FANDOM


Tatu Chinara +
Bedeutung Von Gott empfangene Drittgeborene
Art Loxodonta africana
Geschlecht Feminin weiblich
Großeltern väterlicherseits: Tembo, Sabi
Mutter Bibi
Vater Abu
Geburtsort Zoo Halle
Geburtsdatum 17.09.2013
Geschwister Ahorisha +
Halbgeschwister mütterlicherseits: Matibi, Panya;

väterlicherseits: Tamika, Ayo

Sterbeort Zoo Halle
Todestag 17.09.2013

Tatu Chinara war ein Afrikanisches Elefantenkuhkalb im Zoo Halle.

Tatu Chinara wurde am 17.09.2013 gegen 09:00 Uhr am Morgen nach 649 Tagen Tragzeit im Zoo Halle geboren. Sie wog dabei 110 kg. Ihre Mutter Bibi attackierte das Kalb bald nach der Geburt und brachte es zu Tode.

Tatu Chinara war der erste im Bergzoo geborene Elefant. Ihre Geburt war bereits Ende 2012 erwartet worden. Da ihr Vater Abu aber Bibi mehrfach deckte, musste der Termin weiter verschoben werden, so dass die Geburt lange erwartet wurde und Bibi monatelang weiter unter Beobachtung stand. Erste Anzeichen der Geburt soll es am 17.09.2013 gegen 7 Uhr gegeben haben, zwei Stunden später kam Tatu Chinara zur Welt. Bibi jedoch griff ihr Kalb sogleich an. Sie konnte zwar von den Pflegern zurückgedrängt werden, so dass das Kalb in Sicherheit gebracht werden konnte, jedoch erlag es wenig später seinen Verletzungen.

Die ersten Obduktionsergebnisse brachten das Geschlecht und das Geburtsgewicht von Tatu Chinara zutage, außerdem zeigte sich, dass Bibi mit ihren Stoßzähnen Herz und Lunge ihrer Tochter verletzt sowie die Hauptschlagader durchtrennt hatte. Unter den Elefanten, insbesondere bei der bei der Geburt anwesende ältere Tochter Panya, Tatus Halbschwester, erhob sich nach Bibis Angriff Unruhe und Verwirrung. Auch die Nachgeburt des Kalbes wurde einige Stunden später von Bibi verzweifelt durch die Box geschleudert.

Die Zoomitarbeiter im Elefantenhaus entschieden sich dafür, dem Elefantenkalb postum einen Namen zu geben. der gewählte Name bedeutet auf Swaheli "von Gott empfangene Drittgeborene". Tatu Chinara war Bibis drittes Kalb nach der heute im African-Safaripark in Plaisance-du-Touch bei Toulouse lebenden Matibi (2006-2013 im Zoo Osnabrück) sowie der genannten Panya, die die Geburt von Tatu Chinara miterlebte. Vater der beiden älteren Kälber ist der im Tierpark Berlin lebende Afrikanerbulle Tembo.

Tatu Chinaras Vater Abu, dessen erster Nachwuchs sie war, stammt hingegen aus dem Tiergarten Schönbrunn, wo seine Mutter Sabi künstlich mit Sperma des im englischen Zoo Colchester lebenden Bullen Tembo besamt worden war. Sabi lebte mit ihrem Sohn Abu, der in Wien einen Pfleger tötete, von 2006 bis 2009 in Halle.

WeblinksBearbeiten

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki