FANDOM


Targa
Art Elephas maximus
Geschlecht Feminin.gif weiblich
Mutter unbekannt
Vater unbekannt
Geburtsort Assam (Indien)
Geburtsjahr 1954/55
Nachkommen -
EEP-Nummer 8711

Targa ist eine Asiatische Elefantenkuh im Zoo Augsburg. Sie wurde 1954 oder 1955 in Assam (Indien) wild geboren.

Targa im Zoo OsnabrückBearbeiten

Targa kam 1961 in den Zoo Osnabrück. Sie war nach der älteren Asiatin Toni, die einige Tage vor ihr dort eintraf, der zweite Osnabrücker Zooelefant. Ein Jahrzehnt später ergänzte der Zoo seinen Bestand um die Afrikanerin Toto. Obwohl die Haltung mit Asiatischen Elefanten begann, die auch über zwei Jahrzehnte in Osnabrück lebten, wurde nach dem Tod von Toni 1986 Targa im Folgejahr an den Zoo Augsburg abgegeben und die Haltung auf Afrikanische Elefanten umgestellt. Von Targa wird aus ihrer Osnabrücker Zeit berichtet, sie sei 1961 bei einem Spaziergang von einem Pferdewagen aufgeschreckt worden und für einige Zeit entflohen. Auch fand sie Wege, den damaligen elektrischen Zaun zum Badebecken zu überwinden, um auch außerhalb der festgelegten Zeiten ein Bad nehmen zu können[1].

Targa im Zoo AugsburgBearbeiten

Ein Jahr nach Tonis Tod kam Targa in den Zoo Augsburg, den sie am 04.11.1987 erreichte. In Augsburg lebten bei ihrer Ankunft bereits die vierzehn Jahre jüngere Burma aus dem Circus Knie und eine weitere Asiatin, die bereits im August 1988 starb, wenige Monate nach Targas Ankunft. Als Vertreter der Afrikanischen Elefanten, die anscheinend schon damals zusammen mit den Asiatinnen gehalten wurden, waren Ute und Sabi aus dem Tierpark Hagenbeck einige Zeit vor Targa nach Augsburg gekommen. Sabi hatte sich nur wenige Monate im Stellinger Tierpark aufgehalten. Für einige Jahre lebte auch die Afrikanerin Zambi in Augsburg, die 1994 in den Parque de la Naturaleza Obregan (Spanien) weiterreiste, wo sie bisher vier Kälber gebar. Auch Franzi kam 1992 nach Augsburg. Nach dem Tod von Ute 1992 und Zambis Weggang 1994 bestand die Gruppe der Elefanten aus zwei Asiatischen (Targa und Burma) und zwei Afrikanischen (Sabi und Franzi) Elefantenkühen, die so bis 2011 bestehen blieb. In jenem Jahr wurden Sabi und Franzi nach einem Angriff von Sabi auf einen Pfleger an den Ouwehands Dierenpark Rhenen in die Niederlande abgegeben. Targa war die Matriarchin dieser Gruppe, deren Stellung sie sich früh erobert hatte, vor allem aufgrund ihres Alters. Im Jahr 2004 wurde die Elefantenanlage modernisiert.

Nach dem Weggang von Sabi und Franzi hält der Zoo Augsburg nur noch Asiatische Elefanten, neben Targa noch Burma. Ein Zookritiker hält auch diese beiden Elefanten für gefährlich und fordert einen weiteren Umbau der Anlage, um die Haltung auf geschützten Pflegerkontakt umzustellen. Targa gehört in zwischen zu den ältesten in europäischen Zoos gehaltenen Elefanten.

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Osnabrück, auf www.tiergarten.com (unten auf der Seite).
Elefanten im Zoo Augsburg
Asiatische Elefanten
Kühe: Targa | Burma
Bullen: -

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki