singapur)
Geburtsort Zoo Singapur
Geburtsdatum 24.03.1999
Geschwister Sang Wira, Nila Utama
Nachkommen Rajendra (2011), Jung Bul Kne (2017), Moma (2017), Kitai (2017), 1,0 unbenannt+ (2017)
Charakter verspielt, frech
EEP-Nummer 9905

Sang Raja wurde am 24.03.1999 im Zoo von Singapur geboren. Sein Vater ist Lasah (Chawang), seine Mutter Sri Nandong. Er ist ein handaufgezogener Elefant und für sein Alter etwas klein. Sang Raja ist ein dunkles Tier mit hohen Beinen und großen Stoßzähnen. Er hat dunkle Haare am Kopf und am Rücken. In der Night Safari in Singapur leben zwei jüngere Brüder von ihm, der 2001 geborene Sang Wira und der 2010 geborene Nila Utama.

Nach Thi Ha Phyu, Khaing Lwin Htoo+, Aung Si+, Aung Bo und dem Zuchtbullen Bindu war Sang Raja der sechste Bewohner des Kölner Elefantenparks, den er kurz nach dessen Eröffnung bezog. Sang Raja liebt das Wasser. Obwohl er aus den Tropen kommt, geht er auch in Köln bei jedem Wetter gerne baden. Mit Bindu, dem Kölner Zuchtbullen, versteht er sich prima und ebenso mit Aye Chan May und Shu Thu Zar. Mit seinen fast neun Jahren kommt er langsam in die Geschlechtsreife und versucht nun seine Stärke und Position bei den Kühen zu testen. Auch mit Bindu rangelt er gerne.

Nachdem auch Sang Raja wiederholt Gelegenheit hatte, die Kühe zu decken, kam sein erster Nachwuchs in der Nacht zum 08.04.2011 im Zoo zur Welt, ein Bullkalb namens Rajendra. Mutter ist die aus Thailand stammende Kuh Tong Koon.

Im Dezember 2013 gab der Kölner Zoo bekannt, dass Sang Raja die beiden in Köln geborenen Elefantenkühe Marlar und Maha Kumari erfolgreich gedeckt hat und dass diese voraussichtlich im Sommer 2015 Nachwuchs erwarten. Auch Tong Koon erwartet (erneut) ein Kalb von ihm.

Im Herbst 2014 gab es eine Pockenepidemie im Kölner Zoo. Es wird vermutet, dass Maha Kumari aufgrund dessen eine Fehlgeburt nach 15 Monaten Tragzeit hatte.  Der Kölner Zoo gab am 10.11.2014 bekannt, dass auch Marlar ihren  Nachwuchs nach vierzehnmonatiger Tragzeit verloren hat. Auch hier wird ein Zusammenhang mit der Pockeninfektion vermutet. Da auch Tong Koon kein Kalb gebar, ist zu vermuten, dass auch sie einen Abgang hatte.

Für das Jahr 2017 erwartet man in Köln 4 Jungtiere, die alle von ihm gezeugt wurden.

Der erste Nachwuchs des Jahres 2017 wurde am 26.01.2017 geboren. Elefantenkuh Maha Kumari brachte im Herdenverband ein gesundes Bullkalb Jung Bul Kne zur Welt, den ersten Nachwuchs der 2. Zuchtgeneration in Köln. Am 20.03.2017 folgte Nachwuchs Nummer 2, ebenfalls ein kleiner Bulle Moma, der Marlar zur Mutter hat. Dann zum 08.06.2017 brachte Tong Koon ihren vierten Nachwuchs und auch Sang Rajas vierten Sohn mit dem Namen Kitai zur Welt.

Noch im Sommer 2017 erwartet auch die Leitkuh Kreeblamduan ein Kalb von ihm. Kreeblamduan hat am 12.6.17 ebenfalls ein Bullkalb geboren. Damit hat Sang Raja nun 5 Söhne gezeugt.

kreeblamduan hat ihr erstes Kalb nicht angenommen. Trinken lässt sie es nur in Beisein der Pfleger. Der Kölner Zoo hat im Elefantenhaus Nachtwachen eingeführt. Nach sechs Tagen musste das Kalb mit Nabelbruch eingeschläfert werden. Vermutlich hat Kreeblamduan schon direkt nach der Geburt gespürt, dass mit dem todgeweihten Kalb etwas nicht stimmt und hat daher nicht versucht mit dem Kalb eine Bindung aufzubauen

LiteraturBearbeiten

Rath, Christiane: Die Elefanten zu Köln, Köln, 2008 (bes. Porträt S. 46).

WeblinksBearbeiten

Elefanten im Zoo Köln
Asiatische Elefanten
Kühe: Thi Ha Phyu | Shu Thu Zar | Kreeblamduan | Tong Koon | Maejaruad | Laongdaw | Marlar (2006) | Maha Kumari (2007) | Bindi (2012)
Bullen: Bindu | Sang Raja | Rajendra (2011) | La Min Kyaw (2016) | Jung Bul Kne (2017) | Moma (2017) | Kitai (2017)

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki