FANDOM


Tom
Art Elephas maximus
Geschlecht Maskulin männlich
Großeltern väterlicherseits: Chieng Mai†, Ida†; mütterlicherseits: Siam†, Kaveri
Mutter Nina
Vater Chang
Geburtsort Zoo Le Pal, Dompierre-sur-Besbre
Geburtsdatum 19.03.2014
Geschwister Jade
Halbgeschwister väterlicherseits: Karha†, Sithami, Tara, Karishma, Po Chin, Assam, Tunga†, Baby Q†, Qiyo†, Suki, Tun Kai, Tarzen†;
Charakter
EEP-Nummer 201405

Tom ist ein Asiatisches Elefantenbullkalb im französischen Zoo Le Pal in Dompierre-sur-Besbre.

Tom wurde am 19.03.2014 im Zoo Le Pal geboren[1]. Bei seiner Geburt wog er 154 kg und war etwa einen Meter hoch. Die Tragzeit dauerte fast 22 Monate[2]. Seine Mutter ist die seit 2005 im Zoo Le Pal lebende Nina, die damit ihr zweites Kalb zur Welt brachte nach ihrer Tochter Jade†. Im Zoo Le Pal leben neben Nina und ihrer Tochter Jade† außerdem Ninas Mutter Kaveri und die ältere Kuh Accra. Tom ist über seine Mutter Nina ein Nachkomme des verstorbenen Pariser Zuchtbullen Siam†.

"Die Geburt wird als einzigartig beschrieben, da Nina noch einen abgestorbenen Foetus in sich trägt, der noch nicht ausgetrieben werden konnte. Daher wuchs Tom im Mutterleib unter erschwerten Umständen und mit geringen Überlebenschancen heran." (diese Geschichte wird als Mär beschrieben, keine Beweis oder Ultra-Schall Foto vom 'Steinkalb'). Die Trächtigkeit von Nina wurde sorgfältig und mit Unterstützung eines deutschen Teams aus Berlin (vermutlich vom IZW) überwacht.

Vater von Tom ist der derzeit im dänischen Zoo Zoo Kopenhagen lebende Bulle Chang, der aus einer größeren europäischen Elefantenfamilie stammt (Changs Vater ist der Bulle Chieng Mai† im Zoo Kopenhagen, der selbst eine Reihe von Kälbern gezeugt hat. Chang lebte bis Oktober 2012 im Zoo Le Pal, danach bis zum Spätherbst 2017 im Zoo Planckendael, in Belgien.

Da der Zoo erst am 19.04.2014 wieder für Besucher öffnet, ist das Kalb derzeit noch nicht öffentlich zu sehen. Tom war seiner Mutter ein große Stütze und stärkte deren Lebenswillen, nachdem sie ein Bein gebrochen hatte und ihre erstgeborene Tochter verlor. Mittlerweile ist seine Mutter genesen und Tom schon ein recht selbständig und draufgängerischer Bulle geworden.

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Auvergne: Un bébé éléphant naît au parc Le PAL, auf www.20minutes.fr
  2. Naissance de TOM Eléphanteau asiatique, Il y a 15 jours: Une première mondiale, auf www.espacedatapresse.com
Elefanten im Zoo Le Pal, Frankreich
Asiatische Elefanten
Kühe: Accra | Kaveri | Nina
Bullen: Tom (2014)