FANDOM


Tammi
Art Loxodonta africana
Geschlecht Feminin weiblich
Großeltern väterlicherseits: Timbo +, Bahati
Mutter Katrina +
Vater Yossi
Geburtsort Zoo Ramat Gan
Geburtsdatum 04.04.1987
Geschwister -
Halbgeschwister väterlicherseits: Junior +, Helinka +, Stavit +, Izik +, Josepha, Nipple +, Yoki +, Limbo +, Osh, Issa +, Nissim +, Beauty +, Niko, Ninio, Leon, Pembé, Akili, Yzick, Noah, Boten, Jumaane
Nachkommen Jumar, Jara, Uzuri, N.N+2011, Mirembe
Charakter -
EEP-Nummer 8704

Tammi (auch Tami) ist eine Afrikanische Elefantenkuh im englischen Howletts Wild Animal Park in Kent.

Geburt und Familie in Ramat GanBearbeiten

Tammi wurde am 04.04.1987 im israelischen Zoo Ramat Gan geboren. Sie ist eine Tochter des dortigen Zuchtbullen und vielfachen Vaters Yossi und hat daher viele Halbgeschwister, die in verschiedenen europäischen Zoos leben. Ihre Mutter ist die aus Tansania stammende Afrikanerin Katrina +, die sonst keine weiteren Kälber geboren hat. Tammi wurde am selben Tag wie ihre Halbschwester Helinka (gestorben am 05.08.1987) geboren, einer Tochter von Yossi und seiner Halbschwester Sara. Im selben Jahr wie Tammi wurden in Ramat Gan außerdem ihre Halbgeschwister Junior (gestorben am 01.05.2000 im französischen Safaripark Peaugres), ein Sohn von Yossis Halbschwester Lara, dann Izik (gestorben im Alter von sechs Tagen), ein Sohn der Tansanierin Ettie, und auch Stavit + geboren, die seit ihrer Geburt mit Tammi zusammen lebte und eine Tochter der ebenfalls aus Tansania stammenden Kuh Aviva ist. Tammi ist das älteste überlebende Kalb von Yossi.

Aufwachsen in Howletts Wild Animal ParkBearbeiten

Im Alter von eineinhalb Jahren reiste Tammi zusammen mit ihrer Mutter Katrina + und ihrer Halbschwester Stavit + sowie deren Mutter Aviva in den englischen Wildtierpark Howletts, der heute von der Aspinall-Foundation geführt wird und in Bekesbourne nahe Canterbury gelegen ist. Neben den heute noch dort lebenden Kühen Shibi und Masa mit ihren Tochter Swana + und dem damals jungen Bullen Jums lebten noch einige andere Afrikaner im Park, die inzwischen gestorben sind, darunter Masas Tochter Sabi. Etwas nach den Elefanten aus Ramat Gan kam auch ein Afrikanischer Bulle namens Jas aus dem Zoo Chorzów bei Katowice (Polen) dort an, der bereits 1992 gestorben ist. In dieser Zeit wuchsen Tammi und Stavit im Howletts-Tierpark mit ihren Müttern auf und scheinen sich ohne Probleme in die Elefantengruppe integriert zu haben, in der sie heute noch leben.

Weiterer Austausch zwischen Howletts und Ramat GanBearbeiten

Ihre Mütter Katrina + und Aviva reisten aber schon 1994 wieder zurück nach Ramat Gan, bevor die beiden Kälber das siebte Lebensjahr vollenden konnten. Katrina + und Aviva trafen am 24.03.1994 wieder in Ramat Gan ein, an ihrer Stelle kamen dann Yossis Halbschwestern Sara + und Lara + nach Bekesbourne, und zwar beide trächtig. So wurden dann im Howletts Wild Animal Park Tammis Halbgeschwister Osh und Issa + geboren. Diese Mütter und Kälber lebten bis 2004 bzw. 2006 zusammen mit Tammi und Stavit + im Park. Lara + lebte später mit Tochter Issa + in dem anderen von der Aspinall-Foundation geführten Park in Kent, dem Port Lympne Wild Animal Park. Tammis Mutter Katrina + verstarb am 23.2.2014 im Zoo d'Amnéville im französischen Lothringen.

Eigene NachkommenBearbeiten

Seit 1995 lebte ein weitere Afrikanerbulle in Howletts, Ebeni aus Simbabwe. Er und der ältere Jums begannen in den Folgejahren die Kühe von Howletts zu decken. Zunächst gebar Swana, die selbst in Howletts geboren war, ihre älteste Tochter Umna +, und ihre Mutter Masa gebar Jassa. Alle Kälber werden aber Jums zugeschrieben, so dass Ebeni, der 2002 weiterreiste in den Zoo Thoiry, anscheinend keinen Nachwuchserfolg erzielen konnte, auch wenn die Hoffnungen auf ihn gesetzt worden waren[1]. Tammi selbst gebar inzwischen fünf Kälber von Jums:

  1. Jumar, männlich, geboren am 15.04.1997 in Howletts Wild Animal Park. Er ging zusammen mit seinem Halbbruder Jassa am 08.12.2005 in den spanischen Safaripark Vergel. Da der Park 2010 geschlossen wurde, reiste Jumar weiter in den Parque de la Naturaleza de Cabárceno. Hier lebt er jetzt zusammen mit seinem später angereisten Vater Jums. [2].
  2. Jara, weiblich, geboren am 27.04.2005 in Howletts Wild Animal Park. Jara lebt seit ihrer Geburt mit Mutter und (Halb-)Geschwistern in Bekesbourne.
  3. Uzuri, weiblich, geboren am 17.02.2008 in Howletts Wild Animal Park. Auch Uzuri lebt bei ihrer Familie in Kent.
  4. ein unbenanntes Kuhkalb, geboren am 29.01.2011 in Howletts Wild Animal Park. Die kleine Kuh nahm keinen Kontakt zu ihrer Mutter auf und wurde mit der Flasche gefüttert. Gleichzeitig wurde sie mit ihrer Familie weiterhin zusammengehalten. Sie starb am 01.03.2011 im Alter von einem Monat. Verhalten und genauere Todesursache konnten nicht geklärt werden[3].
  5. Mirembe, weiblich, geboren am 07.06.2014 in Howletts Wild Animal Park.

PflegekindBearbeiten

Tammi ist eine der derzeitigen Zuchtkühe in Howletts neben Masa. Da sie selbst mit Uzuri noch ein junges Kalb hat, wurde ihr und ihrer kleinen Familie mit zwei Töchtern die (mütterlicherseits) verwaiste und 2010 geborene Manzi zur Betreuung zugesellt. Deren Mutter Justa starb wenige Monate nach Manzis Geburt. So versorgt Tammi nun auch die Enkelin ihrer Halbschwester Stavit. Manzi ist besonders anhänglich an ihre Halbschwester Jara, Tammis Tochter, und folgt ihr durch die Anlage.

Zukünftige MatriarchinBearbeiten

Nach dem Ableben der Kühe Swana und Stavit ist es sehr wahrscheinlich, dass Tammi eines Tages in der Howletts-Herde die Matriarchinnen Position übernehmen wird. Neben den zwischen 2005 und 2011 geborenen weiblichen Jungtieren gibt es nur noch die alte Leitkuh Masa und die kälberlose Shibi. Tammi, zehn Jahre jünger als Shibi, hat neben ihren eigenen drei Töchtern auch noch die junge Manzi , ihr "Pflegejungtier "  im Gefolge. Da Shibi nur acht Jahre jünger ist als Masa, die jetzt die Matriarchin ist, ist Tammi vermutlich Masas zukünftige Nachfolgerin.

LiteraturBearbeiten

  • Howletts Wild Animal Park, UK: Geburt: 2,2, in: Elefanten in Zoo und Circus, Nr. 19 (Juli 2011), S. 48.

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. International Zoo News Vol.47/2 (No.299) March 2000, auf www.zoonews.co.uk, unten auf der Seite
  2. Juma, un elefante macho africano, habitará temporalmente en Cábarceno, auf www.abc.es
  3. Howletts Wild Animal Park, UK: Geburt: 2,2, in: Elefanten in Zoo und Circus, Nr. 19 (Juli 2011), S. 48.
Elefanten in Howletts Wild Animal Park, England
Afrikanische Elefanten
Kühe: Masa | Shibi | Tammi | Jara (2005) | Jama (2006) | Uzuri (2008) | Etana (2008) | Manzi (2010) | Juluka (2011) | Mirembe (2014)
Bullen: Coco | Mchumba (2011) | Impy (2011)

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki