FANDOM


Tonsak
Art Elephas maximus
Geschlecht Maskulin männlich
Mutter unbekannt
Vater unbekannt
Geburtsort Thailand
Geburtsjahr 1998
Nachkommen unbenannt + (2017)
Charakter -
EEP-Nummer 9815

Tonsak ist ein junger königlich-dänischer Asiatischer Elefantenbulle im schwedischen Tierpark Kolmården.

Tonsak wurde etwa 1998 in Thailand geboren.

Im Jahr 2001 wurde er als Geschenk des thailändischen Königs Bhumibol an die dänische Königin Margrethe II. zusammen mit den Kühen Kungrao und Surin nach Dänemark überführt. Vor dem Flug wurden sie von Prinzessin Sirindhorn, der Tochter des Königs, gesegnet. Die drei Jungelefanten trafen am 27.11.2001 in Kopenhagen ein. In Gegenwart von Königin Margrethe II. und ihrem Ehemann, Prinz Hendrik, wurden die Tiere am 30.11.2001 von Vertretern der thailändischen Botschaft und einer Delegation aus Thailand übergeben und in den Zoo Kopenhagen gebracht.

Im Zoo wurden sie zunächst auf einer eigenen Anlage (dem alten Giraffengehege) untergebracht, wo sie zusammen als Jungtiere zunächst etwa ein Jahr verbrachten, ehe sie mit der angestammten Elefantengruppe zusammengeführt wurden. Anfangs litt der junge Bulle unter Wachstumsschmerzen, die eine steife Gangart und das Nachziehen der Hinterbeine zur Folge hatten. Daher wurde er einer Behandlung mit einem Akupunkturgerät unterzogen, die auch beim Prinzgemahl Hendrik angewandt worden war und die gute Erfolge zeigte[1]. Nach einigen Jahren wurde Tonsak dann von den Kühen der Gruppe, wie bei Jungbullen üblich, aus der Gruppe gedrängt und musste einige weitere Jahre allein in einer kleineren Unterkunft untergebracht werden bis zur Errichtung des neuen Elefantenhauses. Mit Eröffnung der neuen Anlage war Tonsak auch mit seinen früheren Gefährtinnen Kungrao und Surin auf Außen- und Innenanlage der neuen Elefantenunterkunft zu sehen. Tonsak war der letzte Elefanten der Kopenhagener Gruppe, der ins neue Quartier umzog[2]. Da es in Kopenhagen zwei Bullen gibt, wurde für jeden ein eigener Innen- als auch Außenbereich eingerichtet. Es wurde berichtet, dass Gandhi, ein in Kopenhagen geborenes Bullkalb, einige Zeit mit Tonsak auf dessen Anlage verbrachte.

Der schwedische Zoo Kolmården nahm 2010 Kontakt mit dem Zoo Kopenhagen auf, um mithilfe des Spermas eines der dänischen Bullen die in Kolmården ohne Bullen lebenden Kühe künstlich zu befruchten. Daher wurden vom Leibniz-Institut für Zoo- und Wildtierforschung aus Berlin (IZW) Spermaproben von Chieng Mai und Tonsak entnommen, die zeigten, dass Tonsak im Gegensatz zu Chieng Mai keine lebenden Spermien aufwies, was auf das Zusammenleben mit dem älteren Bullen zurückgeführt wurde. Daher wurde Chieng Mai als Samenspender hinzugezogen[3].

Hanelefanten Tonsak flytter til Sverige01:57

Hanelefanten Tonsak flytter til Sverige

Im Sommer 2015 wurde nun Tonsak direkt an den Tierpark Kolmården abgegeben. Am 28.07.2015 reiste er nach Schweden und ist inzwischen in Kolmården eingetroffen, wo er offensichtlich als künftiger Zuchtbulle für die beiden jüngeren Kühe erwartet wurde. Bislang gab es keine Bullenhaltung in Kolmården. Bullkalb Namsai wurde dort erst 2013 nach artifizieller Insemination geboren. Derzeit ist der Bulle noch nicht zu sehen, da er sich erst dort einleben und mit den Kühen vertraut machen soll.

Tonsak hat ein Loch im rechten Ohr, das wegen einer Wunde auch behandelt werden musste[4] und trägt keine Stoßzähne.

Im Oktober 2017 wurde sein erster Nachwuchs leider tot geboren (Mutter: Bua).

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Kongelig behandling, auf www.bt.dk
  2. Zoo KØBENHAVN: Årsberetning 2008, auf www.zoo.dk, S. 6/S. 72
  3. Zoo København: Årsberetning 2010, Veterinære forhold, auf www.zoo.dk, S. 10-11
  4. Zoo København: Årsberetning 2007, Veterinære forhold, auf www.zoo.dk, S. 10
Elefanten im Zoo Kolmården, Schweden
Asiatische Elefanten
Kühe: Saba | Saonoi | Bua
Bullen: Tonsak | Namsai (2013)

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.