FANDOM


Tana (Tots)
Art Loxodonta africana
Geschlecht Feminin weiblich
Mutter unbekannt
Vater unbekannt
Geburtsort Simbabwe
Geburtsjahr 1987
Nachkommen Nala
Charakter -
EEP-Nummer 8701

Die Afrikanische Elefantenkuh Tana (von den Pflegern Tots gerufen) lebt im französischen ZooParc de Beauval in St. Aignan.

Herkunft und Aufenthalte in EnglandBearbeiten

Tana wurde etwa im Jahr 1987 in Simbabwe wild geboren. Sie kam zusammen mit der gleichaltrigen Juba, die ebenfalls aus Simbabwe stammt, am 09.03.1990 in den Windsor Safaripark in Windsor (Berkshire) in England. Dort lebte bereits eine Gruppe Afrikanischer Elefanten, die am 23.05.1988 um die Kühe Kora und Buta sowie den Bullen Kruger +, am 11.10.1988 um die Kuh Shaba ergänzt worden war. Diese jungen Elefanten kamen zumeist aus Simbabwe. Nachdem der Park 1992 geschlossen worden war, gab er seine Elefanten alle an den Knowsley Safaripark in Prescot bei Liverpool ab, in dem sie am 10.08.1993 eintrafen und dort ihrerseits den kleinen vorhandenen Bestand an Elefanten ergänzten. Später, im Jahr 1998, kamen noch die beiden Halbgeschwister Nissim + und Beauty + nach Prescot, zwei junge Kälber des israelischen Zuchtbullen Yossi.

NachkommenBearbeiten

Mit der Ankunft von Kruger + wurde auch erfolgreich mit der Elefantenzucht im Knowsley Safari Park begonnen. So deckte er die Kühe Shaba und Tana, die beide im Jahr 2003 ein Kalb zur Welt brachten. Nach der Geburt von Ashanti, Shabas Tochter, am 15.01.2003, kam am 05.04.2003 Tanas Tochter Nala zur Welt, die bei der Geburt 120 kg wog[1] und von ihrer Mutter gut versorgt wurde[2]. Seit Eröffnung des Parks 1971 waren dies die ersten Elefantengeburten im Knowsley Safaripark. Vater Kruger verließ im Oktober 2006 den Park und reiste in den Port Lympne Wild Animal Park, nicht ohne beide Mütter erneut mit Erfolg gedeckt zu haben[3]. Während Shaba ihr Kalb frühzeitig nach sechs Monaten verlor, erlitt Tana am 23.07.2007[4] eine Totgeburt, als das Kalb während der Geburt starb[5]. Der dort lebende Nachwuchsbulle Nissim starb am 19.06.2014 im Knowsley-Safaripark.

Derzeitige SituationBearbeiten

Tana lebt mit der Kuh Juba zusammen, die kälberlos ist. 2015 starb Shaba. Außerdem leben Tanas Tochter Nala und deren Halbschwester Ashanti im Knowsley Safaripark. Buta starb am 11.05.2015 im "Elephant Eden" der Noah's Ark Zoo Farm in der Nähe von Bristol. Tana gilt als gutmütigste Elefantin in Prescot. 2017 gab der Park bekannt, dass eine neue Anlage gebaut wird und die komplette Herde nach Frankreich ziehen soll, wo sie züchten soll. Der Umzug ist für Sommer 2017 geplant. Am 08.07.2017 trafen bereits Juba und Ashanti im ZooParc de Beauval in St. Aignan in Frankreich ein. Tana folgte am 20.10.2017, Nala folgt später.

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Win with a trunk call!, auf www.liverpoolecho.co.uk
  2. Babies that took 30 years to arrive, auf menmedia.co.uk
  3. Dort verstarb er am im Oktober 2015.Editorial, in: Knowsley Safari Park News, Nr. 5, 2007, S. 1
  4. stillborn at Knowsley Safari Park, auf www.elephant.se
  5. Elephant Update, in: in: Knowsley Safari Park News, Nr. 6, 2008, S. 12
Elefanten im Knowsley Safari Park, England
Afrikanische Elefanten
Kühe: Juba | Tana | Ashanti (2003) | Nala (2003)
Bullen: -

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.