FANDOM


Suseela
Art Elephas maximus
Geschlecht Feminin weiblich
Mutter unbekannt
Vater unbekannt
Geburtsort Indien
Geburtsjahr um 1961
Nachkommen -
Charakter
EEP-Nummer 6708

Suseela ist eine Asiatische Elefantenkuh im Zoo Ostrava im Osten Tschechiens.

IndienBearbeiten

Suseela wurde etwa 1961 in Indien wild geboren. Etwa im Jahr 1967 wurde sie mit vier anderen Elefanten im Bundesstaat Kerala eingefangen und in ein Elefantencamp gebracht. Von dort aus kam sie nach Europa.

NiederlandeBearbeiten

Am 30.08.1967 kam Suseela in den Artis-Zoo der niederländischen Hauptstadt Amsterdam. Sie kam dort im Laufe von fast 37 Jahren mit verschiedenen anderen Asiatischen Elefanten zusammen. So lebte etwa etliche Jahre in Amsterdam die Kuh Barbara, die 1994 gestorben ist, oder Jumbo, die 1971 als junges Kalb in den Artis-Zoo kam. Noch länger lebte in Amsterdam auch der Bulle Murugan+, der im Juni 2003 auch dort gestorben ist. An seiner Stelle kam für einige Jahre der aus Amerika stammende Nikolai nach Amsterdam, der auch die bald nach ihm dorthin gelangte Thong Tai deckte. Suseela hat allerdings in all den Jahren keinen Nachwuchs bekommen. Im Folgejahr, nach Ankunft von Nikolai und Thong Tai, gab es weitere Veränderung in der Gruppe der Elefanten. Suseela wurde zusammen mit Jumbo, die aus Thailand stammt, an den Zoo Ostrava abgegeben. Im Gegenzug kam einige Tage nach Abreise der letzteren die Asiatin Winthida aus dem Zoo Arnhem nach Amsterdam, um seitdem mit Thong Tai und deren Tochter Yindee zusammenzuleben, während Nikolai sich wechselweise auch im Zoo Hannover aufhielt.

TschechienBearbeiten

Suseela reiste im Oktober 2004 nach Ostrava. Sie traf am 04.10.2004 im dortigen Zoo ein. Ihre Gefährtin Jumbo erreichte den Zoo drei Tage später am 07.10.2004. Wenige Tage darauf, am 12.10.2004, kam auch der junge Bulle Jacky aus dem Zoo Pont-Scorff nach Ostrava, einem Sohn von Chinta und Malicia aus dem Zoo La Palmyre. Er starb aber schon fünf Monate später während einer Stoßzahnoperation. Die Kühe Suseela und Jumbo lebten daraufhin im Zoo für einige Jahre zu zweit, bis im Jahr 2008 die beiden Kühe Johti und ihre Tochter Vishesh aus dem Zoo Belfast anreisten. Da es zwischen den Neuankömmlingen und Jumbo einige Probleme gab, wurde Jumbo schließlich im Mai 2009 an den Zoo Givskud in Dänemark abgegeben. Im Gegenzug traf dafür der Bulle Calvin+ ein, der einige Monate im Zoo Leipzig verbracht hatte, davor aber längere Zeit Zuchtbulle im Zoo Hannover gewesen war (wo Nikolai seine Nachfolge angetreten hatte). Calvin+ wurde von einem Elternpaar aus Sri Lanka in Kanada geboren und war (erfolglos) in Leipzig, und danach in Ostrava für die Zucht vorgesehen. Allerdings ist Suseela selbst dafür inzwischen zu alt. Dafür wurden Johti und Vishesh von ihm gedeckt und gebaren im April bzw. März 2011 je ein Kalb.

Geburten in OstravaBearbeiten

Suseela war bei der Geburt von Visheshs kleinem Bullkalb anwesend und sollte Vishesh dabei unterstützen, obwohl sie selbst keine Geburtserfahrungen hatte. Insbesondere sollte sie beruhigend auf die junge Mutter und Erstgebärende einwirken. Sie verhielt sich aber selbst aggressiv gegenüber dem Kalb und wurde daher bald von Mutter und Sohn getrennt[1]. Allerdings griff Vishesh ihr Kalb selbst gelegentlich an und brachte Schwierigkeiten beim Säugen des Kleinen, bis sie sich wieder um ihr Kalb kümmerte und es auch vor Suseela schützte. Nach den ersten Angriffen wurden Mutter und Sohn zunächst auf die Außenanlage gelassen, um ihnen mehr Freiraum zu bieten. Suseela war anscheinend mit auf der Anlage[2]. Auch Suseela begann sich an das Kalb zu gewöhnen, blieb allerdings später abgetrennt von beiden[3]. Das Bullkalb starb am 06.05.2011. Die Großmutter Johti war ferngehalten worden, weil sie bereits zwei ihrer Kälber nach der Geburt getötet hatte. Allerdings gebar sie am 12.04.2011 eine weitere Tochter und nahm sie gut an. Auch eine Zusammenführung mit Vishesh und Enkel verlief ohne Probleme. Suseela hatte dabei aber nur Sicht- und Rüsselkontakt, zeigte aber keine Aggressionen mehr[4].

BeschreibungBearbeiten

Suseela ist die älteste Elefantenkuh in Ostrava. Sie leidet an einer chronischen Fußentzündung an den Vorderbeinen und wird mit Kräuterbädern behandelt[5].

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Sloní drama: Vishesh začíná napadat své novorozené slůně, auf bulvar.denik.cz
  2. První v Česku narozené slůně ohroženo, matka ho napadá, auf aktualne.centrum.cz
  3. ZPRÁVY O SLŮNĚTI Z 24.3.2011, auf www.zoo-ostrava.cz
  4. ZPRÁVY O SLŮŇATECH Z 20.4.2011, auf www.zoo-ostrava.cz
  5. 10.8.2010 PŘÍBĚH SUSEELY, auf www.zoo-ostrava.cz

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki