FANDOM


Tika
Bedeutung Gelehrig[1]
Art Loxodonta africana
Geschlecht Feminin weiblich
Mutter Sabie
Vater Tusker
Geburtsort Zoo Wuppertal
Geburtsdatum 13.07.2007
Geschwister Uli, Moyo, Tuffi
Halbgeschwister väterlicherseits: Bongi, Kibo, Tamo, Tuluba, Shawu, Pina-Nessie, Jogi, Madiba
Charakter aufgeweckt
EEP-Nummer 200700?

Tika ist eine Afrikanische Elefantenkuh im Zoo Wuppertal, wo sie am 13.07.2007 geboren wurde. Sie kam nach 655 Tagen Tragzeit um 2:40 Uhr mit einem Gewicht von nur 75 kg und einer Höhe von nur 82 cm auf die Welt[2]. Ihre Geburt war die dritte Elefantengeburt in Wuppertal. Ihre Mutter ist die Wuppertaler Leitkuh Sabie, Vater der dortige Bulle Tusker, der es auf derzeit dreizehnfachen (2016) Nachwuchs bringt und weiteren auf den Weg geschickt hat[3]. Tika entwickelte sich gut, war sehr aufgeweckt und spielte intensiv mit ihren Halbgeschwistern Bongi und Kibo. Auch geht sie gerne ins Wasser und hat zudem Spaß im Schnee[4]. Seit dem Tage ihrer Geburt gab es auf www.tika-online.de das "Tika-Blog" der Journalistin Karen Graeber[5], das von Tikas ersten Jahren berichtet und bislang bis Juli 2009 geführt wurde. An ihrem dritten Geburtstag wog sie etwa eine Tonne mit einer Höhe von 1,65 m.

Da Tika nun, 2017, im guten Zuchtalter ist und die Abgabe ihres Vaters Tusker aus Wuppertal nicht absehbar ist, sollte man eine künstliche Besamung in Betracht ziehen, um so eine Inzucht zu vermeiden. Allerdings ist sie auch schon, zuerst im November 2014, von Tusker gedeckt worden und könnte durchaus auch tragend sein. Die anderen Elefant zeigten sehr großen Unmut bei der Paarung von Tusker und Tika. Letzte Paarung von Tika mit ihrem Vater Tusker fand am 17.12.2017 statt. Tusker müsste Wuppertal endlich verlassen, um Inzucht zu Vermeiden und das EEP mit einem herausragenden Zuchtbullen zu unterstützen.

In Wuppertal ist Tika die kleinste Elefantenkuh. Außerdem kann man sie an ihren noch eher kurzen Stoßzähnen erkennen.

Im Sommer 2018 wurde Tika mit Sperma von Abu aus dem Zoo Halle künstlich besamt. Diese war erfolgreich und Tika erwartet nun ein Kalb von Abu. Dieses wird voraussichtlich im Juni des Jahres 2020 geboren.

LiteraturBearbeiten

  • Die Elefantenkinder im Wuppertaler Zoo, Köln, 2007 (Kurztexte und Fotos).

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Wuppertaler Patentreffen im Elefantenhaus, Artikel zur Namensvergabe von Bongi, bei der auch der Name "Tika" zur Auswahl stand, auf www.wz-niederrhein.de.
  2. Elefantenbaby Tika begeistert Wuppertal und die Welt, auf de.wikinews.org
  3. Mit Bananen-Kiwi-Torte feiert „Prinzessin“ Tika Geburtstag, auf www.wz-wuppertal.de
  4. Ein Winternachmittag im Wuppertaler Zoo, auf www.geo-reisecommunity.de, mit Fotos
  5. „Tikaphorie” auch bei den Machern, auf stoelting-klein.de
Elefanten im Zoo Wuppertal
Afrikanische Elefanten
Kühe: Sabie | Sweni | Tika (2007) | Tuffi (2016)
Bullen: Tusker | Jogi (2014)